Kunst und Museen in Berlin

Absolventen der UdK-„Sound Studies“ präsentieren Abschlussarbeiten

Die Absolventen des Masterstudiengangs "Sound Studies" am UdK Berlin Career College präsentieren ihre Abschlussarbeiten. Die ausgewählten Werke sind bis 6. April in einer Ausstellung zu sehen.

Hinterhof-(c)-Edgardo-Gomez„Sound Studies“ befassen sich mit der modernen, auditiven Kultur. In vier Semester haben sich die Absolventen des 6. Jahrgangs mit Fragen zum Einfluss von akustischen Dimensionen auf unser Verhalten, unser Raumgefühl und unser Befinden auseinandergesetzt. Entstanden sind theoretische und künstlerische Arbeiten sowie Klanginstallationen. Zu sehen und zu hören sind diese am 13. und 14. März im Jazz-Institut Berlin.

Die Themen der Arbeiten befinden sich an den Rändern zwischen Klangkunst und Musik, an der Grenze zwischen Ordnung, Zufall und Chaos. Entworfen und gestaltet wurde unter anderem Klang im Stadtraum. Ist es beispielsweise möglich, die sozialen Strukturen von Berliner Hinterhöfen durch unsere auditive Wahrnehmung zu erkennen? Der Absolvent Edgardo Gуmez hat es versucht. Die ausgewählten Arbeiten kann man in der Ausstellung im achten Stockwerk in dem ehemaligen Arbeitsamt Tempelhof von 15. März bis 6. April erkunden. Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am Samstag den 15. März um 18 Uhr eröffnet.

Text: Giulia Carobene

Foto: Edgardo Gomez

Masterpräsentation 13. + 14. März ab 10.15 Uhr Universität der Künste Berlin, Jazz-Institut (Georg-Neumann-Saal) Einsteinufer 43-53

Ausstellung der ausgewählten Werken 15. März bis 6. April, Mi-So jeweils 17-21 Uhr, ehemaliges Arbeitsamt Tempelhof, 8. Stockwerk, Gottlieb-Dunkel-Str. 43/44