Bistroküche im "3 Minutes sur Mer"

Bistroküche im "3 Minutes sur Mer"  

Dreiminutesurmer_c_DanielaFriebe_HipiDie Torstraße ist seit einiger Zeit kulinarischer Dreh- und Angelpunkt von Mitte. Hier und da machen neue Restaurants auf und schließen wieder. Dieses hier hat die besten Voraussetzungen, eines derer zu werden, die bleiben. Denn das neue Eckrestaurant ist ein Ableger des beliebten Bandol sur Mer, das sich direkt nebenan befindet. Und es will das gleiche, ungezwungene französische Bistroflair vermitteln wie das Bandol. Nur gibt es hier, zur Freude der Gäste, mehr Plätze.
Auf den Tischen liegen Papiertischdecken, auf denen mit einem roten Buntstift die Reservierungen markiert werden. Das Lokal ist voll besetzt mit Torstraßengesichtern, dreitagebärtig, 30+, kunstaffin. Man duzt und kennt sich. Viele Gäste betreten das Lokal und begrüßen gleich mehrere Anwesende mit Handschlag. Ein Stammgast sitzt am Tresen und löffelt zufrieden sein Süppchen.

Die Karte dekliniert französische Klassiker: Austern auf Eis, Kalbs­tatar oder auch Burgunderweinbergschnecken. Viel Fisch, gebratene Rotbarbe, Heilbutt, Dorade mit Rotgarnelen in der Fischsuppe. Dabei sind auch Innereien wie Kutteln oder Entenleberpastete.
Als Starter wird Lauchquiche mit Lachs bestellt. Sie kommt auf einem Holzbrett mit Salat und schmeckt vorzüglich. Das Entrecôte ist zart und aromatisch, kurzum: genau wie es sein sollte. Leider muss man die Beilagen wie Brechbohnen, Pommes Frites, Kartoffelgratin oder Salat zu je 2,50 Euro selbst dazu wählen. Die Begleitung, die auf das Weihnachtsessen dieses Jahr verzichten musste, wählt eine knuspri­ge Ente mit Rotkohl und Klößen, und erntet damit, zu Recht, neidische Blicke vom Nachbartisch.

Ein wirkliches Highlight sind die beiden Desserts: Zwar steht Crème Brûlée inzwischen auf jeder Speise­karte Berlins, doch ist diese perfekt ausgeführt und kommt als Bonus mit einem Kleks köstlichem Rotweineis. Auch die butterweiche Tarte Tatin ist dekoriert mit Eierliköreis.
Man sollte dringend reservieren, auch unter der Woche, zumindest am frühen Abend. Das Restaurant scheint schon jetzt so beliebt zu sein wie der berühmte Nachbar. Wer dennoch spontan sein will, sollte es mittags probieren. Denn im Gegensatz zum Bandol sur mer hat das 3 Minutes auch eine Lunchkarte.    

Text: Antje Binder
Foto: Daniela Friebe/HIPI

tip-Bewertung: Empfehlenswert

3 Minutes sur Mer
Torstraße 167, Mitte,
Tel. 67 30 20 52,
Mo-Fr 11.30-24 Uhr, Sa+So 10-24 Uhr;
Speisen 7 bis 19,50 €, Softdrinks ab 2 €, Bier ab 3 €, Wein (0,1 l) ab 3 €, Fl. Wein (0,75 l) ab 20 €

 

Weitere Empfehlungen:

Subtile Experimente im Berlin Sankt-Moritz

Europäische Küche im Ikos

Apulische Küche im Hartweizen

Das Lokal in Mitte 

Zsa Zsa Burger in Schöneberg

Hofbräuhaus in Mitte

Gat Kitchen in Mitte

Naked Lunch in Mitte

Gutshof Britz in Neukölln

Mio in Mitte

P12 – P dodici  in Charlottenburg

Sauvage in Neukölln

Zunftwirtschaft in Tiergarten

Guten Morgen Franz in Mitte

East London in Kreuzberg

 

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 18.01.2012

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 22/2014

Älter werden? Supergeil! Warum in Berlin Coolness keine Frage des Alters ist || 50 Jahre Jazzfest || c/o Berlin macht wieder auf || Wellness-Quickies || Große Kunst: Der neue Film von Wim Wenders || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 23.10. - 05.11.2014.