Freudenreich

Café

Freudenreich  

Vor einer minikleinen Bar dann ein Pulk von amüsiert gickernden, sich zuprostenden Nachteulen. Manche mit Saxophon, andere einfach nur mit Kippe in der Hand. Perfekt! Rein und gleich an den wuchtigen Tresen mit viel Schnickschnack-Schabernack. Michi, passionierter Barmann, empfiehlt den Chabeau, eine Eigenkration aus „rechtsdrehenden Milchsäuren“ und natürlichen Fruchtauszügen namens Chabeso, dazu eine Spirituose der Wahl und frisches Zitronengras. Nicht schlecht. Daran nippend steigt man eine enge Wendeltreppe hinab in den Berliner Untergrund. Ein Durchgangszimmer, noch eins, schließlich eine wuchtige Tür: dahinter ein Raum mit Tischtennisplatte, brechend voll. Auf den durchgesessenen Sofas flirtende Franzosen, auf Bänken und Traversen ein paar neuköllnweit bekannte Barhocker mit dem Blick auf verführerisch mit den Hüften schwingende Frauen. Einsatz, Rundlauf, Finale, Punkt.

 

Freudenreich
Sonnenallee 67
12045 Berlin (Neukölln)
Verkehrsanbindung:
U-Bhf. Rathaus Neukölln, Hermannplatz
Öffnungszeiten:
Di-Sa ab 20 Uhr
 
Preise  
Softdrinks ab 1,80 €, Bier (0,3 l) ab 2,20 €, Wein (0,2 l) ab 3 €, Longdrinks ab 5 €, Kaffee 1,80 €
Rauchen  Rauchen erlaubt
Plätze  Innen: 40
Außen: 15
Public transport  U-Bhf. Rathaus Neukölln, Hermannplatz

tip Ausgabe 05/2015

Essen ist das neue Pop || Daniel Barenboim gegen Pegida || Harun Farocki: Letztes Projekt im HKW || Bradley Cooper ist der "American Sniper" || Der neue Star der Lyrik: Nadja Küchenmeister || Tanz aus Afrika im HAU || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 26.02.2015 - 11.03.2015.

tip Berlin Kino-Newsletter - jetzt anmelden!