Im Kino: "Anfang 80"

0 Kommentare

Im Kino: "Anfang 80"  

Anfang 80

Dass Liebe in der letzten Lebensphase auf der Leinwand nicht mehr wegversteckt wird, dafür haben Filme wie Andreas Dresens "Wolke 9" und erst kürzlich Michael Hanekes "Liebe" gesorgt. Auch der österreichische Film "Anfang 80" zeigt mit dem verheirateten Bruno und der krebskranken Rosa zwei alte Menschen, die sich nach einer Zufallsbekanntschaft so sehr ineinander verlieben, dass sie gegen die Widerstände ihres Umfelds und trotz der wenigen Zeit, die aufgrund der Diagnose nur bleibt, zusammen sein wollen. Auf zarte, manchmal etwas störrische Weise und von Karl Merkatz und Christine Ostermayer wunderbar gespielt, entsteht dabei eine ruhige Tragik-Romanze. Noch einmal Schmetterlinge im Bauch, eng tanzen, Sex haben, immer mit dem absehbaren Ende im Blick.

Text: Sascha Rettig

Foto: NGF

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: "Anfang 80" im Kino in Berlin

Anfang 80, Österreich 2011; Regie: Sabine Hiebler, Gerhard Ertl; Darsteller: Christine Ostermayer (Rosa), Karl Merkatz (Bruno); 90 Minuten; FSK k.A.

Kinostart: 28. März

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 28.03.2013

Mehr Informationen

tip Ausgabe 13/2016

Titel
: Der Wilde Sound der Stadt - Wieso Berlin die aufregendste Popstadt Deutschlands ist. || Der Nerd am Herd: Foodpairing verspricht, das perfekte Gericht wissenschaftlich zu ermitteln. || "The Lobster" - Regisseur Yorgos Lanthimos entwirft eine Art Versuchsanstalt für das Verhalten. || "Die Kabale der Scheinheiligen" - Frank Castorf zelebriert…

tip Berlin Kino-Newsletter - jetzt anmelden!