Verstehen Sie Schlagloch?

Verstehen Sie Schlagloch?  

Florentine_pixelio.de1. Das Schlagloch-Sonderprogramm des Senats soll den Bezirken helfen, ...
a) 550 neue "Vorsicht, Straßenschäden"-Schilder zu erwerben, um vor den frischen Löchern auf den Straßen zu warnen. 1 Punkt
b) infolge des Winters entstandene Straßenschäden zu reparieren. 2 Punkte
c) Schlaglöcher in verkehrsberuhigten Zonen auf Achsentiefe auszubauen, damit den Rasern unter den Autofahrern klar wird, welche Fahrgeschwindigkeit in einem Tempo-30-Areal angemessen ist. 3 Punkte

2. Die Bezirke haben 2012 das 25-Millionen-Budget dieses Programms nur gut zur Hälfte abgerufen, weil ...
a) sie noch genügend "Vorsicht, Straßen­schäden"-Schilder übrighatten. 1 Punkt
b) sie den lokalen Autowerkstätten Krisenhilfe zugesichert haben. 3 Punkte
c) die Sondermittel von der Senatsverwaltung für Finanzen nur sehr zögerlich zur Verfügung gestellt wurden, sodass die Straßenbauarbeiten nicht mehr rechtzeitig ausgeschrieben werden konnten. 2 Punkte

3. Unter dem Begriff Kaltasphalt versteht man gemeinhin ...

a) die in der Senatsverwaltung für Verkehr gebräuchliche Fachbezeichnung für eine ­Berliner Stadtstraße bei Minusgraden. 1 Punkt
b) eine typische Berliner Methode, einzel­­ne Schlaglöcher kurzfristig und nur provisorisch zu flicken. 2 Punkte
c) einen Verbraucherhinweis der Bezirke, wo sich in einigen Wochen ein neues Schlagloch auftun wird. 3 Punkte

4. Berlin wurde im Herbst zu Schmerzensgeld für eine Rentnerin verurteilt, weil sie in Pankow über marode Gehwegplatten einer Mittelinsel gestürzt war und sich dabei verletzt hatte. Der Bezirk hatte sinn­gemäß dagegen argumentiert, dass ...
a) die Frau auch ohne Warnschilder den desolaten Zustand des Gehweges hätte erkennen müssen und folglich selber schuld ist, ihn achtlos benutzt zu haben. 2 Punkte
b) der Gehweg eine Woche vor dem Sturz noch völlig in Ordnung gewesen sei. 1 Punkt
c) man doch bitte mal die Kirche im Dorf lassen solle, weil beispielsweise in Italien, Haiti oder Bangladesch die Wege viel maroder seien. 3 Punkte

5. Ein über einen Straßenabschnitt von mehreren Hundert Metern voll erneuerter Straßenbelag gilt in Berlin als ...
a) Indiz für eine vom Land Berlin verlorene juristische Auseinandersetzung mit einem Verkehrsteilnehmer. 3 Punkte
b) in Ausnahmefällen finanzierbar. 1 Punkt
c) Luxussanierung, die 2013 in mehreren Bezirken wegen Gentrifizierungsverdacht verboten werden soll. 2 Punkte

Auswertung

5–7 Punkte: Die Verwaltung ist für Sie das Unfähigste unter der Sonne. Der trauen Sie alles zu, wenn es nur abgrundtief gemein ist. Ihr Username bei Webportalen mit Kommentarfunktion: "Rider on the Shitstorm".
8–11 Punkte: Sieh da, ein Bescheidwisser! Sie haben zu Hause ein Organigramm-Poster der Berliner Verwaltung an der Wand. Ihre Usernames in Dating-Chatrooms: "Nußbaum", "Müller", "Senatsreserve".
12–15 Punkte: Jawoll! Das brauchen wir jetzt in Berlin: positives Denken. Leute wie Sie. Echte Wunschdenker. Sonst wäre das alles ja nicht auszuhalten.

Testleiter: Erik Heier

Foto: Florentine /pixelio.de

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 11.01.2013

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 20/2014

Lust am Laufen - Warum es plötzlich alle machen und wie der Start gelingt || Stadt-Land-Food: Das alternative Genussfestival || Christian Petzolds bisher bester Film "Phoenix" || Element of Crime || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 25.09. - 08.10.2014.

Tip Top Ten: Am häufigsten gelesen