Stemann und Hinrichs gewinnen Theaterpreise

Stemann und Hinrichs gewinnen Theaterpreise  

Nicolas-Stemann-fotografiert-von-Hanns-JoostenDer mit 10.000 Euro dotierte 3sat-Preis für eine "herausragende künstlerische Leistung" ging an Regisseur Nicolas Stemann (Foto) für seine Inszenierung "Faust I + II". Die Jury des 3sat-Preises erklärte zur Begründung, Stemanns achteinhalbstündige Arbeit sei selbst ein "Faustisches Ereignis, ein Grübeln und Ergründen, was dieses Drama im Innersten zusammenhält". Nina Hoss, Jurorin des Alfred Kerr-Darstellerpreis, erklärte, der 1976 geborene Hinrichs spiele in "Kill your Darlings! Streets of Berladelphia" von der Volksbühne Berlin "mit einer bemerkenswerten Leichtigkeit und Selbstsicherheit und bleibt dabei gänzlich uneitel". Den mit 20.000 Euro dotierten Theaterpreis Berlin hatte bereits zu Beginn des Festivals die österreichische Schauspielerin Sophie Rois für ihre herausragenden Verdienste um das deutschsprachige Theater erhalten. Sie war beim Theatertreffen in Herbert Fritschs Inszenierung "Die (s)panische Fliege" zu sehen.

Foto: Hanns Joosten

NICOLAS STEMANN ÜBER SEINE "FAUST"-INSZENIERUNG

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 21.05.2012

tip Ausgabe 18/2015

Wahre Liebe: Fußball fern vom Kommerz || Pure & Crafted huldigt der Gitarre || Flippern: Kugelhagel in der Kneipe || Abgründiger Kostümfilm: "Märchen der Märchen" || Die Berliner Zeichner Flix & Mawil || Culcha Candela werden selbstkritisch || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 27.08.2015 - 09.09.2015.

tip Berlin Kino-Newsletter - jetzt anmelden!