Armin Petras inszeniert "Der Kaufmann von Venedig" im Maxim Gorki Theater

Armin Petras inszeniert "Der Kaufmann von Venedig" im Maxim Gorki Theater  

"Der Kaufmann von Venedig"
Der klamme Kaufmann Antonio ist eine Kauffrau, und sein Kreditgeber, der Jude Shylock, eine Jüdin. Kehrt Armin Petras
Shakespeares Besetzungspraxis – nur Herren, auch in Frauenrollen – zeitgemäß um? Oder spielt er schon mal die Damenquote im Finanzbusiness durch? Hebt die weibliche Besetzung das antisemitisch anfällige Duo besonders hervor oder lenkt sie, im Gegenteil, von ihm ab? So energisch die Frauenfrage in Gestalt von Cristin Königs hitlersekretärinnenhafter Antonia und Regine Zimmermanns kaltem Dandy auch auftritt – in der Inszenierung des Gorki-Intendanten wirkt sie wie eine im Probenprozess obsolet gewordene Regie-Idee. Überholt wurde sie anscheinend von einer anderen Lesart, nämlich den Integrations- und Aufsteigerambitionen von Diener Lanzelot (Peter Jordan), vor allem aber von Shylocks Tochter Jessica (Julischka Eichel).
Natascha von Steiger (Bühne) und Aino Laberenz (Kostüme) haben den "Kaufmann von Venedig" in ein symbolisches Krisen-Italien verlegt, in dem sich die Blingblings und ihre Bunnys noch vor einer pleitegegangenen Dolce-Boutique Champagner in die Gierhälse schütten. In dieser Mafia-Society gelten simple Regeln. Wer rein will, muss sich anpassen, Hierarchien respektieren und alle Herkunft fahren lassen. Der Seitenwechsel gelingt: Bei Lanzelot reicht es, dass er sich durchs Vokabular der Stereotypen kaspert. Jessica zahlt einen höheren Preis. Sie entsagt der Welt ihres Vaters, prostituiert sich und nimmt den brutal-schmierigen Lover Lorenzo in Kauf.
Obwohl der Abend um keinen Knalleffekt verlegen ist, kommt er erstaunlich schwerfällig von der Stelle – vielleicht knirscht ja der ungelöste Antisemitismuskonflikt im Getriebe.

Text: Eva Behrendt

tip-Bewertung: Annehmbar

Termine: Der Kaufmann von Venedig
im Maxim Gorki Theater,
Di 17., So 22.11., 19.30 Uhr
Tickets unter www.tip-berlin.de/tickets

Theater und Bühnen in Berlin von A-Z

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 17.11.2009

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 26/2014

Glauben ohne Gott - Vom Sinn des Lebens || June Newton im Interview || Sebastian Fitzek - Berliner Thriller-Autor || Ridley Scott über "Exodus" || Neue Clubs im Check || 100 Jahre Volksbühne || Die besten Silvester-Partys || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 18.12. - 31.12.2014.