Ostern: Bedeutung und Rituale

Ostern: Bedeutung und Rituale  

Heute sind vielen Menschen die christlichen Ursprünge des Festes schlicht egal. tip-Online gibt dennoch einen kleinen Einblick in die Ursprünge des Festes und seiner Rituale: Denn Wissen schadet bekanntlich nicht.

jesusDie Feiertage

Karfreitag - An diesem Tag gedenken die Christen der Kreuzigung Jesu Christi, auch bekannt als Jesus von Nazaret.

Karsamstag - Auf die Kreuzigung folgt die Grabesruhe Christi, die Kirche erwartet mit Fasten und Gebeten der Auferstehung des Gottessohnes.

Ostersonntag - Die Aufersteheung Jesu Christi von den Toten ist der ranghöchste Feiertag im Kirchenjahr. In den westlichen Kirchen wird das Datum über den Mondkalender bestimmt, auf den Sonntag nach dem ersten Vollmond, und fällt mit dem jüdischen Pessach-Fest zusammen.

Ostermontag - Streng genommen ist der Montag die Fortsetzung des Ostersonntages und
somit nur bedingt als eigenständiger Tag zu betrachten, denn geschichtlich ist die Jesus-Geschichte am Ostersonntag verankert. Erklärt wird die Verlängerung des Festes damit, dass es den Gläubigen ermöglicht werden sollte, auch an einem Werktag einen Festgottesdienst besuchen zu können.

eierRituale und Bräuche

Ostereier - Ostereier zu färben, zu verstecken, zu suchen und zu essen ist ein weit verbreiteter Brauch. Das Ei ist Symbol des Lebens, der Fruchtbarkeit und der Erneuerung. In früheren Zeiten wurden die Ostereier der Frühlingsgöttin Ostara zum Opfer gebracht, heute gelten Sie eher als Zeichen der Freunschaft. Seit dem 12. Jahrhundert ist vornehmlich der Ostersamstag der Tag, an dem die Ostereier gefärbt werden, um dann mit anderen Lebensmitteln in bunten Körben zu Ostern in der Kirche geweiht zu werden.

Osterfeuer - Die ersten Osterfeuer sind bereit im 16. Jahrhundert bezeugt, der Brauch geht auf eine Tradition zurück, die schon während der Bronze- und Eisenzeit entstand. Osterfeuer werden meist am Samstag vor Ostern entzündet.

Osterhase -Der eierbringende Hase hat sich erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der populären Kultur um Ostern ausgebreitet. Frühere Eierlieferanten waren je nach Region der Kuckuck (Schweiz), der Fuchs (Westfalen), der Stroch (Thüringen) und auch der Hahn (Böhmen). Erstmals erwähnt wurde der Osterhase 1682 vom Medizinprofessor Georg Franck von Frankenau in seiner Abhandlung "De ovis paschalibus – von Oster-Eiern".

Eierrollen - Beim Eierrollen lässt jeder Spieler ein hart
gekochtes Osterei einen kleinen Hügel herunterrollen. Das Ei, das am
weitesten rollt, hat gewonnen und der Sieger darf alle anderen Eier
einsammeln. Bei einer anderen Variante werden die Eier nacheinander
hinuntergerollt. Dabei wird versucht, mit dem eigenem Ei die anderen
Eier zu treffen. Wer eines getroffen hat, bekommt es.

Osterreiten - Dieser sorbische Brauch wird noch heute in Teilen
Brandenburgs gepflegt und zieht mittlerweile viele Besucher in die
Oberlausitz. Am Ostersonntag reiten die katholischen Männer einer
Kirchengemeinde in Frack und Zylinder auf festlich geschmückten Pferden
in die Nachbargemeinde, um dieser die frohe Botschaft zu verkünden,
dass Jesus Christus auferstanden ist.

Weiterlesen: Spaziergänge, Konzerte, Feste an Ostern 2014

Osterwasser - In der römisch-katholischen Kirche wird das Osterwasser auch als Weih- oder Taufwasser bezeichnet. Es wird in der Osternacht in einem feierlichen Ritus geweiht. Dabei wird eine Osterkerze dreimal in Wasser eingetaucht, während ein Priester mit einem Segensgebet um die Herabkunft des Heiligen Geistes bittet.


Das etwas andere Ostern

710Strausberg_HStip-Online empfiehlt Osterspaziergänge ins Umland:

Sehenswertes Strausberg Nord

Pompöses Hohen Neuendorf

Vielfältiges Königs Wusterhausen

Sehenswertes Ahrendsfelde

 

 

Fotos: Dieter Schütz, Daniel Pfeiffenberger, Gerd Altman, Jutta BSS/Pixelio

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 21.04.2014

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 24/2014

Wie Crowdfunding unsere Stadt verändert || Sommelier des Jahres: Willi Schögl || Hollywoodstar Jessica Chastain braucht Nähe || 32 Seiten Extra-Heft: Advent "Schöne Dinge machen" || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 20.11. - 03.12.2014.