Public Viewing zur Fußball EM 2012 in Berlin

Public Viewing zur Fußball EM 2012 in Berlin  

Public Viewing

NEUKÖLLN

GRIESSMÜHLE
Zwischen Ringbahn und Schrottplatz soll in der Griessmühle, einer ehemaligen Nudelfabrik am Teltow­kanal mit viel Outdoor-Platz auch zum Spielen für Kinder, ein fröhliches Fußballfest gefeiert werden: Es locken sowohl Großbildleinwände als auch Lounges mit Fernsehern, außerdem Tipp-Kick-Turniere und Lagerfeuerromatik. Geplant ist auch eine Liveschaltung zu einem Public-Viewing-Platz in Warschau.
Sonnenallee 221, www.facebook.com/griessmuehleem

 

PRENZLAUER BERG

KULTURBRAUEREI
In der Kulturbrauerei werden alle Spiele auf einer 24 Quadratmeter großen Leinwand gezeigt. Bei schlechtem Wetter können alle Spiele indoor verfolgt werden. Eintritt: 3 Euro für alle Deutschland- und Finalspiele, 2 Euro für alle anderen Übertragungen.
Schönhauser Allee 36-39, www.kulturbrauerei-berlin.de

MAUERSEGLER
Der Mauersegler, ein traditioneller Szene-Public-Viewing-Ort, befindet sich direkt am Mauerpark und beherbergt das entsprechende, vergnügungsaffine Publikum. Sämtliche Spiele der EM kann man hier entweder im Biergarten oder in einem überdachten Indoor-Bereich auf Großleinwänden verfolgen – und sich dabei mit Leckereien vom Holzkohlegrill stärken.
Bernauer Straße 63/64, www.mauersegler-berlin.de

Public ViewingSCHWALBE
In der Schwalbe, einer bekannten Szene-Fußball-Kneipe, spielt die EM naturgemäß eine große Rolle. Mit drei Leinwänden und einigen Fernsehern kann man von jedem Sitzplatz die Spiele bestens verfolgen und gegebenenfalls zwischen parallel laufenden Begegnungen hin- und herspringen. Außerdem ist ein Fußballquiz geplant und steht ein Kickertisch bereit.
Stargarder Straße 10, www.schwalbeberlin.de

TANTE KÄTHE
Unter dem Motto "Fußballschau am Mauerpark" heißt das Tante Käthe dieses Jahr sein Publikum willkommen. Alle Spiele können auf drei Leinwänden verfolgt werden. Doch auch abseits der Leinwände bietet sich dem Gast – vom Rudi-Völler-Schrein bis zum Länderbier der jeweils spielenden Teams – so einiges. Für den kleinen Hunger gibt es einen Käthering mit Wurst und Steak. Wer möchte, kann aber auch einfach die Idylle des Biergartens im Mauerpark am gemütlichen Lagerfeuer genießen.
Hinter dem nördlichen Ende des Mauerparks, www.tante-kaethe.com

VÄTERZENTRUM BERLIN
Anders als der Name des Vereins vermuten lässt, sind neben Männern und Kindern auch Frauen herzlich ins Väterzentrum eingeladen, alle Spiele der deutschen Mannschaft in kindgerechter Umgebung zu verfolgen. Außerdem steht Männerspielzeug aller Art bereit: vom Kickertisch bis zur Carrera-Bahn.
Marienburger Straße 28, www.vaeterzentrum-berlin.de

WM-STUDIO MITTE
Es ist zwar EM und nicht WM, trotzdem lässt sich das WM-Studio Mitte natürlich nicht lumpen. Zu Ehren der osteuropäischen Architektur des 20. Jahrhunderts gibt es die witzigen Kommentare zu allen Deutschland-Spielen auf der Freifläche neben der Kohlenquelle in Prenzlauer Berg. Die Fahne weist den Weg.
Kopenhagener Straße 17, Eintritt 3,- Euro, www.wmstudiomitte.de

 

SCHÖNEBERG

BEGINE
Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.

Fußball = Männersport? Mit solchen Klischees braucht man im Lokal des feministischen Begine Kulturvereins erst gar nicht anzukommen. Zur EM werden hier alle Deutschlandspiele gezeigt, wobei die Frauen unter sich bleiben.
Potsdamer Straße 139, www.begine.de

TAVERNA TRILOGIE 
In Griechenland steht die Stimmung derzeit ja nicht gerade zum Besten. Doch vielleicht schaffen es ja wenigstens die helenischen Kicker, mal wieder für ein wenig Ruhm zu sorgen. Wer mit ihnen mitfiebern will, ist in der griechischen Taverna Trilogie gut aufgehoben, wo während der EM zwei große Fernseher alle Spiele übertragen. Dazu lockt die größte griechische Weinkarte Deutschlands.
Motzstraße 45, www.taverna-trilogie.de

BLUESGARAGE
Auf drei Flatscreens werden alle Spiele der EM übertragen, dazu gibt es Speisen und Getränke. Zum Zeitvertreib vor und nach den Spielen oder auch in der Halbzeitpause stehen Billard-, Kickertisch, sowie eine Dartscheibe zur Verfügung. Die sonst jeden Donnerstag stattfindenden Blues-Sessions fallen während der EM aus.
Monumentenstraße 32, www.blues-garage-berlin.de

 

SPANDAU

ZITADELLE SPANDAU
Groß, klein, alt, jung: Die Zitadelle Spandau bietet traditionell Fußballgucken für die ganze Familie in schönstem Open-Air-Ambiente. Außerdem lockt ein Rahmenprogramm mit Sport und Unterhaltung. Neben den Spielen der deutschen Nationalmannschaft werden das Eröffnungsspiel sowie alle Begegnungen der Finalrunden auf einer 7 mal 4 Meter großen Leinwand übertragen. Der erste Gruppenspieltag der deutschen Mannschaft wird darüber hinaus von der Berliner Grillmeisterschaft eingeläutet.
Am Juliusturm 64, www.zitadelle-spandau.de

Public ViewingTIERGARTEN

FANMEILE STRASSE DES 17. JUNI
Was zu Fußballgroßereignissen 2006, 2008 und 2010 richtig war, kann zur
EM 2012 nicht falsch sein: Die Fanmeile auf der Straße des 17. Juni.
Allerdings werden in diesem Jahr nur die Spiele der deutschen Mannschaft sowie Viertelfinal- und Halbfinalspiele sowie das Finale gezeigt. Zwischen Siegessäule und Yitzhak-Rabin-Straße, www.fanmeile-berlin.de

PUSCHEL'S PUB
FC-Bayern-Fan Puschel lässt sich in seiner Kneipe natürlich nicht entgehen, wie sich Schweini & Co. bei der EM so machen: Bei Spielen der deutschen Mannschaft gibt es bei Bestellung des ersten Getränkes das zweite auf Kosten des Wirts. Doch natürlich werden in der Fußball-Fan-Kneipe auch alle anderen Spiele auf zwei Flatscreens und einer Leinwand gezeigt.
Potsdamer Straße 112

TREPTOW

ARENA BERLIN
Urbane Clubcultur, sommerliches Chillen und natürlich Fußballgucken. Zwischen Badeschiff, Club der Visionäre und dem Garten der Entschleunigung können im Fußball-Tempel bis zu 1.500 Fans mitfiebern. Mit zwei 8 mal 4,5 Meter großen Leinwänden hat sich die Arena Berlin ein neues Motto aufgestellt: You will never watch alone. In der überdachten Outdoor-Location ist man auch bei schlechtem Wetter trocken draußen.
Eichenstraße 4, www.arena-berlin.de

INSEL BERLIN
Bis zu 300 Fußballfreunde können auf der Insel gemeinsam zittern, leiden, fiebern und hoffen. Im großen Sommergarten ist auch für das kulinarische Wohl gesorgt: mit Flammkuchen, Schnitzel, Bier und alkoholfreien Getränken.
Alt-Treptow 6, Ecke Bulgarische Straße, www.inselberlin.de

 

FUSSBALL + KULTUR

8. OFFENE AFRIKA FUSSBALLMEISTERSCHAFT BERLIN
Freunde des afrikanischen Fußballs, denen es bei der EM trotz Spieler wie Florent Malouda (F), Jitro Willems (NL) oder Jérôme Boateng (D) noch nicht so richtig warm ums Herz wird, können bei der 8. Offenen Afrika Fußballmeisterschaft Berlin am 16. und 17.Juni ambitionierten kamerunischen, angolanischen oder ghanaischen Amateur-Teams beim Kampf um den Siegerpokal zuschauen. Zehn Länder-Teams spielen dabei in zwei Gruppen. Außerdem tritt ein afrikanisches All-Star-Team gegen eine Fußballmannschaft der Polizei an und spielt der afro-deutsche Nachwuchs der C-, D-, E- und F-Jugend um Sieg und Platz. Eingerahmt wird das Geschehen von einem Afrika-Fest mit Musik, afrikanischer Küche und einem bunten Kinderprogramm.
Jubiläumssportplatz Neukölln, Bergiusstraße 22, Neukölln, Sa. 16.6. + So 17.6. je ab 11 Uhr, Eintritt frei, www.faso-initiative.de

CHOREOGRAFIE DER MASSEN
Die Ausstellung verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen Sport, Architektur und Fankultur. Zum einen erfolgt ein historischer Rückblick auf die Entwicklung der Sportkultur von der Antike bis heute. Zum anderen steht das Stadion als Ort von Emotionen wie Glück, Enttäuschung, Euphorie und Wut im Zentrum.
Akademie der Künste, Pariser Platz 4, Mitte, www.adk.de

WILLIMOWSKI, KLOSE, PODOLKSI & CO.
In der Ausstellung "Willimowski, Klose, Podolski & Co. – Oberschlesier in der deutschen und polnischen Nationalmannschaft" (8.6.–2.7.) geht es um die Bedeutung des Fußballs in Oberschlesien nach dem 1. Weltkrieg bis in die Gegenwart. Am Abend des Ausstellungsbeginns wird das Eröffnungsspiel Polen–Griechenland auf Großleinwand gezeigt und typisch polnische Snacks ­gereicht. Parallel zur Ausstellung sind im Juni alle Spiele der deutschen und der polnischen Mannschaft zu sehen.
Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22-24, Charlottenburg, Anmeldung (erforderlich) zur Ausstellung und zum Public Viewing unter Tel. 71 38 92 13 + dpgberlin@t-online.de

COLORADO COLLAGE SOCCER TEAM
Auf ihrer mehrwöchigen Reise durch Europa macht das Fußballteam des Colorado College aus Colorado Springs auch in Berlin Halt und misst sich am 12. Juni im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion mit den Alt-Stars des Humboldt-Gymnasiums aus Tegel (um 16 Uhr) als auch mit dem FC Bundestag (um 18 Uhr). Zwei Spiele an einem Tag – das müssen Jogis Jungs erst mal nachmachen. Der Eintritt zu beiden Spielen ist frei.
Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion, Eberswalder Straße 37-52, Prenzlauer Berg

FUSSBALL. MACHT. IDENTITÄT.
Historische Dokumente, Plakate, Filmausschnitte, Fotografien, Wimpel und Abzeichen gewähren in der Ausstellung "Fußball. Macht. Identität." einen Einblick in die Fußballgeschichte der Gastgeberländer. Schwerpunkt der Schau sind die Repräsentationsformen der Nationalmannschaften und die sozialen Bezüge innerhalb der Alltags- und Fankultur.
Galerie Zero, Köpenicker Straße 4, Kreuzberg, Tel. 74 07 33 09, www.zero-project.org, Mi–Sa 12–18 Uhr

Recherche und Texte: Julia Hollnagel, Philip Eberhard, Martin Zeising

Foto oben und unten: Peter Engelke

zurück | 1 | 2 

 

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 12.06.2012

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 18/2014

Jürgen Kuttner inszeniert "Tabula rasa" am Deutschen Theater || Der Komponist Jörg Widmann im Porträt || Volker Schlöndorffs neuer Film "Diplomatie" || Süßes Handwerk: Berliner Süßwarenmanufakturen || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 28.08. - 10.09.2014.