Schwebebad im Floating Tank

1 Kommentar

Schwebebad im Floating Tank  

Floating TankFloating-Tank nennen Wellness-Profis eine mit hochprozentigem Salzwasser befüllte Kabine, in der Körper und Geist dahingleiten und eins werden sollen. Viel Platz dafür haben beide nicht. Der Tank, das ist im Grunde nicht mehr als eine größere Badewanne, die mit einem Deckel schall- und lichtdicht verschlossen werden kann. Wenn man wollte, könnte man auch von einer Art Sarg sprechen. Doch trotz dieser wenig erbaulichen Assoziation – die Sache reizt mich. Denn floaten, so heißt es, führe zu einem enormen Ausstoß von Glückshormonen und steigere die Konzentration sowie die Kreativität durch Stress­abbau. Damit nicht genug: In der Schwerelosigkeit sollen sich Muskulatur und Gelenke entkrampfen, obendrein soll das Salzwasser die Haut beruhigen und Giftstoffe aus dem geschundenen Leib ziehen. Auch die Physiotherapie schenkt dem Floa­ten zunehmend Aufmerksamkeit, etwa bei der Behandlung von Rheuma. Und Leis­tungssportler nutzen das Floa­ten mittlerweile zum Kurieren von Verletzungen und zur Fokussierung auf wichtige Wettkämpfe. Das Schwebebad – ein Wunderding?

John Cunnigham Lilly zufolge schon. Der US-Neurologe gilt als Floating-Pionier und entwickelte in den Fünfzigern des vergangenen Jahrhunderts zusammen mit der NASA den dazugehörigen Tank. Die Zielsetzung war zunächst rein wissenschaftlich: Wie reagiert das menschliche Gehirn bei völliger Abstinenz von Umweltreizen? Lilly nannte diesen Zustand die "Isolation des Biocomputers". Er schreibt nach ers­ten Tests: "Ich habe entdeckt, dass zwischen unserem normalen Wachbewusstsein und der Bewusstlosigkeit des tiefen Schlafs faszinierende Welten unterschied­licher Ebenen des Seins liegen.“ Der Erforschung dieser Welt widmete sich Lilly in den Folgejahren.
Allerdings auch mithilfe von Drogen, was seine fachliche Reputation arg beschädigte.

Weitere Studien aus den USA und Schweden jedoch zeigen durchaus positive Effekte eines Salzwassergleitflugs auf. Und was die Floating-Szene angeht: Hier wurde und wird Lilly immer noch als Visionär geschätzt. Im angelsächsischen Raum haben sich die Tanks längst als Wohlfühl-Instrument etabliert. Und auch hierzulande regt sich etwas, mit Berlin als heimlichem Zentrum. Schon in den siebziger Jahren soll es in der Oranienstraße selbst gebaute Tanks gegeben haben, in denen gegen Münzeinwurf eine Schwe­be­session möglich war. Heute finden sich Einzelkabinen in U-Boot- und Muschelform bei Float Berlin in der Dunckerstraße und im float-store am Gendarmenmarkt. Auch das
Hotel Riverside und die Thermen im Europa-Center bieten den Service an. Oder das Schöneberger Schwebebad tranxx im Akazienhof, das nach Eigendarstellung geräumigsten Floatariun der Stadt, auch geeignet für Paare.

Text: Roy Fabian

Schwebebäder-Adressen (Voranmeldung erwünscht):

tranxx – Schwebebad & Floatcenter
Akazienstraße 27/28, Schöneberg,
60 Min. Einzelfloating 59 €, Di-So 10-22 Uhr, Tel. 78 95 51 53, www.tranxx.de

Float Berlin Dunckerstraße 12, Prenzlauer Berg, 60 Min. Einzelfloating
45 €, Di-Sa 12-21 Uhr, Tel. 44 03 65 00, www.float-berlin.de

float-store Kronenstraße 55-58, Mitte, 60 Min. Einzelfloating 50 €,
Mo-Sa 10-20 Uhr, Tel. 32 29 86 17, www.float-store.de

Riverside Hotel & Day Spa Friedrichstraße 105-106, Mitte,
60 Min. Einzelfloating 68 €, tgl. 10-23 Uhr, Tel. 28 49 00, www.tolles-hotel.de

Thermen am Europa Center Nürnberger Straße 7, Charlottenburg,
60 Min. Einzelfloating 50 €, Mo-Sa 10-24 Uhr, Tel. 257 57 60, www.thermen-berlin.de

Wellnest Potsdam Beyerstraße 2, Potsdam, 60 Min. Einzelfloating 54 €, Mo-Sa nach Terminvereinbarung, Tel. 0331-200 64 15,

www.wellnest-potsdam.de

Liquidrom Möckernstraße 10, Kreuzberg, Tel. 258 00 78 20, Einzelkarte je nach Dauer 17,50-22,50 €, www.liquidrom-berlin.de

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 06.10.2009

Kommentare

Floating in deiner Nähe

Auf Lastminute-Dealz.de findest du Top Wellness-Angebote in deiner Nähe. Nutzen kannst du auch die lastminute-Dealz App für Android http://bit.ly/1fenHv0 oder iOS http://bit.ly/19tSItP. Neben…Lesen »

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 26/2014

Glauben ohne Gott - Vom Sinn des Lebens || June Newton im Interview || Sebastian Fitzek - Berliner Thriller-Autor || Ridley Scott über "Exodus" || Neue Clubs im Check || 100 Jahre Volksbühne || Die besten Silvester-Partys || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 18.12. - 31.12.2014.