Dirty Projectors: Swing To Magellan

Dirty Projectors: Swing To Magellan  

Dirty Projectors, Swing Lo MagellanWer eine Schwäche für Art-Rock hat, der kommt 2012 voll auf seine Kosten. Den Schotten von Django Django ist ein exzellentes Debüt gelungen, Field Music und auch Alt-J überzeugen. In diese Kette reiht sich erwartungsgemäß auch David Longstreth mit seinen Dirty Projectors ein. Er ist einer der vielen kreativen Köpfe, die in der Musikszene im New Yorker Stadtteil Brooklyn zu Hause sind.
Nach stockendem Beginn und Veröffentlichungen, die nur am Rande wahrgenommen wurden, konnte er zuletzt Björk und David Byrne als musikalische Partner und Beyoncé als Fan gewinnen. Ihnen, und nicht nur ihnen, wird auch "Swing Lo Magellan"  gefallen. Longstreth ist einer, der es mit Genregrenzen nicht so genau nimmt und keinen Hörer von vornherein ausschließt. Er arbeitet mit R&B- und Hip-Hop-Beats, liebt afrikanisches Gitarrenspiel, integriert Kammermusikstreicher und hat eine Schwäche für Psychedelia, Folk und nicht ganz so offensichtliche Einflüsse aus den Achtzigern.  
In "Offspring Are Blank" ähnelt der Beat Snoops "Drop It Like It’s Hot", dazu singt Longstreth wie Green Gartside von Scritti Politti. Plötzlich drängt die Gitarre unruhig dazwischen und kommt es zum Donnerwetter. Es prallt wirklich einiges aufeinander, sogar an Prog-Rock fühlt man sich erinnert. Und das ist nur der Anfang. Wenig später wird es politisch: "But now the banks are closed and nothing gets bigger, the crowd will yell but the gun has no trigger." Longstreths Reaktion auf Occupy Wall Street? Auf zunehmende Armut?
Mit euphorischem Gesang und von lieblichen Mädchenstimmen umsäuselt nimmt er ernsten Worten die Schwere. Dieser Mann kommt auf alle möglichen Gedanken, aber in vielen Fällen lässt er durchblicken, dass er eine moderne und andere Variante von "Pet Sounds" im Sinn hat. Dieser Mammutaufgabe ist er jetzt, zehn Jahre nach Bandgründung, absolut gewachsen.

Text: Thomas Weiland

tip-Bewertung: Herausragend

Dirty Projectors, Swing Lo Magellan (Domino/Good To Go)

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 13.07.2012

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 15/2014

Die schönsten Seen in Berlin und Brandenburg || Warum die Flüchtlings- unterstützer täglich mehr werden || Die Beatsteaks im Interview || Der Berlinale-Gewinner startet im Kino || Die neue Leihkultur || Programm- und TV-Kalender vom 17.07. - 30.07.2014.