Silent Discotheque im Lido

1 Kommentar

Silent Discotheque im Lido  

Silent Discotheque

Kopfhörern begegnet man recht häufig im Stadtbild: auf den Köpfen von Radfahrern und S-Bahn-Passagieren, auf den Ohren Wartender beim Zahnarzt oder in der Behörde. Neuerdings trifft man sie selbst da an, wo man es nicht unbedingt erwartet: auf der Tanzfläche – und dann gleich scharenweise. Kürzlich war es im Kreuzberger Lido wieder soweit: Dann öffnet freitags die hauseigene Clubreihe Rock AG die Pforten zur Silent Discotheque. Während im Hauptsaal wie gewohnt Indierock und Punk aus den Lautsprechern dröhnen und sich Nichttänzer am Rande mit vorgehaltener Handfläche gegenseitig in die Ohren brüllen, herrscht nebenan im Zeltraum sonderbare Ruhe. Menschen grooven und springen, zwei DJs verrichten sicheren Griffs ihr Handwerk, drehen an den Knöpfen. Doch zu hören ist nichts, oder eher wenig: Fußgetrappel, Gekicher, mal eine Bierflasche, die umfällt. Gelegentlich erhebt sich wie aus dem Nichts ein vollhalsiger Chor der Tänzer; dann ahnt man, dass unter den Kopfhörern AC/DCs "Thunders­truck" wummern muss oder "Junge" von den Ärzten.
Für Betrachter ist das ein drolliges Schauspiel. Björn Krüger aber, Initiator der Silent Discotheque im Lido, versichert nach der ersten: "Es ist ein fantastisches Konzept. Und es macht allen, die beteiligt sind, wirklich Spaß. Zuerst war ein gewisses Zögern der Leute zu merken, bevor sie sich Kopfhörer aufgesetzt haben. Aber im Laufe des Abends waren alle Kopfhörer vergriffen."
Auf die Idee zum stummen Event kam Krüger eher aus pragmatischen Überlegungen. "Als Veranstalter überlegst du ja ständig, was man seinen Gästen noch Gutes tun kann – vom Gast-DJ über Live-Gigs oder auch einem 'Second Floor'. Aber im Lido haben wir für sowas bekanntlich nur das Zelt, da hätten wir schnell ein Lärmproblem. Die Idee Silent Disco war da natürlich perfekt."
Silent DiscothequeVon dem Konzept hatte dem Kreuzberger Partymacher ein Kollege erzählt, DJ Wizard Of X, der länger in Holland gelebt hatte, wo die "Silent"- oder "Headphone Disco"-Idee schon länger populär ist. Auch in England ist die stille Club-Variante beliebt; spätestens, seit die Veranstalter des Glastonbury-Festivals 2005 die Fans zur Aftershow via Kopfhörer beschallen ließen – um die Anwohner zu schonen. Neben dem praktischen Aspekt der Schalldämpfung findet Krüger toll, dass die Silent-Clubber individuell zwischen drei verschiedenen Musikkanälen wählen können: den Sets des DJ-Duos im Raum, zwischen dem eine Art Wettbewerb entsteht, sowie dem Hauptpult im großen Saal. "Du tanzt dann schon mal zu etwas ganz anderem als die Leute neben dir", erzählt Krüger. Die Frage, ob man dann nicht auch im heimischen Wohnzimmer zu ­eigenen iPod-Playlisten abtanzen kann, verneint er. "Das ist schon ein echtes Miteinander-Erlebnis, und natürlich geht es auch um den Spaßfaktor. Die Leute tauschen auch mal den Kopfhörer oder fragen: 'Was hörst du denn du so?' Letztlich ist es genauso kommunikativ wie im herkömmlichen Club." Selbst Skeptiker, deren Tanzstil bei Motörhead oder Prodigy Ganzkörpereinsatz fordert, empfiehlt der Partymacher zur Abwechslung eine Runde unter Hörern. "Die Dinger sitzen gut, da kann man ruhig auch heftiger tanzen."

Text: Ulrike Rechel

Silent Discotheque @ Rock AG X-Mas Special, DJ Anja Caspary & DJ Jupp, DJ Triplegym & DJ Wizard Of X-Mas, Lido, Fr 17.12., 23 Uhr, Eintritt: 6 Euro

 
von  tip-Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 16.12.2010

Kommentare

Silent Discotheque Berlin

info: http://www.silentdiscotheque.com/ WARNING AT THE SILENT DISCO YOU RISK TO HAVE LOTS OF FUN! PEOPLE DANCING TO "NO MUSIC" LOOKS FUNNY AND WEIRD. BUT YEAH! THEN YOU PUT THE…Lesen »

Kino-Newsletter

Sie wollen das Kinoprogramm stets aktuell nach Hause geliefert bekommen? Einfach auf den Button klicken, anmelden und Sie erhalten von uns wöchentlich die aktuellen Termine und Filmprogramme aller Kinos.

Zur Anmeldung

tip Ausgabe 26/2014

Glauben ohne Gott - Vom Sinn des Lebens || June Newton im Interview || Sebastian Fitzek - Berliner Thriller-Autor || Ridley Scott über "Exodus" || Neue Clubs im Check || 100 Jahre Volksbühne || Die besten Silvester-Partys || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 18.12. - 31.12.2014.