Supermärkte

12 Geschäfte für osteuropäische Spezialitäten in Berlin

Lebensmittel-Geschäfte für osteuropäische Spezialitäten sind überall in Berlin zu finden. Man muss nur wissen, wo die besondes empfehlenswerten sind. Also: Zeit, aus der Lebensmittelroutine auzubrechen und die kulinarische Welt unserer Nachbarn aus dem Osten zu entdecken.

Wir empfehlen 12 Geschäfte für eure osteuropäische Einkaufstour.

Polnische Feinkost Häusler

In den gut sortierten Filialen von Häusler findet ihr sämtliche Spezialitäten, die unser osteuropäisches Nachbarland zu bieten hat: ein großes Wurstsortiment, geräucherter Fisch, Pirrogi mit unterschiedlichen Füllungen, polnische Süßigkeiten und Spirituosen. Dazu frisches Obst und Gemüse. Zwei Mal wöchentlich werden frisches polnisches Brot und Gebäck geliefert. Alle Produkte gibt es auch im Onlineshop.

Polnische Feinkost Häusler, Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-14 Uhr, www.polskashop.de

  • Reinickendorf: Residenzstr. 34
  • Schöneberg: Bayreuther Str. 44
  • Spandau: Falkenseer Chaussee 198
  • Steglitz: Albrechtstr. 120
  • Wilmersdorf: Westfälische Str. 32

Mały Książę

Mały Książę – der kleine Prinz – ist ein gemütliches Café samt Lebensmittelladen in der Nähe vom Südstern. Hier gibt es von (fast) allem etwas: Sejdamer Käse, Krakauer, Paprykarz oder Bisonwodka. Außerdem werden mehrmals in der Woche frische Backwaren geliefert. Es ist möglich, für besondere Anlässe Torten bestellen. Mit polnischem Gebäck oder Nationalgerichten wie Bigos (Krauteintop) könnt ihr euch im Café wunderbar den Bauch vollschlagen.


Pyza

Dzidka Düser bietet in ihrem kleinen, aber feinen Geschäft polnische und schlesische Lebensmittel an. Das sind vor allem Wurstwaren, aber auch frisches Gemüse, polnisches Brot und verschiedene Sorten Wodka. Wenn ihr euch zum ersten Mal in die polnische Genusswelt begebt, werdet ihr von Düser freundlich und kompetent beraten.

  • Pyza, Anzengruberstr. 24, Neukölln, Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr

Café Metropolen

+++ Das Café Metropolen ist momentan noch geschlossen und wird Mitte Mai seine Türen zunächst für den Außer-Haus-Verkauf wieder öffnen+++

Von deftig und würzig bis cremig und süß: Osteuropäische Spezialitäten sind vielfältig. Insbesondere Naschkatzen kommen im Café Metropolen in Wilmersdorf auf ihre Kosten. Ob Pralinen, Feingebäck oder Torten – hier bekommt ihr ausschließlich Produkte aus der Firma des renomierten polnischen Konditormeisters Adam Sowa. Diese werden alle zwei Tage aus dem 450 Kilometer entfernten Bydgoszcz angeliefert.

  • Café Metropolen, Westfälische Str. 32, Wilmersdorf, Mo-Sa 11-18.30 Uhr, So 12-18.30 Uhr, www.cafe-metropolen.de

Intermarkt Stolitschniy

Von außen macht der Supermarkt „Stolitschniy“ an der Landsberger Allee mit seiner grauen Halle nicht viel her. Dafür wird es drinnen umso aufregender. Hier kann man Stunden verbringen: mit verschiedenen Quarksorten, der großzügige Frischetheke für Fleisch und Fisch, den Kühltruhen voller Pelmeni oder Regalen mit Gewürzen aus dem Kaukasus . Zudem gibt es hier auch ein kleines Angebot an Geschirr und Dekoartikel. Alles ist auch online zu erwerben. Tipp an alle Fleischfreunde: den frisch gegrillten Schaschlick vom Stand neben dem Eingang probieren.

Rossia

Wer mitten in der Nacht plötzlich ein Verlangen nach russischem Kefir verspürt, dem wird im Rossia geholfen. Denn das Geschäft am S-Bahnhof Charlottenburg ist jeden Tag 24 Stunden lang geöffnet. Hier wird eine Basisversorgung mit allerelei Tiefkühlprodukten über Konserven, Gebäck, Kaviar und auch Getränken geboten. Im dazugehörigen Imbiss könnt ihr Klassiker der russischen Küche wie Blini, Borschtsch oder Piroschki kosten.

  • Rossia, Stuttgarter Platz 36, Charlottenburg, Mo-So 0-24 Uhr

Grunewalder

In diesem helle, großzügige Lebensmittelgeschäft findet ihr neben russischen auch zahlreiche andere osteuropäische Spezialitäten. Zwischen den polnischen, tschechischen oder georgischen Lebensmitteln lässt sich auch die ein oder andere Überraschung finden: wie ein Sortiment an Hanfprodukten oder Craft Bier. Und wenn man sich der Frischetheke nähert, wird man sogleich von einer Verkäuferin zum Probieren der angebotenen Köstlichkeiten eingeladen.

  • Grunewalder – internationale Spezialitäten & Feinkost, Grunewaldstr. 50, Schöneberg, Mo-Sa 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr

Lemberg Feinkost

View this post on Instagram

Happy brunch with @lemberg_kaviar #berlin #lembergkaviar #foodie #delicious #instafood #followforfollowback #highquality #caviar #blackcaviar #foodporn #healthyfood #yummy #newpost #igfood #икра #luxuryfood #bestprice #egg

A post shared by Lemberg Kaviar Official (@lemberg_kaviar) on

Ihr wollt euch etwas ganz besonderes gönnen? Wie wäre es mit Kaviar auf dem Frühstücksei? Von der Lachsforelle über Keta-Lachs bis zum Beluga-Stör – in diesem Feinkostgeschäft gibt es für jeden Geldbeutel etwas. Zusätzlich findet ihr feinen geräucherten Fisch zum Mitnehmen — oder ihr könnt ihn gleich vor Ort verspeisen. Das Sortiment ist auch im Onlineshop erhältlich.

Lemberg Feinkost, Olivaer Platz 8, Charlottenburg, Mo-Sa 10-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr, www.lemberg-kaviar.de


BG Market Bulgaria

In der bulgarischen Küche finden sich Einflüsse aus dem Balkan, der Türkei sowie der mediterranten Küche wieder. So bekommt ihr hier Kebapceta (längliche Cevapcici) oder verschiedene Sorten von frischem Käse in Salzlake, Oliven, rosa Fleischtomaten und Schnaps. Warum nicht mal ein bulgarisches Picknick mit Ljuteniza (Paprikamus), Schopska-Salat und Baniza (gefülltes Blätterteig-Gebäck) veranstalten?

  • BG Market Bulgaria, Seestr. 105, Wedding, Mo-Sa 9-20 Uhr

BG Market Rodina

View this post on Instagram

#bgmarket Rodina Berlin

A post shared by Bgmarket Rodina (@bgmarket) on

Rodina heißt „Heimat“ auf Bulgarisch. In diesem kleinen Laden kommen Berliner*innen mit bulgarischen Wurzeln für die Befriedigung kulinarischer Heimatgefühle — und natürlich alle, die neugierig auf osteuropäische Spezialitäten sind.

  • Minimarket Rodina, Flughafenstr.17, Neukölln, Mo-Fr 9-20 Uhr

La Bebe Caraian

Wie ihr schon bemerkt haben dürftet, haben Osteuropäer ein großes Herz für Fleisch- und Wurstspezialitäten aller Art. Dieser Eindruck bestätigt sich auch beim Besuch in diesem kleinen rumänischen Lebensmittelladen in Neukölln. Neben Cevapcici und Trockensalami findet ihr abgepackte Feinkostsalate, fermentiertes Gemüse, Knabereien und süße Sünden – alles aus Rumänien importiert.

  • La Bebe CaraianMagazin Românesc, Sonnenallee 149, Neukölln, Mo-Sa 11-21 Uhr

Borsó

Die Auswahl an osteuropäischen Spezialitäten in Berlin ist groß. Bei Borsó gibt es ungarische Weine. Foto: Borso

Ungarische Speisekammer, so nennen die Besitzer des Borsó ihren Deli. Und so sieht der kleine Laden in Charlottenburg auch aus. In den Holzregalen stehen Weine aus Regionen wie Szekszárd, Villány, Eger, Somló und Balaton. Dazu passen natürlich die angebotenen Delikatessen wie Paprika-Salami oder Käse von ungarischen Kleinbauern. Für den kleinen Hunger gibt es im Borsó u.a. hausgemachte Sandwiches und frischen Kaffee.

  • Borsó, Wilmersdorfer Str. 152, Charlottenburg, Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr, www.borso-deli.de

Weitere kuliarische Länderreisen in Berlin:

Wer sich kulinarisch noch weiter östlich begeben möchte, findet hier die 12 besten Asia-Märkte in Berlin. Freunde der orientalischen Küche kommen in dieser Stadt natürlich auch auf ihre Kosten, dank der zahlreichen tollen Läden für orientalische Lebensmittel.

Mehr über Cookies erfahren