Kultur & Freizeit in Berlin

230 Kilometer lange Steinbrücke von Tunesien nach Italien

Gemeinsam mit dem Zentrum für Politische Schönheit errichtet die Republik Österreich eine Brücke von Nordafrika nach Europa: ein "Jahrhundertwerk der Humanität".

230 Kilometer lange Steinbrücke von Tunesien nach Italien

Mit einem geschätzten Bauvolumen von 230 Milliarden Euro wird „Jean-Monnet-Brücke“ zum größten EU-Infrastrukturprojekt aller Zeiten. Bis zur Fertigstellung (2030) werden jetzt 1.000 Rettungsplattformen im Mittelmeer installiert, die erste Plattform am 1. Oktober.

Die militärische Abriegelung der Landwege in die Europäische Union schreitet voran. Jeder Meter Nato-Stacheldraht zwingt mehr Menschen aufs offene Meer. Jeder Ertrunkene wird zum Opfer der europäischen Abschottungspolitik. Der „Krieg gegen Schlepper“ wie die aktuelle Flüchtlingspolitik lassen die Großgesinntheit vermissen, derer es bedarf, um die abendländische Humanität zu retten. Diesen Zustand will der neu bestellte Flüchtlingskoordinator der Republik Österreich, Christian Konrad, mit einem einmaligen Bauprojekt beenden: eine Brücke zwischen Nordafrika und Europa. Das „Jahrhundertwerk der Humanität“ wird vom tunesischen Küstenort Al Huwariyah auf 230 Kilometern nach Agrigento (Sizilien) führen. Die „Jean-Monnet-Brücke“ soll nicht nur die Humanität Europas, sondern auch den wirtschaftlichen Aufschwung innerhalb der EU sichern. In einer persönlichen /**/