• Startseite
  • 2×2 Tickets für „Land des Lächelns oder Es wird schon wieder besser. Unerwünschte Künstler im Rampenlicht“

2×2 Tickets für „Land des Lächelns oder Es wird schon wieder besser. Unerwünschte Künstler im Rampenlicht“

Evelin_F__rsterAm Donnerstag, dem 18. April, um 19 Uhr präsentiert Evelin Förster ihr Abendprogramm „Land des Lächelns oder Es wird schon wieder besser. Unerwünschte Künstler im Rampenlicht“ im Auditorium des Deutschen Historischen Museums. Mithilfe von Fotos, biografischen Texten und Originaltönen skizziert die bekannte Chansonsängerin, begleitet von dem Berliner Schauspieler Ben Zimmermann und dem Pianisten Matthias Binner, das Leben und Schaffen jüdischer Künstlerinnen und Künstler vor der nationalsozialistischen Machteroberung. Sie stellt damit diejenigen erneut ins Rampenlicht, die nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler am 30. Januar 1933 entweder fliehen mussten oder nationalsozialistischer Verfolgung zum Opfer fielen. Unter ihnen sind noch heute bekannte Namen, wie Fritzi Massary, Kurt Gerron oder Richard Tauber, aber auch längst Vergessene, wie Otto Wallburg oder Dolly Haas. Sie alle feierten bis zur nationalsozialistischen Machteroberung große Erfolge im Film und auf der Bühne – und trugen so maßgeblich dazu bei, dass Berlin vor 1933 als kulturelle und kosmopolitische Metropole galt. Das Programm von Evelin Förster erzählt Schicksale gegen das Vergessen und lässt erahnen, was die Zerstörung von Vielfalt für das kulturelle Leben Berlins nach 1933 bedeutete.

Wir verlosen 2×2 Tickets für die Veranstaltung „Land des Lächelns oder Es wird schon wieder besser. Unerwünschte Künstler im Rampenlicht“ am 18.04 im Deutschen Historischen Museum.

E-Mail an: [email protected]
Kennwort: DHM
Einsendeschluss: 16.04.2013
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.      

Mehr über Cookies erfahren