Jubiläum

50 Jahre Grips Theater

Mit den Festwochen On The Child’s Side feiert das Kinder- und Jugendtheater sein rundes Jubiläum

Volker Ludwig (Gründer des Grips Theaters) und Philipp Harpain, Foto: david baltzer / bildbuehne.de

Als Volker Ludwig 1969 das Grips Theater gründete, bestand Kindertheater in der Bundesrepublik vor allem aus Aufführungen von Weihnachtsmärchen. „Es gab gar keine zeitgenössischen Kinderstücke! Deshalb haben wir unsere eigenen geschrieben“, erinnert sich Ludwig. Mit Stücken und Themen auf Augenhöhe mit seinem jungen Publikum wurde das Grips Theater schnell bundesweit bekannt und dann auch weltweit stilprägend für modernes Kindertheater. Mit der Premiere von „Die Lücke im Bauzaun“ am 6. Juni, der Neubearbeitung eines der allerersten Grips-Stücke, „Balle, Malle, Hupe und Artur“, startet das Theater in seine Jubiläums-Festwochen, die programmatisch „On The Child‘s Side“ betitelt sind. Es folgen bis zum 19. Juni sieben Gastspiele von Grips- oder Gripsinspirierten Stücken aus Indien, Griechenland, Südkorea, Uganda und Ägypten, ein viertägigen Fachsymposium, ein Kinderlied-Festival (15.6.) und am 13. Juni entern 200 Kinder die Grips-Bühne am Hansaplatz für die weltweite Umsetzung der Kinderrechte.

Grips Theater Do 6.– Mi 19.6., www.grips-theater.de