Anzeige
Kaffee ist Kunst

BWT water+more sorgt für das richtige Kaffeewasser

Wenn bei den Heimbarista-Kursen und den Blindverkostungen der neuen Eventreihe „Kaffee ist Kunst“ von tip Berlin und den Espressonisten Kaffee gebrüht und Espressi und andere Kaffeespezialitäten kreiert werden, dann nach allen Regeln der Kunst, mit den besten Bohnen und in High End-Espressomaschinen.

Erklärtes Ziel der Veranstaltung ist, den Teilnehmern die geschmackliche Vielfalt des Kaffees nahezubringen. Damit das auch funktioniert und nicht am falschen Wasser scheitert, kümmert sich Event-Sponsor BWT water+more um sensorisch optimiertes, mineralisch ausgewogenes Extraktionswasser, das genau auf die Kaffeezubereitung abgestimmt ist.

Bild: BWT water+more

Denn zugegeben: Berliner Leitungswasser und Kaffee sind nicht die besten Freunde. „Es ist bretthart“, hält Espressonist Patrick Großmann nicht hinterm Berg. „Wir setzen daher auf die schützende und sensorische Wasseroptimierung von BWT water+more. Im Wasser gelöstes Kalzium sperrt die feinen Kaffeearomen regelrecht ein. Mit dem richtigen Wasser können wir sie befreien und schützen unsere Technik vor vielen Gefahren.“ Kalk und Gips zusammen lassen in Berlin den hartnäckigen Kesselstein entstehen, der eigentlich nur noch bergmännisch abbaubar ist. „Wenn man dann auch noch Chlorid im Wasser hat, wie es in Berlin oft der Fall ist, dann schadet das den Maschinen“, so der Unternehmer und Espressofan.

Wer alles über die Kunst der Kaffeezubereitung und alle Aspekte über das richtige Wasser erfahren möchte, sollte das Event „Kaffee ist Kunst“ also auf keinen Fall verpassen!

Mehr Informationen unter bwt-wam.com