• Startseite
  • ECHO Klassik-Preisträger 2016 zeigen Vielfalt und Klasse

ECHO Klassik-Preisträger 2016 zeigen Vielfalt und Klasse



Klassik-Fans dürfen sich auf sieben Konzert-Miniaturen innerhalb eines großen Konzertabends freuen: eine kammermusikalische Reise mit Kostbarkeiten Alter Musik von Bach und Vivaldi, Neuinterpretationen von Liszt oder Satie sowie selten Gehörtes von Bausznern und Escher.

Programmdetails: www.klassik-xl.reservix.de

Renommierte Künstler wie der Bariton Holger Falk („der geistig und stimmlich beweglichste Sänger auf deutschen Bühnen“, Opernwelt) das Ensemble für Alte Musik Concert Royal Köln (bereits 2015 ECHO-Preisträger) und das niederländische Duo Doris Hochscheid (Cello) und Frans van Ruth (Klavier) stehen neben Shooting-Stars der Klassikwelt.

Berolina Ensemble / Foto: Tim Klöcker

Hierzu zählen das Berolina Ensemble (Foto), bereits 2014 mit dem ECHO Klassik als „Ensemble des Jahres“ ausgezeichnet und der russische Violinist Yury Revich. Der Ausnahmekünstler debütierte bereits an großen Häusern wie der Carnegie Hall, der Mailänder Scala und der Berliner Philharmonie und wurde im vergangenen Jahr als „Young Artist of the Year“ mit dem International Classical Music Award ausgezeichnet.

Weitere viel versprechende Nachwuchskünstler sind das Fagott-Oktett Bassoon Consort Frankfurt und die lettische Pianistin Aurelia Shimkus (Foto). Durch das Programm führt der Komponist und Pianist Steffen Schleiermacher.

Termin: 08.10.2016, Konzertbeginn um 19 Uhr
Ort: Konzertsaal der Universität der Künste, Hardenbergstraße/Ecke Fasanenstraße, 10623 Berlin
Tickets: 20 Euro, ermäßigt 5 Euro an der Konzertsaalkasse UdK Berlin, Tel. 030-3185 2374 oder unter www.klassik-xl.reservix.de (zzgl. Ticketgebühr)

Aurelia Shimkus / Foto: Kristine Krauze Slucka

Wir verlosen für den Konzertabend am 08.10.2016 6×2 Konzerttickets. Wer dabei sein möchte, sendet bis zum 30.09.2016 ein Mail mit dem Betreff „ECHO“ an [email protected]

»Klassik:XL« wird unterstützt von den Medien- und Kulturpartnern tip Berlin, Deutschlandfunk, Klassik.TV und der UdK Berlin. Der Erlös des Abends geht an die Universität der Künste Berlin für den Erwerb eines neuen Konzertflügels.

Unbenannt-1

Mehr über Cookies erfahren