Konzert ALTE MEISTER

Das vorweihnachtliche Konzert des DKO umfasst die drei Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Antonin Dvořák und Johann Pachelbel. Julia Böhmer vom Management des Deutschen Kammerorchester Berlin sagt zu der Veranstaltung, die erstmalig im DRIVE stattfindet: „Neben dem Blick auf aktuelle Kompositionen – wie wir dies bereits überaus erfolgreich in unserer Zusammenarbeit im Rahmen der Neuen Meister 2016 tun – möchten wir uns künftig auch den Wurzeln der europäischen Musikkultur in eigenen Konzerten im DRIVE widmen. Als neue, kammermusikalische Reihe ALTE MEISTER werden wir ausgewählte Werke der großen Komponisten in ebenso ungezwungener und moderner Atmosphäre zu Gehör bringen.“

alte_meister_motiv_600x375

Die Stücke:

Johann Sebastian Bach – Suite Nr. 3 in D-Dur, BWV 1068 – 2. Air

Überliefert ist, dass Bach dieses Stück ab etwa 1723 mit dem Collegium Musicum im Zimmermannschen Kaffeehaus in Leipzig aufführte, welches über einen Garten für Freiluftkonzerte verfügte. Das Stück ist immer wieder von Musikern aufgegriffen worden, u.a. inspirierte es die Band Procol Harum 1967 zu ihrem Welthit „A Whiter Shade of Pale“.

Antonin Dvořák – Streichquartett F- Dur, op.96 – Amerikanisches Quartett

Dvorak komponierte das Streichquartett 1893 als er sich in den Sommerferien in Spillville, Iowa, aufhielt, dem Zentrum tschechischer Einwanderer. Inspirieren ließ sich der Künstler unter anderem von den mannigfaltigen Natureindrücken in dieser Region der USA.

Johann Pachelbel – Canon und Gigue in D-Dur

Eine Generation vor Bach in Nürnberg geboren, gehört Pachelbel zu den wichtigsten Komponisten nach der Reformation. Sein Canon ist ob seiner Klangschönheit Pachelbels bekanntestes und beliebtestes Werk.

 

Samstag, den 03.12.2016 ab 16.00 Uhr

Sonntag, dem 04.12.2016 ab 12.00 Uhr

Friedrichstraße 84/Ecke Unter den Linden | 10117 Berlin

Der Eintritt ist frei.

Mehr über Cookies erfahren