• Startseite
  • Neue Talkreihe „Ankowitsch trifft…“

Neue Talkreihe „Ankowitsch trifft…“

5582_ankowitsch_advertorial

Umdenken bedeutet nachdenken, um so zu einer neuen Auffassung zu gelangen. Es geht darum, anders zu denken, die eigene Perspektive zu verlassen und neue Denkwege einzuschlagen. Ein spannendes Thema, das im Austausch mit den drei ungewöhnlichen Gästen und ihrer spannenden Lebensgeschichte in all seinen Facetten beleuchtet wird.

Mit Anna Thalbach begrüßt Moderator Christian Ankowitsch an diesem Abend eine der großen Charakter-Darstellerinnen des deutschen Films, die mit ihren Rolleninterpretationen ein Millionenpublikum begeisterte. Esther Kim stammt aus einer koreanischen Pastorenfamilie und erlebte in Deutschland einen Kulturschock. Doch durch die hier erlebte Freiheit nahm der Lebensweg der Konzertpianistin eine außergewöhnliche Entwicklung. Komplettiert wird die Talkrunde mit dem Philosophen und Literaturwissenschaftler Armen Avanessian, der einer breiteren Öffentlichkeit durch seine Arbeit zur „Spekulativen Poetik“ bekannt wurde.

Bitte melden Sie sich an unter:

[email protected]

Betreff: DRIVEN by WORDS

Beginn 19:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Friedrichstraße 84 | 10117 Berlin | Eintritt frei

 

Informationen zu Moderator und Gästen

Christian Ankowitsch

Der Autor und Moderator Christian Ankowitsch ist in Wien geboren und studierte Kunstgeschichte und Geschichte. Seit 1978 arbeitet er als Journalist bei „Falter“ (Wien), „Der Standard“ (Wien) und „Die Zeit“. Von 2000 bis 2001 war er Leiter des Ressorts „ZEITLeben“ in Berlin und ist seitdem als freier Journalist, Buchautor und Moderator tätig. Sein aktuelles Buch heißt „Warum Einstein niemals Socken trug. Wie scheinbar Nebensächliches unser Denken beeinflusst“.

Anna Thalbach

Anna Thalbach wurde 1973 in Ost-Berlin in eine Schauspielerfamilie hineingeboren und spielte bereits als Kind in kleineren Rollen. Ihr Spielfilmdebüt gab sie mit sechs Jahren in Thomas Braschs „Engel aus Eisen“. Seitdem war sie in über 100 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen und begeisterte ein Millionenpublikum. Seit vielen Jahren ist Anna Thalbach auch als bildende Künstlerin aktiv, ihre Schriftbilder wurden zuletzt in der Bremer Theatergalerie ausgestellt.

Esther Kim

Esther Kim kam 1977 in Südkorea als Tochter eines Pastors zur Welt und lebt seit ihrem achten Lebensjahr in Deutschland. Nach dem Abitur studierte sie Piano und Cello an der renommierten Folkwang Hochschule in Essen und wird dort als Konzertpianistin ausgebildet. Neben ihrer Arbeit als Model begleitete sie bekannte Musiker wie Marius Müller-Westernhagen oder Tobias Regner am Klavier auf der Bühne. Bei einem dieser Auftritte wird sie vom Manager der Band „Die Toten Hosen“ entdeckt und geht mit der Band auf die legendäre „Machmallauter-Tour“. Ester Kim arbeitete seitdem auch mit anderen legendären Musikern wie Lionel Ritchie zusammen.

Armen Avanessian

Der Philosoph und Literaturwissenschaftler wurde 1973 in Wien geboren, wo er auch studierte und das Studium mit der preisgekrönten Dissertation „Phänomenologie ironischen Geistes. Ethik, Poetik und Politik der Moderne“ abschloss. Im Anschluss arbeitete er als freier Journalist und Redakteur sowie im Verlagswesen in London. Seit 2013 unterrichtet er an Kunstakademien in Nürnberg, Basel und Kopenhagen, aktuell in Paris. Avanessian ist maßgeblicher Diskursbegründer der sogenannten „Spekulativen Poetik“ und Herausgeber der Reihe „Spekulationen“ beim MERVE-Verlag.

Mehr über Cookies erfahren