Anzeige

SCHWIEGERSOHN GESUCHT: TESTET DER TÜV JETZT AUCH BOYFRIENDS?

Pünktlich zum Valentinstag zeigt sich der TÜV von seiner ganz gefühlvollen Seite – und beweist mit einem Online-Spot, dass das Elternsein oft die härteste Prüfung ist. Zu sehen ist der Spot auf dem TÜV-eigenen Instagram-Channel @tuev.online, sowie auf YouTube und Facebook.

Im Spot lernen wir das personifizierte Dosenstechen kennen: Excelsior, der romantischste Rocker seit es Wacken gibt. Zwischen Kajal und Moschusduft hat er das Herz einer Teenagerin erobert – die ihn nun den eigenen Eltern vorstellt. Eine schwere Prüfung, die mit Hilfe des TÜV entschärft wird. Oder doch nicht?

Der Online-Spot ist der erste große Aufschlag des TÜV-Verbands sowie den Unternehmen TÜV Hessen, TÜV NORD, TÜV Rheinland, TÜV Saarland, TÜV SÜD und TÜV Thüringen, die seit Ende 2019 gemeinsam in den sozialen Medien aktiv sind und die Marke TÜV zum Start mit einem ironisch-epischen Imagefilm majestätisch in Szene setzten.

Konzipiert wurde der Online-Spot von der Berliner Werbeagentur DOJO, die den Spot mit ihrer hauseigenen Produktionsfirma Pretty Ugly Motion Pictures umgesetzt hat.