Berlinale 2020

Afrika bei der Berlinale: Zehn Filme, die sich mit dem Kontinent auseinandersetzen

Afrika für Anfänger und Fortgeschrittene – 10 filmische Facetten eines Kontinents 1970-2020: Von der revolutionären Black-Panther-Bewegung, über Mechanismen kolonial-rassistischen Denkens bis zum Schicksal einer nach Paris gezogene Senegalesin und der Geschichte des letzten Monarchen der Insel Bioko

Phela-ndaba/End of the Dialogue (Regie: Members of the Pan African Congress, SA)

Dieser konspirativ gedrehte Dokumentarfilm rüttelte 1970 die Öffentlichkeit auf und zeigte Südafrika als ein Internierungslager für die schwarze Mehrheit, die für den Wohlstand der weißen Minderheit arbeitend versklavt wurde.

(Forum Jubiläumsprogramm)


Eldridge Cleaver, Black Panther (Regie: William Klein)

Der Black Panther-Aktivist Cleaver traf sich 1969 in seinem algerischen Exil mit Vertreter der afrikanischen Befreiungsbewegungen, um die Utopien und Perspektiven einer schwarzen Weltrevolution zu diskutieren.

(Forum Jubiläumsprogramm) 


Soleil Ô/Oh, Sun! (Regie: Med Hondo) 

Ein junger Afrikaner, der im Irrglauben an die Gerechtigkeit und Freiheit der europäischen Kultur nach Paris kommt, erlebt hautnah die Mechanismen kolonial-rassistischen Denkens. Radikales, politisches Kino der 1970er-Jahre.

(Forum Jubiläumsprogramm)


Eyimofe (Regie: Arie Esiri, Chuko Esiri)

Eyimofe

Weggehen oder Dableiben ist die existentielle Frage für Mofe und Rosa im nigerianischen Lagos. Bei dem Versuch darauf eine für sie passende Antwort zu finden, gerät ihr normales Leben zusehends aus den Fugen.

(Forum)


Cidade Pássaro (Regie: Matias Mariani)

Ike Barry und O.C. Ukeje in Cidade Pássaro von Matias Mariani, Foto: Primo Filmes

Amadi reist aus Nigeria nach São Paulo, um seinen dort verschwundenen Bruder aufzuspüren. Auf der Suche nach ihm verirrt er sich in einem Labyrinth vielschichtiger Rätsel, das seine Herkunft und Identität komplett in Frage stellt.

(Panorama)


Traverser (Regie: Joel Richmond, Mathieu Akafou) 

© VraiVrai Films, Les Films Du Djabadjah, Dancing Dog

Nach einer lebensgefährlichen Flucht strandet der Ivorer Inza in Italien. Aber statt Hoffnung auf einen Neuanfang erwartet ihn eine desillusionierende Odyssee durch den bürokratischen Dschungel europäischen Asylrechts.

(Forum)   


Mignonnes (Regie: Maimouna Doucouré)

Zerrissen zwischen den Erwartungen ihrer traditionellen Familie und dem Einfluss ihrer neuen Umgebung, muss die nach Paris gezogene Senegalesin Amy alles sein, nur nicht das, was sie sein möchte: ein elfjähriges Mädchen.

(Generation 14plus)


Notre-Dame du Nil (Atiq Rahimi)

Ruanda 1973, über 20 Jahre vor dem Genozid der Hutu an den Tutsi. Eigentlich harmlose Streits unter Teenager an einer Eliteschule zeigen die bereits damals existierende tiefe Kluft zwischen den beiden Volksstämmen auf.

(Generation 14plus)


Days of Cannibalism (Teboho Edkins)

Das Kolonialerbe noch nicht bewältigt, muss sich Afrika den Anforderungen der globalen Welt stellen. Das führt zu Konflikten wie in Lesotho, wo die Kultur der Einheimischen mit dem Geschäftssinn chinesischer Einwanderer kollidiert.

(Panorama)


Anunciaron Tormenta (Javier Fernández Vázquez)

Justo Bolekia Boleká

Was geschah mit König Eweera? Der letzte Monarch der Insel Bioko, die zu Äquatorialguinea gehört, starb unter mysteriösen Umständen. Eine True Crime-Geschichte als Anklage gegen Kolonialherrschaft und Kulturimperialismus.

(Forum)

Mehr zur Berlinale 2020

Die wichtigsten Infos zu den 70. Internationalen Filmfestspielen Berlin

Christian Petzold ist dabei! Ein Kommentar zum Berlinale Wettbewerb

Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian sind die neuen Chefs der Berlinale

Gut essen & trinken während der Berlinale

Die wichtigsten Veranstaltungen und Locations der Berlinale 2020

Die Goldenen Bären 2010 bis 2019

Diese Filme laufen im Wettbewerb der Berlinale 2020

Jonas Dassler ist Shooting Star der Berlinale 2020

Alfred Bauer, der Nationalsozialismus und die Berlinale. Ein Kommentar von Bert Rebhandl

Ticker zur Berlinale – Alle News, Stars und Stories zu den Filmfestspielen

Berlinale-Tickets: Alle Informationen zum Vorverkauf

Braucht die Welt eine Revolution? Fünf Berlinale-Filme zu einer Streitfrage der Gegenwart

Gespräch mit den neuen Berlinale-Chefs Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian

Ist die Zukunft des Kinos weiblich? Zehn spannende Regisseurinnen bei der Berlinale