Brauereigaststätte

Stone Brewing Company in Mariendorf

Von Mariendorf aus will die Stone Brewing Company Craft Beer endgültig in Europa etablieren. Kulinarisch betrachtet klappt das schon mal sehr gut

Stone Brewing
Stone Brewing

Die ambitionierte Investitionssumme von 25 Millionen Euro, die Stadtrandlage in einem in Sachen Food-Hipster absolut unverdächtigen Gewerbekiez und dazu das an sich selbst beschwippste Auftreten, in der Hand ein „Arrogant Bastard Ale“ – die Fallhöhe wäre durchaus gegeben für Greg Koch und seine Stone Brewing Company. Wäre das nicht die tollere Geschichte: das Scheitern des – Zitat „BZ“ – „Bierjesus aus Mariendorf“.
Aber dann folgt man den S-Bahngleisen zum ehemaligen Gasometer an der Lankwitzer Straße und vermisst – jedwede Gigantomanie. Klar ist diese Brauerei mit angeschlossenem Gastbetrieb ein Aufschlag: 100 Hähne, oder eben „Taps“, für variantenreichen Fassbierausschank. 800 Plätze alleine im Innenbereich samt Bar und diversen Separés, dazu ein weitläufiger (Bier-)Garten. Aber das alles ist charmant, ja luftig inszeniert, wo deutsche Brauereien in dieser Größenordnung nur Bierzelt können. Oder eben Hofbräuhaus.

Der Service ist sympathisch-verbindlich und versiert im Übersetzen der für manche Gäste oft noch kryptischen Bierstile. Die Sensation aber folgt auf den Tellern: Küchenchef Robert Hilges, erfahren im Adlon wie in der Eventgastronomie, hat eine Karte geschrieben, die das Thema von Stone Brewing – den amerikanischen Südwesten – ernst nimmt, ohne in der Sackgasse der Länderküche zu enden. Vor allem aber hat er klasse Produkte, exemplarisch das Bio-Rind vom Landwert-Hof, klasse kompiniert. Das in Schokololade marinierte Hähnchen mit karamelisierten Datteln und Grünkohl (18 Euro) appeliert an alle Geschmacksinne. Das Gemüse im Salat Nicoise (14 Euro) ist soulfoodig in Tempura ausgebacken. Weil es den Thunfisch zu schützen gilt, hat Hilges den Salat mit Wildlachs kombiniert. Die Vorspeisen (Pulled-Pork-Frühlingsrollen oder eine im Wortsinne einfach gute Vesperplatte) soll man teilen, das passt gut zum Bier. Und zum Zeitgeist.
Gegen den Trend war es bis dato hingegen, sich zum Abendessen nach Mariendorf aufzumachen. Das wird sich nun ändern. Dafür spricht der Ort, seine Küche und, ja, auch das Bier.

Stone Brewing Bistro & Gardens Im Marienpark 22, Mariendorf, Tel. 21 24 340, Mo­–So 12-00 Uhr, www.stonebrewing.eu

Bewertungspunkte2

Mehr über Cookies erfahren