Sonderzug

Auf zur Unteilbar-Demo am 24. August in Dresden!

Im Express zur großen Party: Am 24. August steigt die Neuauflage der Unteilbar-Demo – in Dresden, wo mit ­Pegida die rechte Radikalisierung begann. Von Berlin aus fahren Sonderzüge

Foto: imago images/ Müller-Stauffenberg

Im vergangenen Herbst schrieben Aktivisten, Bildungsbürger und Normalos so was wie Protestgeschichte: Sie machten die Unteilbar-Demo zum großen Ding; 242.000 liefen über die Boulevards von Mitte. Jetzt folgt die Neuauflage der Kundgebung gegen AfD und rechten Rollback. Ausgerechnet in Dresden werden am 24. August die Massen auf die Straßen strömen. Vom Berliner Hauptbahnhof fahren Sonderzüge in die Pegida-Stätte. Für Stimmung während der Demo sorgen etwa Silbermond und Max Herre. Eine Woche später wird in Sachsen der Landtag gewählt. Ein Grund, dabei zu sein – bei einem Spektakel, dessen Grundstein NGOs von hier gelegt haben.

Unteilbar-Demo Sa, 24.8., ab 12 Uhr, Dresden, Abfahrt der Züge von Berlin Hbf zwischen 8 und 9 Uhr, mehr auf www.unteilbar.org/sonderzug