• Ausflüge
  • Ausflüge: 12 Tipps für Kurzreisen und Tagestouren von Berlin aus

Wegfahren

Ausflüge: 12 Tipps für Kurzreisen und Tagestouren von Berlin aus

Raus aus der Stadt, rein in den Kurzurlaub. Berliner:innen haben das große Glück, richtig schöne Ziele in wenigen Stunden erreichen zu können … perfekt für eine kurze Reise oder eine Tagestour. Ob Radtour, Wandern, Ausspannen im Schlosshotel oder Kunsttour – wir haben 12 Ziele für einen kurzen Ausflug am Wochenende.

Bitte prüft die aktuellen Regelungen bezüglich der Unterbringung und Öffnungszeiten in den einzelnen Hotels und Institutionen.


Mit dem Rad in die Wildnis

Wunderbarer Kurzurlaub nördlich von Berlin: Der Grimnitzsee im Abendlicht in der Schorfheide-Chorin ist perfekt für einen Ausflug an einem Wochenende. Foto: Imago/blickwinkel
Wunderbarer Kurzurlaub nördlich von Berlin: Der Grimnitzsee im Abendlicht in der Schorfheide-Chorin ist perfekt für einen Ausflug an einem Wochenende. Foto: Imago/blickwinkel

Nördlich von Berlin liegt das 129 Hektar große Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Es ist so einzigartig, dass es für manche sogar in einer Liga mit weltberühmten Landschaften wie dem Yellowstone Nationalpark in den USA spielt. Hier ist es wie in einem Urwald, der tausende Moore, ausgedehnte Wälder, Täler sowie eindrucksvolle Seen und Feuchtgebiete beherbergt. Ungefähr die Hälfte des Reservats besteht aus Wald. Ein Teil davon, der uralte Buchenwald Grumsin, wurde sogar ins Weltnaturerbeprogramm aufgenommen.

An diesen besonderen Ort gelangt ihr, in dem ihr von Berlin aus eine 67,8 Kilometer lange Fahrradtour unternehmt. Dafür fahrt ihr am ersten Tag rund zwei Stunden und am zweiten Tag noch mal eineinhalb Stunden. Wer mag, kann diese Tour auch in einem durchziehen – wir empfehlen aber, die Tour in zwei Tage aufzuteilen und in Biesenthal zu übernachten. Wenn ihr lieber einfach unterwegs das Zelt aufschlagen wollt, solltet ihr fürs Wildcamping diese Dinge beachten. In Biesenthal kann man gleich dem Biesenthaler Becken einen Besuch abstatten, die vielfältige Natur genießen und sich mental schon mal auf das gefasst machen, was einen an Urwaldstimmung in Grumsin erwartet.


Kultur-Radtour durch den Naturpark Hoher Fläming

Die Geschichte des Schloss Wiesenburg im Hohen Fläming in Brandenburg reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Foto: Imago/Gueffroy
Die Geschichte des Schloss Wiesenburg im Hohen Fläming in Brandenburg reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Foto: Imago/Gueffroy

Inmitten des Naturparks Hoher Fläming gibt es neben wunderschönen Schlössern, zum Beispiel Schmerwitz und Wiesenburg, den 20 Kilometer langen internationalen Kunstwanderweg. Zudem umschließt der Park den Kurort Bad Belzig mit Thermasolenbad und der mittelalterlichen Burg Eisenhardt, die noch aus dem frühen 13. Jahrhundert stammt. Als Kurzurlaub ist dieses Ziel perfekt für ein Wochenende. Unsere Tour führt euch durch die Stadt hindurch. Am ersten Tag fahrt ihr dafür zweieinhalb und am zweiten gut dreieinhalb Stunden mit dem Fahrrad. Übernachten könnt ihr auf halber Strecke in einem der zahlreichen Hotels und Hostels, etwa der Pension zum Birnbaum, in Werder (Havel).


Schlemmen und Wandern bei Bad Saarow

Unser Tipp für einen Ausflug: Die Wanderung durch Bad Saarow endet an dieser schönen Badestelle am Südzipfel des Springsees. Foto: Imago/Shotshop

Packt die Badehose ein, aber bloß keinen Proviant für diesen Kurzurlaub! Denn auf dieser wald- und seenreichen Strecke gibt es mehrere Bademöglichkeiten und die köstlichsten Käse, Knacker und frisch gebackenen Brote.

Tag 1 Von Bad Saarow kommend empfehlen wir, zunächst im Hofladen der Hofgemeinschaft Marienhöhe, Deutschlands ältestem Demeter-Betrieb, den Rucksack für ein Picknick zu füllen. Über Feld- und Waldwege geht es dann bis zum Ortsrand von Storkow – fast wüstenartig erhebt sich die Binnendüne Waltersberge 36 Meter hoch mitten im Kiefernwald. Kurz vor Ende der ersten Tagesetappe lockt eine Badestelle am Großen Storkower See mit einem herrlich flachen Einstieg.

Tag 2 Die zweite Etappe führt als Rundweg von Wendisch Rietz entlang der Seenkette gen Süden. Ganze vier Badeseen und viel schattiger Kiefernwald machen diese Strecke besonders im Hochsommer als Ziel für einen Kurzurlaub am Wochenende attraktiv. Vom Großen Glubigsee geht es zum Springsee, dann im Bogen über Felder und Dörfer zum südlichsten Punkt, dem abgelegenen Godnasee und seinem teils besonders schönen und sandigen Badeufer. Zurück Richtung Norden führt der Weg am Grubensee samt Naturcampingplatz entlang. Am Hochufer des anschließenden Melangsees lässt es sich nicht baden, dafür ist die Badestelle am Südzipfel des Springsees umso einladender.

  • Bad-Saarow – Wendisch Rietz – Godnasee Tag 1: Strecke 23 Kilometer (entlang des 66-Seen-Wanderwegs). Anreise: RE1 & RE 35 bis Bad Saarow, Tag 2: 26 Kilometer. Anreise: regelmäßige Busverbindungen Bad Saarow – Wendisch Rietz

Entdecken und Entspannen in der Prignitz

In der Burg Lenzen befindet sich das Besucherzentrum des Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Foto: Imago/imagebroker
In der Burg Lenzen befindet sich das Besucherzentrum des Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Foto: Imago/imagebroker

Lust auf vielfältiges Naturerlebnis oder erholsames Spa oder beides? Für einen Tagesausflug eignet sich die Prignitz auf jeden Fall, aber auch für den Kurzurlaub am Wochende könnt ihr hier tolle Ziele finden.

Tag 1: In dem 375.000 Hektar großen Schutzgebiet findet man eine Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten wie Rotbauchunken, Otter oder Elbebiber. Neben Weißstörchen, Seeadlern und dem bedrohten Schwarzstorch sind auch Gänse, Kraniche und Zwergschwäne zu erleben. Im Besucherzentrum kann man eine erweiterte Dauerausstellung besichtigen und per Live-Übertragung die Aufzucht der Jungen mitverfolgen. Für die Übernachtung empfehlen wir das Schlosshotel Rühstädt. Hier nächtigt ihr in riesigen Zimmern mit hohen Fenstern samt Blick in den Park, hinter dem ein Weg zum Biosphärenreservat führt.

  • Besucherzentrum Rühstädt Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt, Tel. 038791/980 24, Besucherzentrum/Ausstellung: April–September Di–So 10–18 Uhr, Okt.–März nach Vereinbarung, Bhf. Bad Wilsnack (9,2 km), www.besucherzentrum-ruehstaedt.de
  • Schlosshotel Rühstädt Am Schloss 3, 19322 Rühstädt, Tel. 038791/808 50, ganzjährig buchbar, Bhf. Bad Wilsnack (9 km), www.schlosshotel-ruehstaedt.de

Tag 2: Für den zweiten Tag legen wir euch einen Besuch in der Kristall Kur- & Gradiertherme Bad Wilsnack ans Herz. Solebäder mit bis zu zwölf Prozent Salzgehalt, Hamam, Salzdampfbad, Gradierwerk und verschiedene Saunatypen von Eukalyptus bis Heu gibt es hier. Schön ist auch der halb überdachte Salzsee (24 Prozent Sole), in dem man bei 32 Grad Wassertemperatur und Bedingungen wie im Toten Meer auf dem Wasser schweben kann. Tolle Unterkünfte in der Prignitz findet ihr übrigens hier.

  • Kristalltherme Bad Wilsnack Am Kähling 1, 19336 Bad Wilsnack, Tel. 038791/808 80, So–Do 9–22 Uhr, Fr+Sa 9–23 Uhr, Bhf. Bad Wilsnack (400 m), www.kristalltherme-bad-wilsnack.de

Eselwanderungen in der Uckermark

Ein ungewöhnliches Wochenende: Eselwanderung mit im Unteren Odertal. Foto: Imago/Michael Handelmann
Ein ungewöhnliches Wochenende: Eselwanderung mit im Unteren Odertal. Foto: Imago/Michael Handelmann

Wer beim Wandern nicht nur seinen Körper, sondern auch seine Nerven stählen will, sollte eine Eselwandertour ausprobieren! Diese Vierbeiner sind für ihre unberechenbare Sturheit bekannt – aber auch ziemlich niedliche Wandergefährten. Die Eselwandertouren starten vom Hof des Regionalladen Flieth aus. Auf Tages- oder Wochentouren wandert der Esel mit Ausflüglern durchs Land. Wochenendtouren (3 Tage, 2 Nächte) ab 278 Euro pro Person, Wochentouren für 760 Euro pro Person mit Kinderrabatt. 


Idyllischer Kurzurlaub: Ein Wochenende auf dem Biohof Ihlow

Toll für den Kurzurlaub oder ein romantisches Wochenende. Hier lässt sich der Sonnenaufgang direkt vom Bett aus genießen. Foto: Biohof Ihlow
Toll für den Kurzurlaub oder ein romantisches Wochenende. Hier lässt sich der Sonnenaufgang direkt vom Bett aus genießen. Foto: Biohof Ihlow 

Urlaub auf dem Bauernhof unweit des Naturparks Märkische Schweiz: Umgeben von Wiesen, Feldern und kleinen Teichen liegt der Biohof Ihlow. Im Café-Restaurant bekommt man kleine Gerichte in Bio-Qualität und im Hofladen allerlei regionale Produkte. Ein schöner Rahmen für ein romantisches Wochenende, für das sich die kleinste der angebotenen Unterkünfte empfiehlt: ein zweiseitig verglaster Wagen, der etwas abseits vom Hof auf einer weitläufigen Wiese steht. Hier schaut niemand hinein, aber vom Bett aus schaut man ganz weit hinaus in die Landschaft.

  • Biohof Ihlow Ihlower Ring 14, Oberbarnim, Übernachtung in einer Ferienwohnung für zwei Personen ab 95 €, ab der zweiten Nacht 60 €, www.biohof-ihlow.de

Landpartie für Tierfreund:innen

Reitspaß für die Kleinen und die Großen auf Gut Tornow. Foto: Gut Tornow
Reitspaß für die Kleinen und die Großen auf Gut Tornow. Foto: Gut Tornow

Ein paar Tage auf dem Ökohof, mit vielen Tieren inmitten reizvoller Natur und bei einer freundlichen Wirtsfamilie – das ist auf Gut Tornow möglich. Für Ausflüge stehen Pferde und Fahrräder bereit. Abends versammelt man sich an den Grillplätzen. Drei gemütliche Ferienwohnungen, darunter eine altertümliche, die nur mit einem Kachelofen beheizt wird, laden zum Entspannen ein. Zum Gut gehört ein kleiner, verwunschener Park mit einem großen Gemüsegarten und vielen Obstbäumen.

  • Gut Tornow Tornower Straße 24, Wusterhausen/Dosse, Übernachtung in einer Ferienwohnung für zwei Personen ab 45 €, www.gut-tornow.de

Mit dem Boot durch den Spreewald

Ein Ausflug am Wochende in den Spreewald bringt Action und Entspannung. Foto: Imago Images/Sorge
Ein Ausflug am Wochende in den Spreewald bringt Action und Entspannung. Foto: Imago Images/Sorge

Bloß ein Tagesausflug oder gleich ein Kurzurlaub übers Wochenende? Das Bootshaus am Leinweber bietet Tages- und Mehrtagestouren mit dem Paddelboot an. Hier kann man die faszinierende Vielfalt des Spreewaldes entdecken und dabei auch kulinarisch verwöhnt werden, denn das Bootshaus stellt auch gern einen Picknickkorb zusammen. Von zwei Stunden bis sieben Tage dauern die Touren und können individuell angepasst werden. Aber keine Sorge, Pausen sind erlaubt und erwünscht! Auf den Strecken befinden sich viele Gaststätten, die einen Besuch lohnen. Weitere Ideen für sportliche Ausflüge in den Spreewald haben wir hier für euch zusammengestellt.

  • Bootshaus am Leinweber Hauptstraße 1, 03096 Burg (Spreewald), Tel. 035603/600 96, April bis Oktober tgl. 9-19 Uhr, www.spreewald-paddeln.de

Royales Feeling in Schloss Boitzenburg

Hier lässt es sich aushalten: Das Schloss Boitzenburg ist zweifellos eine der schönsten Unterkünfte für einen Kurzurlaub oder ein verlängertes Wochenende in der Uckermark. Foto: Imago/Shotshop
Hier lässt es sich aushalten: Das Schloss Boitzenburg ist zweifellos eine der schönsten Unterkünfte für einen Kurzurlaub oder ein verlängertes Wochenende in der Uckermark. Foto: Imago/Shotshop

Zwischen Lychen und Prenzlau liegt das größte Landschloss Brandenburgs: Seit Anfang des 16. Jahrhunderts war es der Stammsitz derer von Arnim. Die Schlossanlage wurde von 1838 bis 1842 von Friedrich August Stüler umgebaut und erhielt einen der vielen Parks von Peter Joseph Lenné. Aufwendig renoviert, beherbergt das Schloss jetzt ein Familien- und Kinderhotel mit großer Terrasse. Die gute Küche und die herrschaftlich-hohen Räume machen das Schloss Boitzenburg zur geeigneten Ausgangsbasis für einen Kurzurlaub am Wochenende und für Entdeckungstouren in die „Deutsche Toskana“.

In der Nähe des Schlosses steht die ebenfalls hergerichtete Ruine eines Zisterzienserklosters. Im Mühlenweg 5 verbirgt sich eine seit 1271 intakte Wassermühle nebst Museum. Von März bis Dezember finden an den Wochenenden um 14 Uhr Schlossführungen statt. Es gibt in Brandenburg übrigens viele schöne Schlösser zu entdecken.

  • Schloss Boitzenburg Templiner Straße 13, 17268 Boitzenburger Land, Tel. 039889/509 30, März–Dez, Bhf. Templin (21 km), www.schloss-boitzenburg.de

Urig im Lido Senftenberg

In Senftenberg, zwischen Schloss und See, steht eine Art Trutzburg aus Holz. Dicke Baumstämme aus fester Polarkiefer erinnern mitten im Urlaub in Brandenburg an Finnland. Wer hätte gedacht, dass das größte Blockhaus Europas in der Lausitz steht? Neben dem Hotelbetrieb, die Zimmer sind modern und großzügig ausgestattet, hat man eine Schaubrauerei eingerichtet. Die köstlichen Biere kann man als Begleitung zur kanadischen Küche genießen. Angeboten werden Senftenberger Pils, Dunkel und Hefeweizen. Man kann aber auch darin baden: Ein Bier-Bottich-Bad soll nicht nur sehr entspannend wirken, sondern auch bei Beschwerden wie Rheuma, Gicht oder Durchblutungsstörungen helfen.

  • Lido Senftenberg, Steindamm 26, 01968 Senftenberg, ÖPNV: Bhf. Senftenberg (1,7 km), Tel. 03573-36 30 00, www.hotel-leonwood.de

Kultureller Kurzurlaub: Ein Wochenende in Cottbus

Bei einem Ausflug solltet ihr euch das ehemalige Dieselkraftwerk in Cottbus ansehen, das heute zu einem Museumskomplex gehört. Foto: Imago/Schöning
Bei einem Ausflug solltet ihr euch das ehemalige Dieselkraftwerk in Cottbus ansehen, das heute zu einem Museumskomplex gehört. Foto: Imago/Schöning

Tag 1: Das Schloss und der Park in Branitz sind eines der beliebtesten Ausflugsziele im Landkreis Spree-Neiße. Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785- 1871) wählte das zweigeschossige Schloss zu seinem ständigen Wohnsitz und gestaltete den Park nach seinen Vorstellungen. Entstanden ist ein epochaler Landschaftsgarten mit dem berühmten Pyramidensee, an dem auch die Grabstätte des Fürsten liegt. Das Schloss beherbergt heute nicht nur eine Gedenkstätte für den Cottbuser Landschaftsmaler Carl Blechen, sondern auch das Fürst-Pückler-Museum.

  • Fürst-Pückler-Museum Robinienweg 5, 03042 Cottbus, Tel. 0355/751 50, Park: ganzjährig geöffnet, Schloss: Nov-März Di-So 11-16 Uhr, April-Okt Mo-So 10-18 Uhr, Besucherzentrum: April-Okt Mo-So 10-18 Uhr, www.pueckler-museum.de

Tag 2: Für den nächsten Tag empfehlen wir einen Besuch im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst. Als 2017 das Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) und das dkw. Dieselkraftwerk Kunstmuseum Cottbus fusionierten, entstand das BLMK. An den beiden Standorten gibt es insgesamt drei Ausstellungshäuser mit wechselnden Ausstellungen und einer umfangreichen Sammlung von Kunst aus der DDR und polnischen Künstler:innen. Hier könnt ihr unter anderem Kunst aus den Bereichen Fotografie, Malerei, Grafik und Bildhauerei anschauen. 

  • Dieselkraftwerk – Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Uferstraße 15, Am Amtsteich, 03046 Cottbus, Tel. 0355/49 49 40 40, Di-So 10-18 Uhr, www.blmk.de

Absolut Bauhaus in Dessau

Das Bauhaus Dessau Rosslau hat jetzt einen bunten Regenbogenfarben Bauhausschriftzug, damit soll ein Zeichen für Weltoffenheit gesetzt werden. Foto: Imago/Christian Schroedter
Das Bauhaus Dessau Rosslau hat jetzt einen bunten Regenbogenfarben Bauhausschriftzug, damit soll ein Zeichen für Weltoffenheit gesetzt werden. Foto: Imago/Christian Schroedter

Das Bauhaus gilt weltweit als Geburtsstätte der Avantgarde der Klassischen Moderne der Kunst und Architektur. Auch in Berlin finden sich Bauhaus-Bauwerke, aber für deren Fans ist ein Ausflug nach Dessau ein Muss – und für alle anderen ist ein Architektur-Wochenende in Sachsen-Anhalt als Kurzurlaub ebenfalls spannend. Im Jahr 1919 hat Walter Gropius die Kunsthochschule „Staatliches Bauhaus“ in Weimar gegründet, bevor sie 1925 in das Bauhaus Dessau umzog. Neben dem Bauhaus-Gebäude gehören auch die Meisterhäuser in unmittelbarer Nähe zum Uni-Gelände.

Bei einem Besuch der Siedlung Törten an der Mulde im Südosten Dessaus und des Kornhauses an der Elbe im Stadtteil Ziebigk könnt ihr euch einen umfassenden Eindruck von der Bauhaus-Architektur machen. Ihre bedeutenden Vertreter Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe und Friedrich Karl Engemann prägten mit ihrem Stil die internationale, moderne Architektur bis heute.

Ein weiterer Programmpunkt ist das 2019 fertiggestellte Bauhaus Museum. Der moderne Glasbau zeigt auf über mehr als 2000qm eine großzügige Auswahl der wertvollen Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau. Doch die historische Stadt ist mehr als die Keimzelle der westlichen Avantgarde. Auch die Schlösser und Parks gehören zum Unesco-Welterbe. Rund um Dessau herum lockt eine ausgedehnte Auenlandschaft zum Picknick in der Natur. Hier könnt ihr den Tagesausflug locker in ein abwechslungsreiches Wochenende umwandeln.

Es gibt eine Direktverbindung mit dem Zug von Berlin nach Dessau. Die Regionalbahn RE 7 bringt euch in weniger als zwei Stunden zum Dessauer Hauptbahnhof. Vom Berliner Hauptbahnhof geht es stündlich ab 5.13 bis 21.13 Uhr über Potsdam nach Dessau.

  • Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau, www.bauhaus-dessau.de
  • Mies-van-der-Rohe-Platz 1, 06844, Dessau-Roßlau, Infos und digitale Angebote des Museums hier

Mehr Ausflüge

Von der Hauptstadt ist es nicht so weit ans Meer. Wir haben für euch die besten Wege an die Ostsee zusammengestellt – ob mit Zug, Auto, Rad oder zu Fuß. Vom Bergwerk bis zum Ziegeleimuseum: Passend zum Jahr der Industriekultur stellen wir 12 Industrieparks in Brandenburg vor. In Berlins Nachbarbundesland gibt es eine Vielzahl von Gedenkstätten, die an die Opfer des Nationalsozialismus sowie an Widerstand und Verfolgung in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR erinnern. An diesen Gedenkstätten in Brandenburg könnt ihr euch mit den dunklen Kapiteln der Geschichte auseinandersetzen. In die Ferne oder in unbekannte Ecken im Kiez: Alles zu Ausflügen findet ihr hier.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad