• Ausflüge
  • 12 begehbare Dächer in Berlin: Grüne Terrassen und schöne Ausblicke

Himmel über Berlin

12 begehbare Dächer in Berlin: Grüne Terrassen und schöne Ausblicke

Wer hoch hinaus will, sollte die begehbaren Dächer in Berlin erkunden. Zwar sind die meisten kommerzialisiert und man hat selten seine Ruhe, ein Ausflug aufs Bikini Berlin oder auf den Skywalk in Marzahn lohnt sich trotzdem – der schönen Aussicht wegen, die die Gedanken ruhig und klar werden lässt. Wo wir hoch oben gedanklich in die Ferne schweifen, wenn wir uns in Berlin vor lauter Menschen und Häuserschluchten eingeengt fühlen, verraten wir euch hier: 12 begehbare Dächer in Berlin, die man kennen sollte.


In der Dämmerung anstoßen im Klunkerkranich

begehbare Dächer in Berlin Der Kulturdachgarten Klunkerkranich in Neukölln hat bei Berliner:innen einen Nerv getroffen. Spätestens, wenn die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, wird es hier voll.
Der Kulturdachgarten Klunkerkranich in Neukölln hat bei Berliner:innen einen Nerv getroffen. Spätestens, wenn die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, wird es hier voll. Foto: Imago/POP-EYE

Der Klassiker unter den begehbaren Dächern in Berlin: Auf dem Dach der Neukölln Arcaden befindet sich seit 2013 der Kulturdachgarten Klunkerkranich. Die Betreiber:innen haben hier einen besonderen Ort geschaffen, der sinnbildlich für das alternative Berlin steht. Neben dem Biergarten, der rundherum dicht begrünt ist, gibt es zwei große Bars mit einem Indoor-Bereich und einer Tanzfläche. Dazu eine kleine Restaurantküche, die einige ihrer Zutaten unkompliziert aus den eigenen Hochbeeten bezieht. Wenn keine DJs auflegen, wird der Klunkerkranich nicht selten für kulturelle Events aller Art genutzt: Lesungen, Poetry Slams, natürlich Konzerte und sogar Märkte finden hier statt. Der Klunkerkranich gehört für uns zu den schönsten Rooftop-Bars Berlins.

  • Klunkerkranich Karl-Marx-Straße 66, Neukölln, Mo-Mi ab 18 Uhr, Do-So ab 16 Uhr, Einlass für unter 18-jährige nur in Begleitung der Eltern, weitere Informationen hier

Kicken oder applaudieren auf dem Metro Fußballhimmel

begehbare Dächer in Berlin Fußball im Himmel über Berlin: Auf dem Dach des Metromarkts am Ostbahnhof befindet sich – wer hätte es gedacht – seit 2006 ein Fußballfeld.
Fußball im Himmel über Berlin: Auf dem Dach des Metromarkts am Ostbahnhof befindet sich – wer hätte es gedacht – seit 2006 ein Fußballfeld. Foto: Imago/Wagner

Dem Himmel so nah: Eröffnet wurde Berlins erster Fußballplatz mit Aussicht 2006. Auf dem Dach des Metromarkts am Ostbahnhof in Friedrichshain wird seither trainiert. Das himmelhohe Spielfeld ist die Stammspielstätte des Vereins SG Blau Weiß Friedrichshain. Finden Heimspiele statt, sind auf dem besonderen Fußballfeld auch Zuschauer:innen zugelassen. Übrigens: Einige Jahre nach der Eröffnung des „Metro Fußballhimmels“ zog der nahe gelegene Baumarkt Hellweg nach und ließ auf dem Dach ebenfalls einen Fußballplatz bauen. Genutzt wird dieser für Schulsport und von anliegenden Vereinen.

  • Metro Fußballhimmel An der Ostbahn 5, Friedrichshain, Zugang für die Öffentlichkeit nur bei Heimspielen dort ansässiger Clubs, Tel. 030/275 71 20 (Metro am Ostbahnhof)

Begehbare Dächer in Berlin: Dachterrasse des Humboldt Forums

begehbare Dächer in Berlin Das Humboldt Forum gehört zu den spannendsten und vielseitigsten Orten in Berlin. Und die Dachterrasse bietet einen der schönsten Ausblicke.
Das Humboldt Forum gehört zu den spannendsten und vielseitigsten Orten in Berlin. Und die Dachterrasse bietet einen der schönsten Ausblicke. Foto: Imago/Pemax

Über 70 Jahre musste Berlin ohne ein Stadtschloss auskommen. Dann, im Juli 2021, nach vielen Jahren Bauzeit, konnte das Humboldt Forum endlich eröffnen: Äußerlich das mondäne Gewand des ehemaligen Stadtschlosses, das 1945 im Zweiten Weltkrieg durch einen Bombenangriff beschädigt, und fünf Jahre später vollständig gesprengt wurde, von innen ein musealer Bau mit Dauerausstellungen zu den Kulturen der Welt. Ein Highlight des Humboldt Forums ist auch die Dachterrasse, die einen Rundumblick auf das historische Berlin bietet: Die Museumsinsel, das Brandenburger Tor, der Alexanderplatz und der Berliner Dom sind von hier aus zu sehen. Wer die Aussicht genießen will, muss vorher ein kostenloses Zeitfensterticket buchen. Und sollte danach im Restaurant Baret vorbeischauen, das sich auf Augenhöhe mit der Dachterrasse befindet und zeitgenössische Küche bietet. Was ihr vom Restaurant Baret im Humboldt Forum erwarten könnt? Wir waren für euch vor Ort.

  • Dachterrasse des Humboldt Forums Schloßplatz, Mitte, Mo,Mi,Do,So 10-20 Uhr, Fr+Sa 10-22 Uhr, Tel. 030/992 11 89 89, weitere Informationen und Zeittickets hier

Schwimmen auf dem Dach des Soho House

begehbare Dächer in Berlin Viele Berliner:innen rümpfen beim exklusiven Soho House die Nase. Doch wer im Sommer mit an den Pool darf, wird nicht mehr meckern.
Viele Berliner:innen rümpfen beim exklusiven Soho House die Nase. Doch wer im Sommer mit an den Pool darf, wird nicht mehr meckern. Foto: Imago/Eventpress

Wenn die Tage in der Stadt heiß werden, stehen euch zwar jede Menge Freibäder zur Verfügung, um von der dicken Luft und dem Lärm der Großstadt abzutauchen. Meistens ist es an den öffentlichen Pools in Berlin aber voll. Wer sich bei Sonnenschein an den Pool auf der Dachterrasse des Soho House zurückziehen kann, wird da wohl dankbar sein. Zwar ist der Zutritt eigentlich nur Mitgliedern gestattet – in Berlin kostet eine hausgebundene Soho-Mitgliedschaft um die 1.800 Euro jährlich – der Clou ist aber: Zahlende Soho-Mitglieder können bis zu drei Personen an den Pool über der Torstraße schleusen. Von hier aus hat man nicht nur einen grandiosen Ausblick über Berlin, es wird auch selten so voll wie in den anderen Freibädern in Berlin.

  • Dachterrasse des Soho House Berlin Nur für exklusive Mitglieder & Freunde, weitere Informationen hier

Sonne tanken auf der Dachterrasse des Bikini Berlin

begehbare Dächer in Berlin Die Dachterrasse des Bikini Berlin ist der grünen Hochbahntrasse, Highline Park, in New York nachempfunden.
Die Dachterrasse des Bikini Berlin ist der grünen Hochbahntrasse Highline Park in New York nachempfunden. Foto: Imago/Chromorange

Vorbild für die begrünte Dachterrasse des Bikini Berlin war der New Yorker Highline Park im Westen von Manhattan, eine alte Hochbahntrasse, auf der heute Bäume und Wiesen wachsen und Blumen blühen. Auf der 7.000 Quadratmeter großen Plattform kann man eine Pause während eines stressigen Shoppingtags in Charlottenburg einlegen und das Treiben auf dem Breitscheidplatz rund um die Gedächtniskirche und im Berliner Zoo beobachten. Und um auf die sonnige Terrasse zu gelangen, muss man nicht einmal die Mall betreten. Eine Treppe neben dem Bikini führt direkt hinauf. Wem beim Aussicht genießen der Magen knurrt: Auf der Dachterrasse befindet sich das Neni Restaurant des 25 Hours Hotels, wo israelisches Essen und gelebte Gastfreundschaft warten. Mehr zum Neni und anderen guten israelischen Restaurants in Berlin lest ihr hier.

  • Dachterrasse des Bikini Berlin Budapester Straße 38-50, Charlottenburg, Mo-Fr 10-20 Uhr, weitere Informationen hier

Biergarten auf dem Müggelturm in Köpenick

begehbare Dächer in Berlin Einer der schönsten Aussichtspunkte in Berlins Osten ist die Dachterrasse am Müggelturm, samt Biergarten.
Einer der schönsten Aussichtspunkte in Berlins Osten ist die Dachterrasse am Müggelturm, samt Biergarten. Foto: Imago/Schöning

Das Schöne an der Dachterrasse des Müggelturms: Köpenick gehört zu den mit Abstand waldreichsten Bezirken Berlins. Während man im Biergarten in luftiger Höhe einen Schluck nimmt, kann man den Blick über die grünen Wipfel der Bäume schweifen lassen. Neben Getränken gibt es auch eine kleine Speisekarte mit Snacks, Kuchen und Eisbechern. Ihr wollt hoch hinaus? Noch mehr bemerkenswerte Türme in Berlin zeigen wir euch hier.

  • Dach-Biergarten am Müggelturm Straße zum Müggelturm 1, Köpenick, tgl. 10-18 Uhr, Tel. 0157/82 12 17 06, weitere Informationen hier

Asanas in luftiger Höhe machen bei Yoga at Lobe Block in Wedding

begehbare Dächer in Berlin Wer Yogaposen in luftiger Höhe vollführt, wird vielleicht merken, dass der Geist noch freier fließen kann.
Wer Yogaposen in luftiger Höhe vollführt, wird vielleicht merken, dass der Geist noch freier fließen kann. Foto: @Marianne Schmidt von Soul Treats

Eigentlich hatte die Grafikdesignerin Christina Metzler niemals vor, eine Yogaschule zu eröffnen. Aber aus persönlichen Gründen begann sie, sich mit der Körper- und Atemlehre zu beschäftigen und zog so viel daraus, dass sie beschloss, eine Yogalehrerausbildung zu machen. Zu ihrem Studio an der Böttgerstraße in Wedding gehört eine große Dachterrasse, die schöne Möglichkeiten für Outdoor-Yoga eröffnet. Wann immer das Wetter es zulässt, werden Asanas und Meditationen bei Yoga at Lobe Block an der frischen Luft ausgeführt. Rund zwanzig weitere Yogalehrer:innen stehen Metzler zur Seite, unterrichtet werden Yogastile von Vinyasa- bis Yin-Yoga, außerdem Pilates-Klassen. Der Preis für eine spontane Probeklasse beträgt acht Euro. Weitere besondere Yogastudios und Kursangebote zeigen wir euch hier.

  • Yoga at Lobe Block Böttgerstraße 16, Wedding, Preis für Probeklasse 8 Euro, Stundenplan und weitere Informationen hier

Gut essen im Käfer Dachgarten-Restaurant im Bundestag

begehbare Dächer in Berlin Das Käfer Dachgarten-Restaurant im Deutschen Bundestag hat sein Alleinstellungsmerkmal schon im Namen: Zu Frühstück, Mittag- und Abendessen gibt es hier eine atemberaubende Aussicht.
Das Käfer Dachgarten-Restaurant im Deutschen Bundestag hat sein Alleinstellungsmerkmal schon im Namen: Zu Frühstück, Mittag- und Abendessen gibt es hier eine atemberaubende Aussicht. Foto: Imago/Travel Stick Image

Als einziges Parlamentsgebäude der Welt beherbergt der Deutsche Bundestag in Berlin ein öffentliches Restaurant. Das Restaurant mit schöner Dachterrasse und direktem Zugang zur Glaskuppel des Bundestages wird vom Münchener Feinkostunternehmen Käfer betrieben. Es bietet Fine Dining in einem geschmackvollen, aber schlicht gehaltenen Ambiente, das den Sonnenuntergang über Berlin, der sich hier beobachten lässt, noch spektakulärer wirken lässt. Es empfiehlt sich, nach dem Essen einen Rundgang über die Terrasse zu machen und die Aussicht über die Stadt in jeder Himmelsrichtung zu genießen. Wichtig: Eine Reservierung ist für den Besuch erforderlich, da man sich vor jedem Besuch im Bundestag mit seinen Personalien registrieren muss.

  • Käfer Dachgarten-Restaurant im Deutschen Bundestag Platz der Republik, Mitte, Mo-So 9-17 Uhr & 19-23 Uhr, Tel. 030/227 92 20, Reservierung auch online oder per Mail

Begehbare Dächer in Berlin: Kiezbienen in Mitte

begehbare Dächer in Berlin Bienenvolk auf dem Dach: Wer wissen will, wie es Berliner Stadtbienen geht, kann Marco Kerber auf einem seiner Dächer in Mitte besuchen.
Bienenvolk auf dem Dach: Wer wissen will, wie es Berliner Stadtbienen geht, kann Marco Kerber auf einem seiner Dächer in Mitte besuchen. Foto: Imago/tagesspiegel

Rund 2.000 Imker:innen gibt es in Berlin. Und es werden mehr. „Stadtimkern“ liegt im Trend und hat Vorteile für die wertvollen Tiere: In der Stadt sind sie weniger Pestiziden und Pflanzenschutzmitteln ausgesetzt. Berlin kultiviert sein flüssiges Gold zum Beispiel in Hinterhöfen und auf Dächern. Imker aus Leidenschaft ist auch Marco Kerber. Mit seiner Frau Alex pflegt er mehrere Bienenstöcke auf verschiedenen Dächern im Bezirk Mitte. Gern empfängt er hoch oben auch kleine Gruppen von zwei bis drei Personen und führt in die Welt der sensiblen Hautflügler ein. Danach kann man sich ein Glas Kiezhonig aus Mitte mit nach hause nehmen.

  • Kiezbienen in Mitte Verschiedene Orte, Besucheranfragen hier

Grüne Dachterrasse des Café Pi an der FU Berlin

begehbare Dächer in Berlin Charmante Dachterrasse in Berlins Süden: Schon die Treppe, die hinauf ins gemütliche Universitätscafé Pi führt, ähnelt einem kleinen Urwald.
Charmante Dachterrasse in Berlins Süden: Schon die Treppe, die hinauf ins gemütliche Universitätscafé Pi führt, ähnelt einem kleinen Urwald. Foto: Imago/Priller&Maug

Besonderes kleines Café mit Aussicht: Das Café Pi befindet sich im grünen Stadtteil Dahlem, genau genommen auf dem Dach der Rost- und Silberlaube der Freien Universität. In dem aus den 1970er-Jahre stammenden Stahlbau sind die geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächer der Universität untergebracht. Zum Café gehört eine gemütliche zugewucherte Dachterrasse. Zwar bietet der flache Bau keine Weitsicht, wie beispielsweise das Humboldt Forum. Man kann hier einen Kaffee und ein Stück Kuchen genießen, auch wenn man nicht eingeschrieben ist, und den Blick über den ruhigen Stadtteil schweifen lassen. Ihr wollt Dahlem entdecken? Wir haben Tipps für euch.

  • Café Pi der Freien Universität Berlin Habelschwerdter Allee 45/Fabeckstraße 23-25, Dahlem (zwei Eingänge), Mo-Fr 9-19 Uhr

Skywalk Marzahner Promenade

begehbare Dächer in Berlin Schwindelerregend: Wer den Skywalk an der Marzahner Promenade entlang flanieren möchte, sollte mit hohen Höhen am besten kein Problem haben.
Schwindelerregend: Wer den Skywalk an der Marzahner Promenade entlang flanieren möchte, sollte mit hohen Höhen am besten kein Problem haben. Foto: Imago/Agefotostock

Plattenbauten prägen Marzahn, aber Schaulustigen bleiben die Lebenswelten hinter den Betonmauern zumeist verborgen. Und der Zugang zu den Dächern ist natürlich allemal verboten. Auf eines kann man jedoch wieder hinaufsteigen. Und von dort den phänomenalen Blick auf die Umgebung, die Berliner Innenstadt und das Brandenburger Umland genießen. 2015 eröffnete das Berliner Wohnungsunternehmen Degewo den sogenannten Skywalk, eine dank Gitterboden „gläserne“ Aussichtsplattform in 70 Metern Höhe, die sich auf dem Dach eines Gebäudes an der Marzahner Promenade befindet. Der Ausblick reicht bei gutem Wetter bis in die Berliner Innenstadt und in das Brandenburger Umland. Mehr als Plattenbauten und gesichtslose Einkaufszentren: Alle unsere Texte über Marzahn findet ihr hier.

  • Degewo Skywalk Raoul-Wallenberg-Straße 40/42, Marzahn, Tel. 030/264 85 50 00, kostenlos, Anmeldung zur Tour mit Skywalk-Guide telefonisch buchbar, Di 10–12 Uhr, Do 14–16 Uhr, Sa 10–12 Uhr

Anstoßen auf dem Dach des Hotel de Rome Berlin

begehbare Dächer in Berlin Schöne Aussicht und Komfort: Die Dachterrasse des Hotel de Rome in Mitte ist ein gemütliches Plätzchen mit gastronomischen Ambitionen.
Schöne Aussicht und Komfort: Die Dachterrasse des Hotel de Rome in Mitte ist ein gemütliches Plätzchen mit gastronomischen Ambitionen. Foto: Hotel de Rome

Für einen besonderen Anlass oder einfach so: Auch Nicht-Hotelgäste können den Panoramablick über Berlins historisches Zentrum auf der Dachterrasse des luxuriösen Hotel de Rome genießen. Hier gibt es reichlich Platz, man sitzt auf gemütlichen Sofas und schlürft Champagner. Beim Essen liegt der Fokus auf allem, was aus dem Meer kommt. Andere leichte Gerichte wie Salate und Bento-Boxen ergänzen das Angebot.

  • Dachterrasse des Hotel de Rome Behrenstraße 37, Mitte, Mo-Fr 15-20 Uhr, Sa+So 12-20 Uhr, Tel. 030/460 60 90, weitere Informationen hier

Mehr Tipps mit Aussicht für Berlin

Diese architektonisch interessanten Dächer in Berlin sind ein echter Blickfang. Euch fehlt der Überblick? Dann sucht diese Aussichtspunkte in Berlin auf. Aus der Vogelperspektive: Wir zeigen euch Luftaufnahmen von Berlin. Wir haben in den Archiven geschaut und zeigen euch diese beeindrucken historischen Luftaufnahmen von Berlin. Noch mehr Tipps für schöne und belebende Stunden an der frischen Luft findet ihr in unseren Rubriken „Ausflüge“, „Stadtleben“ und „Food“.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad