• Ausflüge
  • Brandenburg
  • 12 Restaurants in Brandenburg, die wir wärmstens empfehlen: Kulinarischer Kurzurlaub

Ausflug

12 Restaurants in Brandenburg, die wir wärmstens empfehlen: Kulinarischer Kurzurlaub

Sommerurlaub im Umland? Na, gerne doch! Wir freuen uns bei unseren Tagesausflügen und Kurztrips auf diese zwölf empfehlenswerten Restaurants in Brandenburg: In Potsdam kann man sich wie auf einer italienischen Piazza fühlen, in Groß-Glienicke wird gemütlich im Waldhaus gegessen, mit Blick auf den Sacrower See und in Gerswalde schmeckt man sich nach Japan.


Amiceria: Gut italienisch essen im Kurort Bad Saarow

Die Amiceria in Bad Saarow lädt zu Urlaub am Mittelmeer mitten im Berliner Umland ein. Hausgemachte italienische Spezialitäten, ein offenes Ambiente und modernes Gastronomie-Konzept machen dieses Restaurant in Brandenburg zu einem Lieblings-Ausflugsziel dieses kulinarischen Sommers. In der hauseigenen Pasta-Manufaktur entstehen täglich frische Spaghetti, Penne und Tagliatelle. Unter den Steinofen-Pizza-Kreationen der Amiceria sind regelmäßig auch saisonale, z.B. mit grünem Spargel, Ziegenkäse, frischem Thymian, Honig und rosa Pfeffer.

In der Kultur Italiens fest verankert ist das gemeinsame Essen, Teilen, Kosten und Genießen. Viele Gerichte auf dem Menü der Amiceria lassen sich gut gemeinsam bestellen. Es gibt auch die Möglichkeit, sich in kleinen Portionen durch die ganze Pasta-Karte zu probieren. Auf der schönen Holzterasse kann man bei Sonnenschein besonders die guten Weißweine und klassischen, italienischen Vorspeisen wie Vitello Tonnato, Gambas al Limone oder Antipasti genießen.

  • Amiceria Kurpark Kolonnaden, Ulmenstraße 2a, Bad Saarow, Mo-Do 16-22 Uhr, Fr-So 12-22 Uhr, Reservierungen unter www.amiceria.de

kochZIMMER: Aufregendes Essen in unaufgeregtem Ambiente

Eine interessante Adresse im historischen Kern von Potsdam ist das Restaurant kochZIMMER. Restaurant in Brandenburg
Eine interessante Adresse im historischen Kern von Potsdam ist das Restaurant kochZIMMER. Foto: Andreas Kermann

Anfang 2019 wurde das Restaurant von Jörg und Claudia Frankenhäuser mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Und in der Tat ist Restaurant am Neuen Markt in Potsdams historischem Kern eine ganz besondere Adresse. Im kochZIMMER wird Gutem aus der Region ein internationaler Twist gegeben. Heraus kommt eine Eigenständigkeit, die maßgebend ist und das kochZIMMER zu einer besonderen Adresse für einen kulinarischen Abend des Sommers 2020 macht.

Hier wird „neue preußische Küche“ serviert, in dieser Frühjahrs-Saison etwa temperierte Bachforelle mit Suppengrün, Wurzelsud und Knochenmark. Oder Erdbeeren mit Joghurt, Basilikum und Ivoire Schokolade. Wie jedes Detail im kochZIMMER ist auch die Weinkarte liebevoll konzipiert, mit dem Blick fürs Besondere. Das Ambiente ist klassisch-zurückhaltend, die großen Lampen setzen angesagte Retro-Akzente. Im edel-schlicht gehaltenen Gastraum vergisst man abends die Zeit. Die Privatheit im relativ kleinen Gastraum und die herzliche Art des Teams machen das kochZIMMER zum Sterne-Restaurants mit Wohnzimmergefühl. Der romantische Barock-Hinterhof lädt zum Draußensitzen während lauer Sommerabende ein. Er bietet bis zu 40 Personen Platz.

Im Sterne-Restaurant kochZIMMER wird wird "neue preußische Küche" serviert. Restaurant in Brandenburg
Im Sterne-Restaurant kochZIMMER wird wird „neue preußische Küche“ serviert. Foto: Andreas Kermann

Freilich am See: Bayerische Küche mit Seeblick

In diesem Restaurant in Brandenburg gibt es bayerische Küche mit Seeblick: Im sonnigen Außenbereich kann man sich Münchner Weißwurst und Semmelknödel schmecken und den Blick über den glitzernden Scharmützelsee schweifen lassen. Wenn es abends kühl wird, geht es in den kuscheligen Gastraum mit offenem Kamin und eigener Bar. Neben süddeutschen Schmankerln hat die Karte des Freilichs aber auch Regionales und Saisonales zu bieten. Wildfleisch und Gemüse aus der Region sorgen für Überraschungen neben den Klassikern, wie zurzeit etwa Wildschweinbraten mit Rahmschwammerln und Dunkelbiersauce. Immer eine gute Idee: das Bayerisches Schmankerlbrett mit hausgemachtem Obatzda.

  • Freilich am See Karl-Marx-Damm 47a, Bad Saarow, Reservierungen unter www.freilich.de

Alte Überfahrt: Fine Dining in malerischer Lage

Malerische Lage und ein ambitionierter Koch: Die Alte Überfahrt auf der Insel Werder. Restaurant in Brandenburg
Malerische Lage und ein ambitionierter Koch: Die Alte Überfahrt auf der Insel Werder. Foto: Sebastian Frenckel „Frenckelson“

Koch und Michelin-Stern-Träger Patrick Schwatke eröffnete 2016 mit seiner Lebensgefährtin die Alte Überfahrt auf der Insel Werder. Und nicht nur bei der malerischen Lage, auch bei dem, was in der Küche passiert, beweisen Schwatke und sein Team Geschmack und Ambition. In der Alten Überfahrt ist Thomas Hübner Küchenchef, der zuvor Station beispielsweise im Facil machte, auf der aktuellen Karte findet man etwa Ravioli Carbonare – 12 Jahre lebte Hübner in Florenz und adaptierte den Geschmack Italiens für seine Arbeit. Andere Kreationen spiegeln das Aroma der Umgebung wider, zum Beispiel Forelle mit karamellisierter Molke und Dill oder Wildschwein Confit mit Wallnusssalz, Mandarine und grünem Spargel.

Der Küchenchef kochte zuvor im Facil.
Der Küchenchef kochte zuvor im Facil. Foto: Sebastian Frenckel „Frenckelson“

Landleben Potsdam: Gemütliches Waldrestaurant am Sacrower See

Mitten im Wald von Groß-Glienicke und direkt am Sacrower See liegt das gemütliche Restaurant Landleben. Der lauschige Landhaus-Stil und die schöne Terrasse mit Seeblick und kleinem Strand machen dieses Restaurant zu einer schönen Sommer-Adresse. Die Speisekarte punktet mit regionalen Zutaten, aus denen klassische Lieblingsgerichte wie panniertes Kalbsschitzel mit Kartoffelsalat und Pasta mit Jakobsmuscheln und Butterfond gezaubert werden. Wer sich gar nicht losreißen mag, kann im gemütlichen Wald-Restaurant in Brandenburg übernachten. Zwei Doppelzimmer und ein Einzelzimmer laden zum Entspannen ein. Hunde sind auf Anfrage erlaubt, dazugebucht werden kann ein Frühstück mit Seeblick.


Randwirtschaft des Ökodorfs Brodowin: Adresse für Kulinarik und Kultur

Seit diesem Jahr wird das Restaurant vom Ökodorf Brodowin betrieben. Restaurant in Brandenburg
Seit diesem Jahr wird das Restaurant vom Ökodorf Brodowin betrieben. Foto: Carl Berthold

Im Theater am Rand im kleinen, grünen Zollbrücke in Brandenburg kommen Kultur und Natur zusammen. Gäste suchen diesen schönen Ort nicht nur des Schauspiels wegen auf, sondern auch, um in der gemütlichen Randwirtschaft des Theaters zu essen. Seit diesem Jahr wird das Restaurant vom Ökodorf Brodowin betrieben.

In der offenen Küche werden Bioprodukte verarbeitet und zu Speisen zubereitet, die nach Liebe und Qualität schmecken. Schon die Auswahl an Theaterbroten, Curry- Dattel- Creme und Rote-Beete-Hummus auf kräftigem Roggenbrot macht Spaß, danach kann man sich einen gebackenen Brodowiner mit Nüssen, Äpfeln und Sauerrahm-Butter schmecken lassen. Täglich frischer Kuchen und Torte und eine kleine Weinauswahl sind auch Teil der Karte.

  • Randwirtschaft des Ökodorfs Brodowin Zollbrücke 16, Oderaue, jeweils 2 Std. vor Vorstellungsbeginn, Frühstück So ab 10 Uhr, www.theateramrand.de

Café zum Löwen: Japanisches & Hausgemachtes im Kulturgarten

Ein Restaurant in Brandenburg, das wir lieben: Das Café zum Löwen. Restaurant in Brandenburg
Ein Restaurant in Brandenburg, das wir lieben: Das Café zum Löwen. Foto: Hirofume Abe

Der Kulturgarten der ehemaligen Schlossgärtnerei ist ein Ort zum Verweilen und Genießen. Im Großen Garten wird das „Café Zum Löwen“ von zwei Japanerinnen, Ayumi und Sayur, betrieben. Es gibt japanische und europäische Gerichte und selbstgebackenen Kuchen. Bei schönem Wetter sitzt man auf der Terrasse, bei schlechtem Wetter im „Palmenhaus“. Zum Essen werden japanischer Tee und hausgemachter Saft gereicht, aber auch Alkoholisches wie Bier oder Wein. Ein Restaurant in Brandenburg, das wir lieben und bald selbst wieder besuchen wollen!

Der Geschmack von Japan in Gerswalde.
Der Geschmack von Japan in Gerswalde. Foto: Hirofume Abe
  • Café zum Löwen Dorfmitte 11, Gerswalde, Sa 11–20 Uhr, So 11–18 Uhr, cafezumloewen.com

Forsthaus Strelitz: Regionales auf dem Teller, Naturwein im Glas

Am Forsthaus Strelitz schätzen wir die urige Atmosphäre und die guten Naturweine. Restaurant in Brandenburg
Am Forsthaus Strelitz schätzen wir die urige Atmosphäre und die guten Naturweine. Foto: Anna Rose

Wenzel Pankratz kocht auch nur mit … Holz. Das war die eine Neuerung, als er 2015 mit gerade einmal 25 Jahren das Forsthaus vom Vater übernommen hatte. Die andere war eine Küche, die es fortan noch regionaler, nein, lokaler meinen sollte. Ein Dammwildrücken von einem befreundeten Jäger, der rohe Aal auf dem schaumigen Kartoffelpüree aus der nahen Müritz, ansonsten kommt alles aus dem eigenen Garten, vom eigenen Acker, aus dem eigenen Stall. Dazu werden gerne Naturweine ausgeschenkt, und es gibt auch Gästezimmer.


Für Fisch-Liebhaber: Restaurant Arielle

Eine Adresse für Fisch-Liebhaber in Brandenburg ist das Fischrestaurant Arielle. Restaurant in Brandenburg
Eine Adresse für Fisch-Liebhaber in Brandenburg ist das Fischrestaurant Arielle. Foto: HenningAngerer

Die Karte dieses Restaurants in Brandenburg mit schöner Seeterrasse, einem eigenen Schwimmsteg, einer Räucherei und eigener Fischerei bietet fast ausnahmslos Fischgerichte an. Highlight ist zum Beispiel die Räucherfischplatte „Arielle“ mit Fisch aus der hauseigenen Räucherei, Brot und Meerrettich. Wer schon zum Frühstück Fisch essen möchte, kann hier übernachten.


Alte Schule Fürstenhagen: Sternelokal mit Schlafgemächern

Alte Schule ist ein Restaurant in Mecklenburg mit angeschlossenen Schlafgemächern. Vor allem aber wird hier im engen Austausch mit der Landschaft, der Saison und lokalen Produzenten gekocht. Regionale Fische werden schon mal auf heißen Baumscheiben gegart. Die Weine kommen vom Naturwein-Spezialisten Viniculture aus Charlottenburg und zeigen noch einmal, dass es dieses Sternelokal nie modisch, aber doch ganz und gar zeitgenössisch meint. Lieblingsort für eine kulinarische Stadtflucht.

  • Alte Schule Fürstenhagen Zur alten Schule 3-5, Feldberger Seenlandschaft, April bis Juni Mi–So 18–23 Uhr, Juli+Aug Di–So 18–23 Uhr, www.restaurant-alteschule.com

Assaggi: Essen wie auf einer italienischen Piazza in Potsdam

Am Luisenplatz befindet sich einer der angesagten Italiener Potsdams. Im Assaggi, zu deutsch Kostproben, geht es lebendig wie auf einer Piazza zu. Die Küche unterhält mit Vertrautem wie Vitello tonnato und Saltimbocca alla Romana. Dazu fair kalkulierte Hausweine und gefällige Flaschenweine aus Italien.


Handfeste Regionalküche gibt es in der Mühle Tornow

View this post on Instagram

Ohne Worte;) #muehletornow #mühletornow

A post shared by Mühle Tornow (@muehletornow) on

Fast 120 Jahre lang wurde in Tornow Korn gemahlen, von 1873 bis 1989. Wiederbelebt wurde das historische Ensemble als Haus mit vielen Talenten: Restaurant, Sommergarten, Hofladen mit regionalen Produkten und Pension. Die Speisekarte gibt einer handfesten Regionalküche einen geschmackvollen Twist. Leckere Sommergerichte sind zum Beispiel Carpaccio vom geräucherten Karpfen oder der Wiesenburger mit Rindfleisch aus Zehdenick, Ahornbacon und angetrockneten Strauchtomaten.


Mehr Ausflüge ins Umland:

Lust auf ein paar Tage Auszeit in Brandenburg? Diese 12 schönen Campingplätze sind eine Reise wert. Falls Camping nichts für euch ist, werdet ihr unter diesen besonderen Unterkünften in Brandenburg sicherlich das Richtige für euren Urlaub im Umland finden. Auch schön: Urlaub auf dem Bauernhof! Auf diesen 12 Brandenburger Höfen könnt ihr das Stadtleben für ein paar Tage hinter euch lassen.

Mehr über Cookies erfahren