Shopping und Stil in Berlin

Schermützelsee: Nostalgie-Trip

Alter Kurbad-Charme rund um den Schermützelsee.

SchermuetzelseeSchuld sind die gestiegenen Kupferpreise. Diesmal hat es die Buckower Museumsbahn getroffen. Seit 80 Jahren verbindet die kleine Bahn auf der fünf Kilometer langen Strecke Müncheberg mit dem Kurort Buckow. Nachdem 1998 der offizielle Betrieb eingestellt wurde, kümmert sich seit acht Jahren ein Museumsverein um den Streckenbetrieb und um den Erhalt der historischen Fahrzeuge. In den Sommermonaten fährt einmal stündlich ein Zug von Müncheberg nach Buckow und zurück. Mit diesem historischen Trip wollten mein Freund und ich unseren Ausflug nach Buckow beginnen. Aber Buntmetalldiebe hatten ein Stück der Oberleitung abgetrennt. Somit fiel die Fahrt aus. Schade!

Doch auch der Bus, der am Bahnhof Müncheberg bereitstand, fährt direkt vor die Tore des Strandbades am Schermützelsee. Hier gibt es alles, was man für einen guten Badetag braucht. Eine große Liegewiese, Bootsverleih, saubere Umkleiden und einen Imbiss. Nach dem Baden begaben wir uns auf einen Spaziergang. Unser Weg führte uns am See entlang vorbei an den gepflegten Anwesen des deutschen Geldadels. Der Blick auf den See liegt verborgen hinter dichten Hecken und Rhododendronsträuchern. An die Toreinfahrt vor einer verfallenen Gründerzeitvilla war ein Pappschild befestigt: „Nicht zu verkaufen“. Kurz bevor der Schermützelsee endet und nur einen schmalen Zugang zu seinem kleineren Bruder, dem Weißen See, lässt, liegt das Brecht-Haus. Ebenso groß und erhaben aufragend wie die anderen Häuser. Hier gönnte sich der Dichter der Proletarier also ein wenig Luxus und schrieb seine berühmten Buckower Elegien. Noch ein Stück weiter durch den Wald gibt es eine kleine Badestelle. Seerosen blühten auf der Wasseroberfläche. Dann den märkischen Sandhang hoch. Zurück zum Marktplatz. Dort gabelte uns der Bus wieder auf. Pünktlich. Und eine Stunde später waren wir wohlbehalten mit Sonne im Haar und Seesand in den Schuhen wieder am lärmenden Alex.    

Text: Constanze Groß

Anfahrt: Mit dem Auto: Über die Frankfurter Allee (B1/5) stadtauswärts bis Müncheberg. Von dort Richtung Straußberg nach Buckow, www.buckow.de (Fahrzeit ca. 1 Std.)
Mit der Bahn: Mit der Heidekrautbahn (NE26) stündlich von Berlin-Lichtenberg über Rehfelde bis Müncheberg. Auf dem Bahnhofsvorplatz in Müncheberg umsteigen in den Anschlussbus 928 nach Buckow (Fahrzeit knapp 1 Std.). Die Buckower Kleinbahn verkehrt laut Fahrplan bis 03.10.10 samstags, sonntags und feiertags zwischen 10 und 16 Uhr. Eine einfache Fahrt kostet 2,50 Ђ, www.buckower-kleinbahn.de
Strandbad Buckow am Schermützelsee: Wriezener Straße, 15377 Buckow (Märkische Schweiz), Tel.: 0172/ 9535809
Öffnungszeiten (in der Saison): Strandbad 10 – 19 Uhr
Preise Strandbad: Kinder (bis 16 Jahre): 1 Euro/ Erwachsene: 2 Euro

Gastronomie: Strandcafй Buckow mit Blick auf den See und viele nette Gasthäuser im Ort, www.strandcafe-buckow.de
Sehenswürdigkeit: Brecht-Weigel-Haus, www.brechtweigelhaus.de

 

zurück zur Übersicht mit Brandenburgs besten Seen

 

Kultur und Freizeit in Berlin