Spanisch

Bar Grácia in Prenzlauer Berg

Daniel Brühl hat eine Neue: ein früher Abend in der sehr vollen Bar Grácia im Helmholtzkiez

Foto: Fabian Frost/ fabianfrost.com

Spontaner Besuch mitten in der Woche in der neuen Tapas-Bar von Daniel Brühl und seinem Restaurant-Partner Atilano González im Helmholtzkiez, der schon lange nicht mehr unter Szeneverdacht steht, schon gar nicht gastronomisch. Und Überraschung: Trotz früher Stunde war die wirklich große Bar Grácia bereits ausreserviert. Auf den gerade noch ergatterten Fenstertisch, zu haben für zwei Stunden,  kamen dann aber, schnell und freundlich serviert, diverse interessante Tapas-Varianten, teils sehr gut und neu gespielt wie die marinierte Dorade mit Spinat und Erdbeeren sowie ein köstliches Hummus. Anderes war doch recht spanisch durchgesotten wie die Bravas in reichlich Tunke oder die frittierten Tintenfischringe – die allerdings mit einer krassguten Kimchi-Mayonnaise kamen. Dazu glasweise prima katalanischer Roter oder, sehr charmant, rosa Cava in diesen kleinen Schalen im Barcelona-Style. Womit schon gesagt ist, wo Name und auch Koch Sergio Andreu herkommen  – aus Grácia, einem der gastronomisch spannendsten Viertel Barcelonas, in dem auch der Halbspanier Daniel Brühl lange gelebt hat. Dass seine neuen Bar sofort so dermaßen brummt, bei keinesfalls günstigen Preisen, ist sicher seiner Bekanntheit geschuldet.  Auf Dauer halten kann den Hype aber nur gutes Essen – und dafür sieht es, mit ein paar Abstrichen, auch ganz gut aus.

Bar Grácia Göhrener Str. 5, Prenzlauer Berg, Tel. 24 45 39 43 Di–Do 18–23, Fr+Sa 18–24 Uhr, www.bargracia.de

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare