Graphic Novel

„Baron von Münchhausen“ von Flix

Der Lügenbaron: Sigmund Freuds letzter Patient war ein verwirrter alter Mann: Baron von Münchhausen

Muenchhausen
Foto: Flix & Kissel/ Carlsen

Am Ende des Lebens steht die Couch im Kabinett eines Psychoanalytikers, dann wird Bilanz gezogen und über das Für und Gegen und das Vielleicht nachgedacht. Glücklich kann sich jener schätzen, dem dabei kein geringerer als der größte Psychoanalytiker aller Zeiten zur Seite steht:
Dr. Sigmund Freud persönlich.
Für den Jahrhundertgeist stellt sich allerdings in der Person seines letzten Patienten eine größere Herausforderung als gedacht. Denn dieser kauzige, deutschsprechende Herr, der im Jahre 1939 mit einem seltsamen Fluggerät auf dem Dach des Buckingham Palastes gelandet ist, strotzt nur so vor Fantasie. Auf dem Mond will er gewesen sein, und auch sonst ziehen sich allerlei Lügengebilde durch seine wirren Erzählungen.
Ist er einfach vom Wahn besessen oder vielleicht doch ein durchtriebener Spion?  In  England ist man sich in jener vom drohenden Krieg überschatteten Zeit nicht sicher, Freud soll der Sache nachgehen.
Der Berliner Zeichner Flix hat sich schon den „Faust“ und den „Don Quijote“ vorgenommen, zusammen mit seinem saarländischen Kollegen Bernd Kissel nun also die Legende vom berühmten Lügenbaron neu erfunden. Die Vorlage in eine gänzlich andere Zeit verlegt, gehen die beiden rasant und mit viel Witz der Frage nach Wahrheit und Lüge und den Räumen dazwischen nach.

Den größten Teil ihrer Geschichte halten die Zeichner in klarer Monochromie, erst zum Ende hin durchsetzen sie die Erzählung mit farbenfrohen Fantasiewelten, in denen die liebevoll stilisierten Figuren wilde Abenteuer erleben und nach Erklärungen suchen.
So vermischt sich in der Graphic Novel „Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen“ Baron von Münchhausens Mythos mit den Möglichkeiten der Psychoanalyse und dem nicht minder mythenbehafteten Sigmund Freud. Ein wunderbar introspektiver und kluger Spaß, der einmal mehr die Möglichkeiten des grafischen Erzählens verdeutlicht.

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen von Flix & Kissel, Carlsen, 190 S., 17,99 €

Buchpremiere: Modern Graphics, Kastanienallee 79, Prenzlauer Berg, Do 29.9., 20 Uhr, Eintritt: 5 €

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare