Bar Time

Nächstes Event:
Bar Time in Kreuzkölln am 3. September

präsentiert von Mastercard Priceless Berlin

Bar Truffle Pig, Foto: Stefan Wolf Lucks

Wären wir jetzt in Italien, alles wäre allzu offensichtlich. Also die Sache mit dem Apéro, dem kommunikativen Schluck zwischen der Arbeit, der dort quasi ein tägliches Happening ist. Nun, wir sind im gerade erst eröffneten Frau Luna am Kreuzberger Paul-Lincke-Ufer und auch hier klappt das mit dem leckeren Start in den Abend schon ganz gut. Es gibt belegte Brote – mit Roter Bete, Räucherforelle und überhaupt ganz tollen, handwerklichen Sachen – und dazu einen Negroni oder einen Spritz. Wir sitzen unter der Glasdachveranda und draußen trubelt der Tag vorbei. Spätsommer am Landwehrkanal, so kann es weitergehen.

Und weitergeht es im Dion & Gefolge, einem Späti deluxe, der doch viel eher ein Feinkostgeschäft ist. Der großzügige Laden an der Hobrechtbrücke kümmert sich kenntnisreich um kleine, gerne lokale Manufakturen. Wir trinken uns quer durch hiesige Spirituosen. Eine handwerkliche Limonade wird auch darunter sein, vielleicht auch ein frischer Wein von Lukas Krauß, dem Winzer mit Hut. Dion-Gründer André Matthias Ebeling kennt seine Produzent*innen persönlich und ist stets bemüht, ein solches Verhältnis auch zu seinen Kund*innen zu haben. Dieses Dion & Gefolge ist auch ein Tante-Emma-Laden des guten Geschmacks.

Apropos: Langsam bekommen wir wieder Hunger. Und ziehen eine Brücke weiter ins süditalienische Capperi! Ein Hauptgang bei Wein und herausragenden Grundprodukten. Capperi!-Mitinhaber Pietro Niccotra hat bereits als 21-Jähriger angefangen Tomaten, Oliven, Zitronen und überhaupt die Produkte aus seiner sizilianischen Heimat nach Berlin zu importieren. Heute ist er 27 Jahre alt. Der Paulysaal, das Restaurant Ernst oder die Pizzeria Standard gehören zu seinen Kunden. 

Zu guter Letzt geht es in die spannendste neue Bar dieses Sommers. Das Truffle Pig in der Reuterstraße, versteckt im Hinterzimmer der Bierbar Kauz und Kiebitz, hat sich selbstbewusst emanzipiert. Wer nun auf den roten Brandmelder drückt, dem wird von Damien Guichard geöffnet. Und der gehörte nicht nur zum Gründungsteam der radikal lokalen Velvet Bar. Er kann auch nicht anders, als mit den Flaschen zu jonglieren und den Gästen zu shakern. Eine Bar als Bühne, so souverän und kreuzsympathisch wie von Damien Guichard wird dieses Thema selten bespielt. Wir trinken seelig. Wer mag darf bleiben bis der Morgen graut.

Text: Clemens Niedenthal

Bar Time präsentiert von Mastercard Priceless Berlin
Di 03.09., Treffpunkt um 18.15 Uhr vor dem Eingang der Bar Frau Luna,
Paul-Lincke-Ufer 44, Kreuzberg.
Registrieren Sie sich jetzt auf priceless.com und buchen Sie Ihr Ticket für 49 €.

Hier geht es zum Facebook-Event.
Hier finden Sie Nachberichte und Fotos vergangener Events.