Kunst und Museen in Berlin

Berlin Art Prize

Der Berlin Art Prize ist endlich mal ein Kunstpreis, den nicht Politiker oder Institutionen erdacht haben, sondern der von der Basis kommt

BerlinArtPrize_Team2_c_PatrickBurkhardtMal ehrlich – braucht Berlin wirklich noch einen weiteren Kunstpreis? Wir finden: den neuen Berlin Art Prize unbedingt! Und das nicht nur deswegen, weil viele der inzwischen geschätzten 10?000 professionellen Berliner Künstler das Preisgeld, den Katalog, die Teilnahme an einer Ausstellung oder die zweiwöchige Residency im schönen Umbrien gut gebrauchen können – oder weil Quirin Bäumler die Siegertrophäe gestaltet hat. Ein weiterer Pluspunkt ist die von den Initiatoren Alicia Reuter, Ulrich Wulff, Sophie Jung und Zoë Claire Miller (auf unserem Foto von links nach rechts) entwickelte Haltung, die sich in den Statuten des Preises wiederfindet.

Die an der Universität der Künste bei Thomas Zipp ausgebildete Künstlerin Zoë Claire Miller, die auch als Kuratorin („Galerie Europa“) schon einiges vorweisen kann, erinnert auf Nachfrage an die bereits 1972 (!) von Renй Block beklagte Arbeitssituation vieler Berliner Künstler und erläutert: „Vor dem Hintergrund exponentiell steigender Mieten, geringer Absatzmöglichkeiten und großer Konkurrenz vor Ort, zielt der Preis auf eine demokratische und solidarische Förderung Berliner Künstler ab.“ Für die Qualität der Preise, die in den Kategorien „Schönste Komposition“, „Bestes Konzept“ und „Preis der Jury“ verliehen werden, bürgen ausgewiesene Experten in der Jury: der Kunstsammler Timo Miettinen, die Kuratorinnen Katharina Fichtner und Eva Wilson, die Künstlerinnen Antje Majewski und Klara Hobza und Ausstellungsarchitekt Attila Saygel. Dazu überzeugt eine echte Besonderheit: Anders als bei vielen offenen Ausschreibungen fällt bei diesem Preis für die Bewerbung keine Gebühr an – und auch das ist als Statement gegen aktuelle Fehlentwicklungen wirklich nötig.

Text: Gunnar Lützow

Foto: Patrick Burkhardt

Berlin Art Prize e.V. Sanderstraße 3, Neukölln, Bewerbungen bis 1.5. an: apply@berlinartprize.com, www.berlinartprize.com

Museen und Orte für Ausstellungen in Berlin von A – Z

Kommentiere diesen Beitrag