Mit Kind

Berlin für Kinder – 0 bis 3 Jahre

Von Eltern-Kind-Cafés bis zu Babyschwimmkursen, von Bastelangeboten über Fitnessprogrammen für die Jüngsten bis zu ausgewählten Shopping-Tipps mit dem Fokus auf Secondhand: So kommen die neuen Erdenbürger bestens durch die ersten drei Jahre ihres Lebens. Und nicht zuletzt auch ihre Eltern

Gl__cksmama_c_MarkLehmann

FREIE ZEIT

Café Blume

Seit zwei Jahren blüht das Café Blume an der Neuköllner Ecke Fontanestraße und Karlsgartenstraße. Im Schillerkiez gibt es nicht an jeder Ecke ein kinderfreundliches Café. Hier ist genug Platz für die ganze Familie. Nach dem Schmaus aus der mal kreativen, mal bodenständigen Küche kann man von hier aus gleich in den Park wechseln, zum Bolzen, Sonnenbaden oder – je nach Jahreszeit – auch zum Schneemannbauen.

Fontanestraße 32, Neukölln, Tel. 64 49 07 78, www.cafe-blume-berlin.de, tgl. 10–23 Uhr, U-Bhf. Boddinstraße, Bus 104, 167, 344

Das Spielzimmer – Eltern-Kind-Café

Irgendwie sind die Erwachsenen hier Nebendarsteller. Es sieht zwar gemütlich aus, wie sie entspannt dasitzen, an ihrem Café Latte nippen und genüsslich Kuchen verspeisen. Doch das Spielzimmer ist nun einmal kein Café im klassischen Sinne, sondern ein Raum mit genug Material für die körperliche und geistige Ertüchtigung des Kindes. Erwachsene können natürlich mitmachen. Aber die sind eben zu groß für das Bobbycar, die Anziehsachen zum Verkleiden oder die Minirutsche. Versuchen können sie es trotzdem. Hier hat eben jeder seinen Spaß.

Schliemannstraße 37, Prenzlauer Berg, Tel. 44 03 76 35, www.das-spielzimmer.net, tgl. 10–19 Uhr, U-Bhf. Eberswalder Straße, Tram M1, M10

Indigo Bunt

Im Indigo Bunt können Mütter wöchentlich beim Nähzirkel mit Baby vorbeischauen und auch andere Kurse klingen verlockend kreativ. Aber auch für die älteren Geschwister wird vieles geboten: Vor allem für Kinder ab vier Jahren gibt es Bastelkurse zu verschiedenen Themen. Die Basisausstattung für Bastler ist schon vorhanden: Unzählige Materialien, Werkzeuge und einige Maschinen. Auf Kindergeburtstage wurde sich hier spezialisiert. Eltern können hier einen kompletten Nachmittag mit Saft, Kuchen, Basteln und Bastelbetreuung buchen.

Mainzer Straße 5, Friedrichshain, Tel. 53 16 13 70, www.indigo-bunt.de, U-Bhf. Samariterstraße

Kiezkind

Was man hier nicht alles machen kann! Mitten auf dem Helmholtzplatz finden alle Kinder aus dem Kiez ein zweites Zuhause. Da kann man im Sandkasten Burgen bauen, Wasserstraßen buddeln, in der Bücherecke schmökern oder im Kindertheater mitmachen. Der Kinderflohmarkt im Sommer und die Kinderdisco im Winter locken alle in diesen bunten Familientreffpunkt, der natürlich auch gerne für Geburtstagsfeiern mit Clown und Zauberern gebucht werden kann.

Auf dem Helmholtzplatz 1, Prenzlauer Berg, Tel. 0177/444 04 37, www.mein-kiezkind.de, tgl. 10–19 Uhr, U-Bhf. Eberswalder Straße, S-Bhf. Prenzlauer Allee, Tram M10, 12

Kindervilla Kivi

Die Kindervilla ist ein großes Haus mit viel Platz für die Entfaltung des Nachwuchses ganz in der Nähe des Hermannplatzes. Sport- und Kochkurse, Yoga und Tanz, all das macht natürlich auch durstig. Das hauseigene Café bietet die willkommene Erfrischung. Und dann geht es gleich weiter in den schönen, grünen Hof! Sowohl die Turnhalle als auch der Garten können für Geburtstagsfeiern gerne genutzt werden.

Wissmannstraße 31-42, Neukölln, Tel. 622 32 86, www.kindervilla-kivi.de, Mo, Mi, Do 16–18.30 Uhr, U-Bhf. Hermannplatz

Kinderwirtschaft

Bällebad, Krabbelpodest, jede Menge Spielzeug: Für Papa und/oder Mama naht die Entspannungsphase, denn das Kind ist erst mal beschäftigt. Dieses Spiel- und Tob-Paradies ist aber auch ideal für die Geburtstagsfeier, wenn man mal keine Lust hat, eine Horde Schokoladenmäuler zu füttern, zu bespielen und hinter ihnen aufzuräumen. Das Team der Kinderwirtschaft kümmert sich gekonnt um Kuchen und Kakao – und natürlich um die Kinder. Aber nicht nur einmal pro Jahr, sondern auch über den Sommer.

Schreinerstraße 15, Friedrichshain, Tel. 42 02 52 59, www.kinder-wirtschaft.de, tgl. 10–19 Uhr, U-Bhf. Samariterstraße

Mullekater

Der Mullekater ist ein interaktives Spielzimmer. Eltern können mit ihren Kindern zum offenen Spieltreff vorbeikommen. Während die Kleinen vor sich hin spielen, können die Eltern in den gemütlichen Räumen entspannen. Als kleine Ergänzung gibt es noch ein sehr übersichtliches Angebot an Secondhand-Kleidung zum Stöbern.

Boddinstraße 12, Neukölln, www.mullekater.blogspot.de, Spieletreff: Di–Do 13.30–17 Uhr, U-Bhf. Rathaus Neukölln

MEHR KÖNNEN

Aquamarina – Schwimm- und Saunabad

Ob beim Babyschwimmen Vertrauen in das nasse Element gefunden wird oder beim Schwimmunterricht das Vertrauen ins eigene Können gewonnen wird – in der Pankower Schwimmschule gehen alle ins Wasser! Und danach mit den Eltern in die Kleinkind-Sauna. Der hauseigene Pool kann übrigens auch für planschende Geburtstage gemietet werden.

Neumannstraße 98b, Pankow, Tel. 471 67 30, www.aquamarina-berlin.de, Di 17–20 Uhr, Mi 11–13 Uhr, Do 16–19 Uhr, Fr 17–21 Uhr, Sa 16.30–20 Uhr, U-Bhf. Vinetastraße, Bus 250

Asprini Club im Aspria Spa

Das Aspria ist nicht irgendein Fitness- und Wellness¬club, immerhin geht hier sogar der Bürgermeister ein und aus. Neuerdings gibt es im As¬pria auch ein Angebot für Kinder ab zwei Jahren, das Asprini. Im Kinderturnkurs „Minisportler“ entwickeln die Kleinkinder mithilfe von tänzerischen und gymnastischen Elementen ein erstes Gefühl für Körperbeherrschung. Ein weiteres Angebot ist der Kurs „Singen und Tanzen“, der das Rhythmus- und Wahrnehmungsgefühl der Teilnehmer spielerisch schult. Je älter die jungen Fitnessfans werden, desto mehr Kurse stehen zur Verfügung – beispielsweise auch Schwimmen, Akrobatik und Judo.

Karlsruher Straße 20, Wilmersdorf, Tel. 890 68 88-35, -37, -76; www.aspriahotel.de; Mo, Mi, Do 9–13 + 15–19 Uhr; Di, Fr 9–13 + 15–20 Uhr; Sa+So 10–18 Uhr, S-Bhf. Halensee, Bus M19, M29, X10

Berliner Schwimm-Verband e. V.

Jeder Berliner Bezirk hat seinen Schwimmverein, in dem Kinder Wasserball, Synchronschwimmen oder Turmspringen lernen können – oder einfach nur ihr Seepferdchen machen. Wo es Angebote zum Baby- und Kinderschwimmen gibt, kann man beim Dachverband erfragen. Außerdem werden auf der Seite Veranstaltungen und Ausflüge veröffentlicht.

Landsberger Allee 201, Hohenschönhausen, Tel. 971 01 50, www.berliner-schwimm-verband.de, Mo, Mi, Do 8.30–16 Uhr, Di 13–16 Uhr, S-Bhf. Landsberger Allee, Tram M13, M16

Blaue Wolke

Das Kursangebot des Studios richtet sich vor allem an Eltern und Kinder in den ersten Jahren. Verschiedene Gruppenkurse wie Babymassage oder PEKiP fördern Begegnungen, Weiterentwicklung und kommunikativen Austausch. Zusätzlich gibt es auch Kompetenztraining wie den Kurs „Starke Eltern – Starke Kinder“, der Eltern bei Erziehungsfragen unterstützt.

Reichsstraße 7, Hofeingang, Charlottenburg, Tel. 0151/14 33 43 79, www.blaue-wolke-berlin.de, Öffnungszeiten programmabhängig, U-Bhf. Theodor-Heuss-Platz, Bus M49, X49, X34, 104

Glücksmama

Nach der Rückbildungsgymnastik suchen viele Mütter nach einem Aufbaukurs und genau diesen bietet das Glücksmama-Konzept (Foto oben). Zusammen mit dem Baby stehen Kräftigung, Ausdauer, Singen und Tanzen auf dem Programm. Das Freisetzen von Glückshormonen und die ganzheitliche und langfristige Begeisterung für Bewegung sind dabei nur einige der Ziele bei den Indoor- und Outdoor-Kursen.

verschiedene Orte in Berlin und Potsdam, Tel. 67 51 58 40, www.gluecksmama.de

Amitola_25021008_k_c_JanaWeidlich

EINKAUFEN

Alles fürs Kind

Es ist nicht einfach, einen Secondhand-Laden zu finden, in dem es nicht nach alten Klamotten riecht und der trotzdem nicht von Öko-Mode-Eltern überrannt wird. Alles fürs Kind ist aber ein Fall, wo die Balance gelingt. Hier finden Kunden neben gut erhaltenen gebrauchten Waren auch neue Restposten zu sehr günstigen Preisen. Und bei einigen Produkten wie zum Beispiel dem Holzspielzeug ist auf den ersten Blick kaum zu sagen, ob es schon gebraucht oder ganz neu ist. Neben Bekleidung, darunter einer großen Auswahl an Regenkappen, liegt ein besonderer Fokus auf Kinderzubehör wie Schwimmflügeln und -reifen oder Insektennetzen für das Kinderbett.

Charlottenburger Straße 142, Weißensee, Tel. 815 65 89, www.alles-fuers-kind-berlin.de, Mo–Fr 15–18 Uhr, vormittags nach Absprache, S-Bhf. Greifswalder Straße, Tram M4, M13, 12

Amitola

Mitten im schönsten Friedrichshain liegt dieser riesige Laden (Foto Mitte) voller gebrauchter Sachen für Kinder. Alle Waren – viele Anziehsachen und Schuhe – sind sehr gut erhalten und übersichtlich sortiert. In den Regalen hängen verschiedene Marken, sowohl H&M als auch Petit Bateau. Die Kunden zahlen etwas mehr als in anderen Secondhand-Läden, aber die sorgfältige Auswahl rechtfertigt den Preis (z. B. Strampler bis zu 10 €). Außerdem gibt es zahlreiche Spielzeuge und Gesellschaftsspiele, darunter den Spieleklassiker „Obstgarten“ von HABA. Und: ein Familiencafé.

Krossener Straße 35, Friedrichshain, Tel. 29 36 18 71, www.amitola-berlin.de, Mo–Sa 10–18.30 Uhr, bis Ende August an Samstagen 9–16 Uhr, bei Regen 9–18 Uhr, S-Bhf. Ostkreuz, Bus 240, Tram 21

Babybasar

Die Webseite ist ein privater Service und daher auch auf die aktive Mitarbeit der User und Userinnen angewiesen. Über eine einfache Suchmaske kann ein demnächst stattfindender Babybasar eingetragen werden, bei dem alles Wichtige rund ums Kleinkind den Besitzer wechselt. Die Suche selbst ist noch einfacher: Mithilfe von Datum und Postleitzahl sind nur wenige Klicks nötig, um die Termine zu finden.

www.babybasar.de

Hug & Grow

In erster Linie ist Hug & Grow ja ein Bekleidungsgeschäft für Babys und Kleinkinder. Aber Eltern haben noch so viele andere Fragen: Wie spaziere ich ohne Windelnwechseln durch die Stadt? Oder: Wie benutze ich ein Tragetuch? Coaches führen Mütter und Väter an die Problemlösungen heran. Hauseigene Kursräume trennen Lehrbereich von Einkaufsbereich. Letzterer beinhaltet ökologisch-alternative Artikel nicht nur für Babys, sondern auch für noch werdende und schon stillende Mütter. Strapazen des Einkaufs können dem Baby einfach wegmassiert werden. Was man hier übrigens auch lernen kann.

Kirchstraße 20, Tiergarten, Tel. 75 56 97 69, www.hug-and-grow.de, Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 11–16 Uhr, U-Bhf. Hansaplatz, S-Bhf. Bellevue, Bus TXL, 123, 187, 245

LOUyLOU – Made for kids and you

Bei LOUyLOU haben sich Leute zusammengetan, die wissen, für wen sie arbeiten – Mütter, studierte Pädagogen, Designer. Die Schlafwippe beispielsweise entstand, um ein besseres Umfeld für Babys zum Einschlafen zu schaffen. Außerdem sollen die Produkte sowohl Kindern als auch Eltern Freude machen. Die Reittiere sind gleichzeitig ein schönes Sofakissen; die Tragetücher gehen auch als Modeaccessoire durch. Wer selbst ans Werk gehen will, kann sich das Produkt auch als Nähset bestellen. Das alles ist komplett schadstofffrei und wird in Berlin hergestellt – zum Teil in sozialen Werkstätten.

Tel. 78 95 71 47, www.louylou.de, erhältlich bei schoener.waers.wenns.schoener.waer, Oranienstraße 58a (Kreuzberg)

Fotos: Mark Lehmann (oben), Jan Weidlich (Mitte)

WEITERLESEN:

Berlin für Kinder 3 bis 6 Jahre

Berlin für Kinder – 6 bis 12 Jahre

Berlin für Kinder – ab 12 Jahre   

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare