so war es bei paint präsentiert von mastercard priceless berlin

Berlin in Aquarellfarben mit Luis Felipe Urdapilleta

Am 12. Oktober bei sommerlichen 24 Grad und prallem Sonnenschein fand das vierte Paint Event dieses Jahres statt. Das Thema diesmal: Aquarell-Malerei.

Geleitet wurde der Kreativ-Workshop von Luis Felipe Urdapilleta. Der junge mexikanische Künstler lebt seit einigen Jahren in Berlin und malt vornehmlich mit Öl oder aber Aquarellfarben. Am letzten schönen Herbsttag dieses Jahres sollte es bei Paint präsentiert von Mastercard Priceless Berlin darum gehen, die herbstlich goldene Skyline Berlins in zarte Aquarellfarben zu tauchen. Die Location war stimmungsvoll und inspirierend zugleich: Auf dem Dach der Neukölln Arcaden in der Bar Klunkerkranich wurden Tische, Bänke und Kunstutensilien so arrangiert, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Blick beim Malen über die schöne Dachterasse schweifen lassen konnten.

Bilder

Für das leibliche Wohl sorgte die Crew des Klunkerkranichs mit Limonaden, Bier, Wraps und Milchreis mit feinem Fruchtpüree. Als der Workshop startete, stand die Frühherbstsonne schon etwas tiefer und tauchte den offenen Holzpavillonin goldenes Licht. Urdapilleta stellte sich vor und erklärte den Ablauf des Workshops. Zu Anfang zeigte er der Gruppe auf Übungspapier die Handhabung der Aquarellfarben. Wieviel Wasser ist nötig, um ein zartes Lila zu erzeugen? Wie arbeitet man mit unterschiedlichen Grüntönen, wenn man zum Beispiel einen Baum oder eine Pflanze malen möchte? Urdapilleta beantwortete die Fragen einiger Teilnehmer, danach konnte sich jeder an seinem eignen Malpult einrichten.

Im Laufe der folgenden drei Stunden entstanden unterschiedliche Werke. Einige nutzen die atemberaubende Aussicht als Inspiration, andere brachten abstrakte Formen zu Papier und spielten einfach nur mit dem breiten Farbspektrum, das durch das Malen mit Aquarellfarben möglich wird. Untermalt wurde das Treiben von stimmungsvoller Musik und zwischendurch stand man zusammen, aß und trank und tauschte sich aus.

Gegen 19 Uhr endete der vierte Paint Workshop dieses Jahres. Wer wollt, konnte die Aquarellfarben mit nachhause nehmen, um sich einem erneuten kreativen Schwung sofort hingeben zu können. Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer besprachen mit Urdapilleta noch ihre Bilder. Gegen halb acht war es dann Zeit für ein kühles Getränk in der warmen Abendsonne, die weitere hundert Berlinerinnen und Berliner an diesem Abend auf die Dachterasse in Neukölln gelockt hatte.

Der nächste Kreativ-Workshop findet erst in 2019 statt. Infos dazu folgen an dieser Stelle in Kürze.

Kommentiere diesen Beitrag