Berlins Beste

Berliner Sommerdrinks für die letzten Sonnentage: Kimchi Michelada, Rote-Beete-Limo und mehr

Sommer, Sonne, Sekt auf Eis? Nein, dieses Jahr probieren wir auch mal was anderes aus. Berliner Bars und Cafés haben sich nämlich in Sachen Sommerdrinks einiges einfallen lassen. Wir haben die besten Kreationen von ungewöhnlichen Klassikern bis verrückten Neuerfindungen für euch probiert.


Espresso Tonic

Sommerdrinks Espresso Tonic
Foto: Aida Baghernejad

Seit einigen Jahren geistert er auf den Getränkemenüs der ambitionierten Cafés der Stadt herum: der Espresso Tonic. Ist das ernst gemeint? Oh ja, und wie! Die Mischung aus frisch gebrühtem Espresso und eiskaltem Tonic Water ist so viel mehr als die Summe seiner Einzelteile und der beste Wachmacher für den Sommer.

Trinken könnt ihr ihn zum Beispiel hier:

  • Café 9 Eisenbahnstraße 43, Kreuzberg
  • Future Breakfast Böhmische Straße 46, Neukölln

Kombucha Spritz

Kombucha? Kennt man mittlerweile, das ist dieser fermentierte Tee, der so gesund sein soll. Und Spritz? Kennt man natürlich auch, das ist dieser italienische Aperitif, der direkt gute Laune macht. Aber wie passt beides zusammen? Gut – fragt man bei einigen der jungen innovativen Restaurants der Stadt nach. Im von uns so geschätzten Otto zum Beispiel gibt es den Sommerdrink der Stunde mit hausgemachten Kirschblütenkombucha und Gin vom Berliner Freimeister Kollektiv.

Trinken könnt ihr ihn zum Beispiel hier:

  • Otto Oderberger Straße 56, Prenzlauer Berg
  • Baldon Böttgerstraße 16, Wedding

Zaza’s Mary

Sommerdrinks von Geist im Glas
Der Zaza’s Mary (Mitte) verbindet den Bloody Mary mit Thai-Aromen. Foto: Geist im Glas

Bloody Mary? Pah, die kann doch jeder, scheint sich Aishah Bennett von der Bar Geist im Glas gedacht zu haben. Ihre Variante des Brunchklassikers knallt wie ein Schlag der Muay Thai-Weltmeisterin Zaza Sor Aree: die Der Wodka wurde mit den Gewürzen der thailändischen Tom Yum-Suppe gewürzt, abgerundet mit ein paar Spritzern Fischsauce, viel Limette und aufgefüllt mit Tomatensaft. Wer danach nicht wach ist, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Übrigens hat Geist im Glas noch einige andere ungewöhnliche Sommergetränke auf der Karte – Karottensaft mit Kurkuma-Ingwer-Gin gefällig? Oder Rote Beete mit Apfel-Sellerie-Wodka?

Trinken könnt ihr den Zaza’s Mary hier:

  • Geist im Glas Lenaustraße 27, Neukölln

Kimchi Michelada

Eine Kimchi Michelada bei Mr Susan. Foto: @oliver.fox_

Die Bar Mr Susan ist für ihre ungewöhnlichen Drinks bekannt – und ihr fantastisches Kimchi. Warum also nicht beides zusammenbringen für einen der besten (und verrücktesten) Sommerdrinks, die Mitte zu bieten hat?

Susans Version einer mexikanischen Michelada, Bier mit scharfer Sauce, Limette und Salz, wird aus einem Lager der eigenen Kollaboration mit der Reinickendorfer Mikrobrauerei Motel gemacht, dazu ein hausgemachtes Kimchi-Eis. Hin da!

Trinken könnt ihr den Kimchi Michelada hier:

  • Mr Susan Krausnickstraße 1, Mitte

Iced Turmeric Maple Coconut Milk

Australische Brunchkultur, mitten in Friedrichshain – finden wir gut! Und spülen unsere Avocado-Bacon-Rolls gerne mit diesem leckeren Kurkuma-Ahorn-Kokonusmilch-Mischung auf Eis herunter. Und gesund soll es auch noch sein!

Trinken könnt ihr die Iced Turmeric Maple Coconut Milk hier:

  • Tucker Brunch Bar Wühlischstraße 1, Friedrichshain

Rote-Beete-Limonade

Rote Beete-Limonade? Klingt verrückt, schmeckt wunderbar! Foto: Aida Baghernejad

Rote Beete als Limonade? Das funktioniert überraschend gut. Die natürliche Süße der erdigen knubbelige Knolle ist zusammen mit Minze und frischer Limette der perfekte Durstlöscher. Und passt hervorragend zu den israelisch-mediterranen Köstlichkeiten des Kitten Deli in Neukölln. Vielleicht sogar einer unserer Sommerdrinks des Jahres!

Trinken könnt ihr Rote-Beete-Limonade hier:

  • Kitten Deli Friedelstraße 30, Neukölln

Frosé

View this post on Instagram

Frosé Time

A post shared by Joyce Binneboese (@joyce_binneboese) on

Unter den Sommerdrinks ist Rosé sowieso einer der beliebtesten. Was also, wenn man ihn noch ein bisschen sommerlicher aufmacht, als… Frosé, also gefrorenen Wein? Etwa in der Form eines Frozen Margarita? Vor ein, zwei Sommern begannen mehr und mehr Bars und Restaurants, genau das auszuprobieren. Das Ergebnis? Köstlich!

In Berlin war da zum Beispiel das Lokal Beuster in Neukölln führend, die glücklicherweise bald wieder aus dem Corona-Schlaf erwacht. Und hoffentlich ihre Frosé-Maschine wieder anwirft!

  • Beuster Weserstraße 32, Neukölln

Boba Cream Cheese Milk Tea

Bubble Tea mit Creamcheese-Topping? Klingt verrückt, schmeckt unanständig gut. Foto: Dosha Teehaus

Bubble Tea, war das nicht dieses quietschsüße Kinderzeug, was dann irgendwie… Ja, genau. Der Hype war groß, dann folgte eine anti-asiatisch gefärbte Kampagne, dass die „Boba“ giftig sein sollen – was nicht stimmte – und plötzlich gab es keine Bubble-Tea-Läden mehr. Jetzt erleben wir eine wahre Renaissance des Bubble Teas, die uns high-end Bubble Tea-Lokale aus Taiwan und Korea nach Berlin spült.

Die mit Abstand beste Adresse, die ganz unbedingt auch Erwachsenen ans Herz zu legen ist, ist das taiwanesische Dosha Teehaus in Friedrichshain. Wenn man ihren Milchtee mit Tapiokakugeln und salzig-süßem Frischkäsetopping (mit wenig Zucker bestellen!) probiert, versteht man warum in Südostasien Bubble Tea so viel mehr ist, als ein Getränkehype.

Trinken könnt ihr Boba Cream Cheese Milk Tea hier:

  • Dosha Teehaus Boxhagener Straße 65, Friedrichshain

Sherbert

Sommerdrinks bei Rocket + Basil
Minze, Zucker, Essig? Im Iran der Durstlöscher schlechthin. Foto: Rocket + Basil

Zuckersirup mit Essig und Minze, aufgefüllt mit Wasser? Was in diesen Gefilden seltsam klingt, ist im Iran der Durstlöscher schlechthin. Das charmante persisch-britisch-australisch-berlinerische Deli Rocket + Basil hat den nahöstlichen Klassiker jetzt für Berlin aufgelegt. Und was kann man sagen – einer der vielleicht erfrischendsten Sommerdrinks.

Trinken könnt ihr Sherbert Sekanjabin hier:

  • Rocket + Basil Lützowstraße 22, Tiergarten

Espresso Martini

Espresso-Martini
Ein frisch gemixter Espresso-Martini kann Wunder bewirken. Foto: imago images/ZUMA Wire

Ja, das ist ein Klassiker – aber einer, den man gar nicht genug empfehlen kann. Der Legende nach wurde der Espresso Martini einst für Kate Moss erfunden, die nach einem Drink fragte, der sie sowohl aufwecken als auch ordentlich betrunken machen würde. Ob dieses Gerücht stimmt? Unklar – aber Berghaingänger*innen schwören auf die Mischung aus frisch gebrühten Espresso, Kahlúa und Wodka.

Trinken könnt ihr Espresso Martinis hier:

  • Berghain Am Wriezener Bahnhof, Friedrichshain
  • Würgeengel Dresdener Straße 122, Kreuzberg

Futschi

Futschi gehört zur Berliner Lebenskultur. Foto: imago/Schöning

Und zum Abschluss ein Berliner Original: der Futschi. Bietet ihn euren frisch zugezogenen Freund*innen an, füllt Touristen mit ihm ab, denn am Tresen vor einem Glas Futschi sind wir alle gleich. Prost!

Trinken könnt ihr den Futschi hier:

  • In so gut wie jeder Eckkneipe in Berlin!


Mehr Berliner Genusskultur:

Ihr mögt es lieber klassisch? Bestellt Berliner Weiße mit Schuss: Die Rückkehr des traditionellen Sauerbiers. Trinken mit Aussicht: Berlins beliebte Rooftop-Bars. Auch Bierfans werden in Berlin glücklich: 12 schöne Biergärten in Berlin – von Bierhof bis Prater.

Folgt unserem Instagramkanal @tipberlin_food!

Mehr über Cookies erfahren