Berlins Beste

Berlins beste Eisdielen

Kalt und lecker! Berlins Eisdielen bieten eine fantastische Auswahl an traditionellen und experimentellen Geschmackssorten

Jones Icecream, Foto: Julia Luka Lila Nitzschke

Aldemir Eis
Die Kiez-Eisdiele bietet zwar keine Sitzgelegenheiten, aber wer braucht die schon, wenn man gegenüber einen Park hat. Originelle Eissorten wie Ingwer, Kastanie oder Quark-Sesam werden am liebsten in dreifacher Ausführung genommen.

Falckensteinstraße 7, Kreuzberg, März bis Sept. tgl. 10–24 Uhr, Okt.–Feb. witterungsabhängig, www.aldemireis.de

Anna Durkes
Hier sollte man vor allem Mango oder Minz-Schokolade probieren. Wer sich aufgrund der großen Auswahl nicht entscheiden kann, dem wird ein Löffelchen zum Testen angeboten. Für viele das beste Eis der Stadt.

Graefestraße 80, Kreuzberg, tgl. 13–20 Uhr, www.annadurkes.com

Bandy Brooks
„Ein frisch gedrehtes Eis ist wie ein frisch gebackenes Brötchen“, erklärt Geschäftsführer Theo Vermeulen und spielt darauf an, dass das Eis bei ­Bandy Brooks täglich neu gemacht wird. Chrunchy Macadamia ist der Kassenschlager. Aufholen könnte ­diesen Sommer aber die immer beliebter werdende Sorte Mango ­Lassi. Tipp für Sparfüchse: Jeden Tag gibt es ein Eis zum vergünstigten Preis.

Friedrichstraße 96, Mitte, Tel. 20 96 23 23, Mai bis Sept. Di–Sa 10–22 Uhr, So+Mo 11–22 Uhr, Winter tgl. 10–20 Uhr, www.bandybrooks.com

Caramello
Das Caramello macht sein Eis komplett und zu 100 Prozent aus Bio-Zutaten. Besonders rahmhaltige Milch aus Brandenburg oder Pistazien direkt aus Sizilien – hier werden Zutaten verarbeitet, die auch Sterneköche in ihren Küchen verwenden. Ebenfalls willkommen sind Veganer, die sich über ein reichhaltiges Angebot freuen dürfen.

Wühlischstraße 31, Friedrichshain, Hauptsaison: So–Do 11–22 Uhr, Fr+Sa 11–1 Uhr, Nebensaison: tgl. 11–22 Uhr, www.caramello-eis.de

Cuore di vetro
In der kleinen Gelateria Cuore di Vetro werden neben den fantastischen Eissorten (Highlights sind die nicht zu süßen Sorbets aus frischen Früchten sowie das Dark-Chocolate-Eis) auch Antipasti angeboten.

Max-Beer-Straße 33, Mitte, Mo 12–23 Uhr, Di–Fr 9–23 Uhr, Sa+So 10–23 Uhr, www.cuoredivetro.berlin

Däri
Selbst gemachter Frozen Yogurt, frei von künstlichen Aromen und Emulgatoren, ist der Renner im Däri. Besonders beliebte Toppings sind Zupfkuchen, türkischer Honig oder Himbeerpüree.

Oderberger Straße 6, Prenzlauer Berg, 13–22 Uhr, www.daeri.de

Die Eismacher
Buntes Eis kann suspekt wirken – aber die Farben Grün und Lila zeugen hier von ungewöhnlichen Zutaten. Uve ist eine lilafarbene Süßkartoffel phillippinischer Herkunft. Pandan ist ein grünes Schraubendrehergewächs, das eine ganz eigene süße Note hat.

Körtestraße  10, Kreuzberg, tgl. ab 14 Uhr, www.eismacher-berlin.de

Die kleine Eiszeit
Die kleine Eisdiele ist schon lange eine Institution im Berliner Sommer und lockt noch immer zahlreiche Genießer in die Stargarder Straße. Nach wie vor stehen die Klassiker unter den Eissorten hoch im Kurs, da müssen sich Neuankömmlinge wie Weiße Schokolade/Pistazie schon anstrengen, um in die Waffel zu kommen.

Stargarder Straße 7, Prenzlauer Berg, Tel. 447 90 37, März bis Oktober tgl. ab 12 Uhr

Eis Dadalt
Echtes italienisches Eis von echten Italienern. Wer Geduld hat, sollte sich hier unbedingt in die Schlange stellen, denn die Mitarbeiter sind sehr freundlich, flott und können zu jeder Eissorte Informationen und Zutaten nennen.

Bölschestraße 94, Köpenick, Tel. 645 52 42, tgl. 10–22 Uhr

Eisbox
Das Angebot der meisten Sorbets mit Früchten richtet sich nach der Jahreszeit. Aber Schokoladen- und Espressosorbet gibt es ohne saisonale Einschränkungen. Alle Eissorten werden selbst produziert und haben Bio-Qualität.

Elberfelder Straße 27, Tiergarten, Tel. 54 48 46 52, Mo–Fr 14–21 Uhr, Sa 12–21 Uhr, So 12–20 Uhr, www.eisbox.eu

Eiscafé Mauritius
Neben den Klassikern gibt es auch ausgefallenere Eissorten wie weißer Kaffee und Rosenwasser. Wer es gerne mit Schuss mag, bestellt Birne-­Grappa, Campari oder Eierlikör. Alle Sorten sind übrigens glutenfrei und die Fruchteissorten, die alle als Sorbets hergestellt werden, ohne Lactose.

Theodor-Heuss-Platz 2, Charlottenburg, Mo–Sa ab 10–21 Uhr, So 12–21 Uhr (wetterabhängig)

Eismanufaktur
In der Eismanufaktur wird besonders Wert auf exzellenten Geschmack gelegt, und dass dieser Geschmack auch nur aus den verwendeten Grundstoffen kommt. Neben Milch- und Fruchteisklassikern finden sich hier laktosefreie und vegane Eissorten in den Vitrinen.

Karl-Marx-Platz 17, Neukölln, tgl. ab 12 Uhr, www.eismanufaktur-berlin.de

Eispiraten
Traumberuf: Pirat. Bei männlichen Kitagängern ist die Seeräuberei schwer angesagt. Da wirkt die von Totenköpfen geschmückte pechschwarze Markise der kleinen Eisdiele im Friedrichshain natürlich fast so ­anziehend wie eine goldene Taschenuhr für Captain Hook.

Grünberger Straße 85, Friedrichshain, Mo–Fr ab 14 Uhr, Sa+So ab 12 Uhr

Florida Eiscafé
Das Eis der Manufaktur ist Spandaus berühmtester Exportschlager. Der Ruf der mehr als 50 Eissorten strahlt seit Dekaden über die Bezirks­grenze hinaus. Das Traditionshaus ist eben authentisch: Das Team stellt das Eis und die Zutaten tatsächlich eigenhändig her, das Fruchteis ist frei von Lactose, Gluten und künstlichen Farbstoffen. Darum wirkt es ein wenig blasser als gewohnt. Die Gäste schätzen die außergewöhnliche Qualität, was zu langen Warteschlangen führt. Eine weitere Filiale gibt es in der Klosterstraße 15 in Spandau (tgl. 12-23 Uhr). Und Florida Eis gibt es mittlerweile auch im Lebensmittelhandel zu kaufen.

Altstädter Ring 1, Spandau, Tel. 36 40 35 50, tgl. 11–20 Uhr, www.florida-eiscafe.de

Fräulein Frost
Egal ob Pistazie, Weiße Schokolade mit roter Grütze oder Stachelbeere, das Eis beim Fräulein ist selbstgemacht und gut. Besonders beliebt ist die Diele bei jungen Familien, weshalb es zu Stoßzeiten am Nachmittag voll werden kann, aber anstehen lohnt sich!

Friedelstraße 39, Neukölln, Tel. 95 59 55 21, je nach Wetterlage tgl. ab 12 Uhr
Hokey Pokey
Wer auf ausgefallene Eissorten steht, ist bei Patissier Niko Robert genaurichtig. Hier kann man Apfel-Basilikum oder Butterkaramell mit Meersalz probieren. Zum Dahinschmelzen!

Stargarder Straße 72+73, Prenzlauer Berg, Tel. 0176-80 10 30 80, Frühjahr und Winter, tgl. 13–19 Uhr, Herbst und Sommer tgl. 12–22 Uhr, im Januar geschlossen, www-hokey-pokey.de

Jones Icecream
Das beste Eis dieser Stadt gab es bis dato nur als Food-Truck. Nun hat ­Gabrielle Jones – in ihrer Heimat Frankreich war sie einmal Patissier des Jahres – endlich einen eigenen Laden aufgemacht. Sogar die Eistüten werden im backsteinschlichten Ladenlokal mit der gläsernen Eiswerkstatt frisch gebacken. Das riecht man. Im Winter verspricht die Chefin Sorten wie Bratapfel oder Vanille & Laugenbrezel. Und im Sommer empfehlen wir: Grapefruit & Earl Grey und Greek Yogurt Strawberry Jam.

Goltzstraße 3, Schöneberg, Tel. 0171-833 57 80, Mo–Sa 12–22 Uhr, So 12–20 Uhr, Winter Mi–So 12–19 Uhr, www.jonesicecream.com

Mos Eisley
Vor einem Besuch auf dem Tempelhofer Feld sollte man sich auf jeden Fall im Neuköllner Mos Eisley noch ein Eis besorgen. Verarbeitet werden ausschließlich frische Zutaten, auf Aromenzusätze und Konservierungs-stoffe wird komplett verzichtet. Die Auswahl reicht von Käsekucheneis und Fruchtsorbets bis hin zu Eis mit Schuss, zum Beispiel mit Caipirinha-Geschmack. Außerdem im Angebot: Sandwiches und Kuchen.

Herrfurthplatz 6, Neukölln, Tel. 64 49 89 00, 23 93 94 60, tgl. ab 13 Uhr bis Sonnenuntergang, www.moseisley-gelateria.de

Rosa Canina
Von klassisch bis extravagant, aber immer mit sehr hohen Qualitäts­ansprüchen. Hier kommt der Eisgenuss ohne Aromastoffe aus, nur reinste Früchte, Gewürze und Schoko­laden finden den Weg in die kalten Kugeln und in unsere Bäuche.

Pasteurstraße 32, Prenzlauer Berg, Tel. 0163-808 20 02, April–Okt Mo–Fr 14–20 Uhr, Sa 11–20 Uhr, So 14–20 Uhr, www.rosacanina.eu

Vanille & Marille
Hier bekommt man nicht nur Eis in Becher oder Waffel, hier kann man auch riesigeBecher abgefüllte Spezialitäten mit nach Hause nehmen. So lassen sich Sorten wie original Madagaskar-Vanille, Walnuss-Feige oder Prosecco-Minze auch gemütlich auf dem Sofa verzehren. Das gilt auch für alles, was man in den Filialen in Steglitz, Tempelhof, Schöneberg und der Reichenberger Straße kaufen kann.

Hagelberger Straße 1, Kreuzberg, tgl. 11–23 Uhr, www.vanille-marille.de

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare