Festival

By The Lake

Trip-Hop statt Trillerpfeife: Pop-Pioniere und Newcomer vereinen – im Strandbad Weißensee: Das schaffen nur die Dänen von Efterklang mit ihrem Festival By The Lake

Foto: Thomas M. Jauck

Wie klingt ein Strandbad? Meist: nach Kinder­lärm. Nach marodierenden Teenie-Banden. Nach der nervigen Trillerpfeife des Bademeisters. Einmal im Jahr aber klingt zumindest das Strandbad am Weißen See anders. Dann nämlich, wenn das aus Dänemark stammende, in Berlin lebende Trio Efterklang zum „By The Lake“-Festival lädt.
Zum dritten Mal erweisen sich die Dänen als versierte Kuratoren: Krautrock-Ikone ­Michael Rother spielt neben Janka Nabay, der mit der Band The Bubu Gang sein Heimatland Sierra Leone auf die Poplandkarte bringt. Außerdem: Arthur-Russell-Interpretationen von Multiinstrumentalist Peter Broderick und Trip-Hop von Perera Elsewhere (Foto), die schon die Besucher des letzten Torstraßenfestivals mit ihrem Sound hypnotisierte. Klingt besser als plärrende Kids. Versprochen!

Strandbad Weißensee Berliner Allee 155, Weißensee, So 13.8., 14.30 Uhr, VVK 37,90 €

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare