Vietnamesisch

Con Tho in Kreuzberg

Das vegetarische Con Tho ist eher ein Augenschmaus

Foto: Chi Phan

Auf der Hasenheide ist unlängst der derzeitige Liebling aller Instagram-Influencer eingezogen: Con Tho heißt er, vietnamesisch für Hase – und die mümmeln bekanntermaßen nur Grünzeug. Der Gastraum ist mit großen Lampenschirmen warm ausgeleuchtet, Bambusstäben schaffen intime Rückzugsorte. Schönheit wird hier groß geschrieben – auch auf dem Teller. Spannend der Ansatz, vietnamesische Küche mit regionalen Zutaten zu verbinden. Porree und Thymian, Rosenblätter und Rosmarin, wo sonst Lemongrass, Fischsauce und Bananenblüten für eine negative Klimabilanz sorgen.

Bereits die „Kleinigkeiten“ (für faire drei bis sechs Euro) sehen allesamt aus wie kleine Kunstwerke. Beißt man jedoch in die gehypten Speisen, passiert wenig. Die Würze, die sonst vietnamesische Küche so ausmacht, fehlt. Eine Ausnahme sind die gefüllten Reismehlcrêpes (8,50 Euro). Ein großer Spaß, auch wenn die Füllung an quietschgelben Scheibenkäse erinnerte. An diesem Abend war rein gar nichts schlecht, doch wirklich begeistert hat nur die hausgemachte Limonade. Das ist dann doch eine magere Ausbeute für das Häschen von der Hasenheide.

Con Tho Hasenheide 16, Kreuzberg, Mo–So 12–0 Uhr, www.facebook.com/ConThoBerlin

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare