Zuhause bleiben

Corona-Virus: Der tip verzichtet auf Veranstaltungshinweise

Liebe Berliner,

die Stadt steht still, die meisten Theater, Museen, Clubs und andere Veranstaltungsorte haben geschlossen oder das Programm stark eingeschränkt. Das Corona-Virus breitet sich aus und die Ansteckungsgefahr steigt. Angesichts der aktuellen Situation haben wir uns entschieden, auf keine Veranstaltungen mit Publikum vor Ort mehr hinzuweisen, selbst wenn diese noch stattfinden sollten.

Leere Straßenzüge in Berlin. Das Corona-Virus versetzt die Stadt in den Stillstand.
Die Corona-Fälle häufen sich und Berlin steht still. Foto: Yevhenii Baraniuk/ Unsplash

Wir folgen damit den Vorgaben der Fachleute und empfehlen, auf unnötige soziale Kontakte zu verzichten. Als Stadtmagazin ist das genaue Gegenteil unsere eigentliche Aufgabe, doch jetzt sagen wir: Bleibt zu Hause!

Man kann Bücher lesen, telefonieren, Filme und Serien gucken und noch allerhand andere Dinge tun: etwa nachsehen, welche Konzerte, Bühnenstücke und mehr im Internet abrufbar sind. Und vielleicht ist ja hin und wieder ein Spaziergang oder ein Ausflug drin.

Auf unserer Webseite werden zugleich aktuelle Kommentare, Berichte und Reportagen erscheinen. Rund um Corona in Berlin aber auch zu anderen Themen, etwa wie wir alle den Stillstand erleben und was man trotz der Einschränkungen so alles mit sich selbst in Berlin anfangen kann. Wir befinden uns zweifellos in einer Ausnahmesituation. Die Lage ist ernst, aber wir werden auch das überstehen! Bleibt gesund und wascht Euch die Hände!

Eure tip-Redaktion


Nachdem Berlin quasi alle Veranstaltungen abgesagt und alle öffentlichen Örtlichkeiten dicht gemacht hat, haben viele viel Zeit. Wenn die Ticket-Rückgabe geklärt ist zumindest. Tolle Zeitvertreibe sind auch Bücher: 100 Berlin-Romane, die man kennen sollte. Wie Podcasts auf die Ohren gegen die 100 wichtigsten Berlin-Platten. Und wer wissen will, was so geht bei Corona und Berlin, sollte dieses Blog im Auge behalten.