Stadtleben und Kids in Berlin

Demonstration gegen den Ausverkauf der Stadt

Unter dem Motto "Wir bleiben alle – Mittendrin statt außen vor!" ruft ein breites Bündnis von Mieterinitiativen, Sozial-, Kultur- und Jugendeinrichtungen für den 22. September zu einer Demonstration gegen die Mieten- und Sozialpolitik auf

Mittlerweile scheint es kaum noch einen Berliner Bezirk zu geben, wo sich die Gentrifizierung alteingesessener Bewohner nicht bemerkbar macht. Zeitgleich werden soziale Einrichtungen wie z.B. Jugendfreizeitheime wegrationalisiert; gemeinschaftliche Projekte wie z.B. der Prinzessinnengarten in Kreuzberg erhalten keine Verlängerung des Mietvertrags. Der Kirche von unten (KvU) in der Kremmener Straße, die über 20 Jahre Treffpunkt der Offenen Jugend- und Sozialarbeit in den Arkona Höfen war, wurden zum Jahresende  die Räume gekündigt, weil der Eigentümer die Höfe in luxussanierte Eigentumswohnungen umwandeln will.
Auch die „Palisaden Panther“ aus der Palisadenstraße in Friedrichshain müssen nach dem Wegfall der Förderung für den Sozialen Wohnungsbau mit Mieterhöhungen auf bis zu 12Ђ pro Quadratmeter rechnen, was für einige Mieter eine Verdopplung der Miete bedeuten würde und damit den Verlust der Wohnung.

Die Geschichten ähneln sich, und sie häufen sich. Gegen diese unsoziale Politik regt sich aber auch immer mehr Widerstand. Wer von Sozialkürzungen oder Gentrifizierung betroffen ist, kann bei der für den 22. September einberufenen Demonstration lautstark (mit Rasseln, Pfeifen o.ä.) seinen Unmut äußern. Organisiert von 30 unterschiedlichen Initiativen bzw. Einrichtungen (u.a. Mieterinitiativen Kotti & Co, Wrangel-Initiative, Schokoladen) soll für den Erhalt von Freiräumen und gegen die zunehmende Vertreibung von Bewohnern aus ihrem Kiez und die Abnahme bezahlbaren Wohnraums demonstriert werden, der Ausverkauf der Stadt muss gestoppt werden.

Krach-Demo gegen den Ausverkauf der Stadt
am 22. September, 16 Uhr
Treffpunkt: U-Bahnhof Eberswalder Straße
Route: vorbei am Mauerpark, U-Bhf Rosenthaler Straße und Hackescher Markt in Richtung Stadtzentrum

Mehr Infos:
Route: http://wirbleibenalle.org/2012/09/15/demoroute/
Aufruf & UnterstützerInnen: http://wirbleibenalle.org/2012/08/24/aufruf/

PETITION FÜR DEN ERHALT DES PRINZESSINNENGARTENS

KAMPF UM DEN ERHALT VON BERLINS ÄLTESTEM SCHÜLERLADEN

BEDROHTES JUGENDZENTRUM MANEGE

Kommentiere diesen Beitrag