#FreiheitBerlin

Denk mal an Freiheit – Kunstinstallation vor dem Berliner Hauptbahnhof

Berlin lebt und liebt die Freiheit! – Mit diesem Satz bringt es Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller auf den Punkt. Müsste man Berlin nur eine Eigenschaft zuordnen, es wäre die Freiheit. Aus diesem Grund haben be Berlin und der Berlin Art Bang e.V. zusammen mit den GRAFT Architekten eine Installation konzipiert, die die Freiheit feiert. Mitten in der Stadt! Der riesige Schriftzug – oder viel mehr ein temporäres Denkmal – mit den von Künstlern aus aller Welt gestalteten Buchstaben wird bis zum 18. Juni vor dem Berliner Hauptbahnhof zu sehen sein.

Berlin Partner

Die Kunstinstallation wurde vom renommierten Architekturbüro GRAFT entworfen. Ab dem 08. Mai werden die einzelnen Buchstaben des Denkmals vorm Berliner Hauptbahnhof gestaltet. Daran beteiligt ist der “Berlin Art Bang e.V.” (Initiatoren von The Haus & Berlin Mural Fest), international bekannte Streetart-Künstler und Künstlerinnen und Menschen aus aller Welt, die ihre eigenen Entwürfe einreichen konnten. Das temporäre Denkmal wird bis 18. Juni vor dem Berliner Hauptbahnhof zu sehen sein.

Um die weißen Buchstaben des Wortes “FREIHEIT” mit Leben zu füllen, haben sich verschiedene Künstler und Künstlerinnen zusammengefunden: “Die Dixons”, “Klebebande”, “Gogoplata”, “Akte&Cren”, “El Bocho”, “Notes of Berlin”, “Case Maclaim”, “Amigo” und “Uhlig&Orbit”. Jeder einzelne Street Artist bringt seine ganz eigene Idee von Freiheit in die Umsetzung mit ein. Die Ideengeber für die Gestaltung des Wortes “BERLIN” stammen aus aller Welt, jede/r konnte seinen Designvorschlag einreichen. Für den Buchstaben “B” hat die “Berliner Morgenpost die Patenschaft übernommen, für das “I” das Stadtmagazine “tip und “zitty”.

Mehr Informationen finden Sie hier

 

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare