Essen & Trinken in Berlin

Flossentiere im „Fischschuppen“

Es ist nicht einfach eine Bude, wie man beim Namen vielleicht vermuten könnte.

Fischschuppen_monika_keiler_hipiEs ist eine Kombination aus Fischgeschäft und -restaurant mit natur­holz-getäfelten Wänden, einem großen Aquarium und an der Decke eine handgemalte Seekarte. Auch das Speisenangebot ist durchaus anspruchsvoll. Das Thunfischcarpaccio ist frisch und wird neben der Zitronenvi­nai­grette noch mit Sojasauce und Pfeffer gereicht. Letzteres muss aber nicht sein, denn allein die ölig-saure Vinaigrette und der pure Fischgeschmack sind genug. In diesem Friedrichshainer Restaurant wird auf Eigengeschmack der Flossentiere gesetzt und die kommen aus zertifiziertem, nachhaltigem Fischfang. Nur die frittierten Vorspeisen, zum Beispiel die Garnelen im selbstgemachten Spezialteig, haben vielleicht Fastfood-Charakter, rangieren aber mit der hausgemachten Aioli weit über Buden-Niveau.

Wer zum ersten Mal herkommt, sollte vielleicht die Fischplatte für zwei Personen versuchen. So bekommt der Fischliebhaber einen Überblick über das gesamte Angebot. Das Thunfischfilet wird von beiden Seiten nur kurz angegrillt, erinnert an ein medium gebratenes Steak und ist saftig und zart – so wie übrigens auch Dorade, Stör und Lachs, die schon bei Berührung zerfallen. Auch dabei wird auf pures Geschmackserlebnis gesetzt: Salz und ein wenig Pfeffer, Rosmarin und Knoblauch kommen mit auf den Grill – basta. Wer mehr Geschmack braucht, für den stehen die hausgemachte Remoulade und die scharfe Teufelssauce bereit, wobei Letztere mehr verspricht, als sie hält. Einen kleinen Minuspunkt gibt es jedoch: Das Zitronensorbet als Nachtisch passt von der Idee her perfekt, doch scheitert es an der Umsetzung und kommt so gar nicht an die Frische der Fische heran.

Text: Marvin Purwin

Foto: Monika Keiler / HIPI

tip-Bewertung: Empfehlenswert

Fischschuppen Boxhagener Straße 68, Friedrichshain, Tel. 0177-327 88 47, www.facebook.com/pages/Fischschuppen
S-Bhf. Ostkreuz;
Mo-Sa 10-22.30 Uhr, im Sommer auch sonntags; Speisen 4,20 bis 14,80 Ђ, Softdrinks ab 1,10 Ђ, Bier (0,3 l) ab 1,80 Ђ, Wein (0,1 l) ab 1,40 Ђ, Fl. Wein (0,75 l) ab 10,70 Ђ

Hartweizen in Mitte

Das Lokal in Mitte

Auberge Marйchal Ney in Mitte

45 in Kreuzberg

Brenner in Schöneberg

Wegner in Charlottenburg

P12 – P dodici  in Charlottenburg

Sauvage in Neukölln

Zunftwirtschaft in Tiergarten

Guten Morgen Franz in Mitte

East London in Kreuzberg

Franz in Zehlendorf

Neubau in Kreuzberg

Franz in Zehlendorf

Esszimmer in Mitte

 

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare