Berliner Koch

Der junge Ausnahmekoch Vadim Otto Ursus eröffnet ein Restaurant in Berlin

Ans Eingemachte: Vadim Otto Ursus hatte das kulinarische Berlin mit seinem Popup Otto begeistert. Nun eröffnet der junge Berliner in Prenzlauer Berg sein eigenes Restaurant

Foto: Vadim Henselder

Vadim Otto Ursus hat noch immer keinen Führerschein. Hat er nicht gebraucht damals nach seiner Kochausbildung, als sich er drei Jahre lang durch die Weltgeschichte kochen sollte, in Norwegen, auf den Faröer Inseln, in René Redzepis Noma Restaurant. Dann kam er zurück und verliebte sich neu, nicht nur in seine Heimatstadt Berlin, sondern in die Schorfheide. Ein Datschengrundstück bei Chorin wurde zur Laborküche. Es wird auch das kulinarische Herzstück des 19 Plätze kleinen Restaurant Otto werden, das der 27-Jährige nun in der Oderberger Straße eröffnen wird. Fermentierte Gemüse, nach japanischer Tradition angesetzte Saucen aus ausgekochten Fischkarkassen, selbstgereifter Schinken von einer Kuh aus der Nachbarschaft. Gut zwei Drittel seiner Produkte kommen von den Nachbarn und Freunden draußen auf dem Land. Wie sie nun nach Berlin kommen. Berlins dieser Tage am häufigsten herumgeraunter Koch hat ja, wie gesagt, noch immer keinen Führerschein.

Otto Oderberger Str. 56, Prenzlauer Berg, Mi–Sa ab 18 Uhr (ab 27.10.)