Berlins beste

Die besten Tipps zum langen Pfingstwochenende in Berlin

In Kreuzberg feiern Tausende den Karneval der Kulturen. Doch am langen Pfingstwochenende gibt es weitaus mehr interessante Veranstaltungen. Ein Überblick über spannende Konzerte, Stadtfeste und Sportveranstaltungen

Foto: Frank Loehmer

Kreuzberg
Karneval der Kulturen

Multi-Kulti-Umzug und -Fest: Nie war er so wichtig wie heute: der Karneval der Kulturen. Während in und außerhalb Europas rechte Gruppierungen Ausgrenzung und Hass säen, zeigt Berlins Karneval, wie bunt und attraktiv das Miteinander aller Bevölkerungsteile ist. Damit das auch so bleibt, setzen sich die 4.429 Akteur*innen für weniger Lärm, Müll und Stress ein. Heißt u.a.: 27 Lastenräder und Rikschas sind emissionsfrei unterwegs, unsoziales Verhalten soll angesprochen werden. 
Yorck-/ Ecke Großbeerenstraße (Start Umzug), Kreuzberg, So 9.6., ab 12.30 Uhr; Straßenfest: Blücherplatz, Kreuzberg, Fr 7.6., 16–24 Uhr, Sa+So 8.+9.6., 11–24 Uhr, Mo 10.6., 11–19 Uhr, www.karneval.berlin

Foto: Jeffrey Bossin

Tiergarten
Pfingstchoräle als Turmglockenspiel

Berlins „Glöckner“ heißt Jeffrey Bossin. Sein Instrument ist 33 Meter hoch. Im Carillon ist er Herr über das Turmglockenspiel. Am Pfingstsonntag und -montag spielt Bossin „umsonst & draußen“ Auszüge aus Mozarts „Zauberflöte“ sowie drei eigene Bearbeitungen von Pfingstchorälen. Anschließend bietet er Turmführungen an. 
Carillon John-Foster-Dulles-Allee, Tiergarten, So 9.6. und Mo 10.6., 15 Uhr, www.carillon-berlin.de

Foto: Andreas Schwarz

Hakenfelde
Ein inklusiver Lauf quer durch Spandau

Der zehn Kilometer lange „Run of Spirit“ ist ein besonderer Lauf. Er ist „inklusiv“, bietet Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, gemeinsam Sport zu machen. Es finden auch Läufe für Kinder und Jugendliche, barrierearme Läufe und eine Team-Staffel statt – Anmeldungen bis jeweils eine Stunde vor dem Start. Unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Wolfgang Bahro werden rund 1000 Läufer und Zuschauer erwartet
Johannesstift Schönwalder Str. 26, Spandau, Mo 10.6., ab 9 Uhr, Anm.: www.run-of-spirit.de


Kreuzberg
„Tangonacht“ im Ballhaus Walzerlinksgestrickt

Bis Pfingstmontag laden anlässlich des „6. Embrace Berlin Tango Festival“ zahlreiche Tanzveranstaltungen in der gesamten Stadt ein. Im Ballhaus Walzerlinksgestrickt gibt es seit mehr als 20 Jahren die „Tangonacht“. Normalerweise sonnabends, anlässlich des Festivals jedoch am Pfingstsonntag. Ab 22 Uhr kann auf zwei Floors getanzt werden. Letzter Tanz um 5.30 Uhr.
Ballhaus Walzerlinksgestrickt Am Tempelhofer Berg 7d, Kreuzberg, So 9.6., ab 19.30 Uhr, www.embrace-berlin.de


Pankow
„Jazz im Park“ mit Andrej Hermlin und „Die Zöllner“

Zum elften Mal findet „Jazz im Park“ statt. Auf der Wiese im Bürgerpark kommen am zweiten Juni-Wochenende die verschiedensten Bands open air zusammen. Mit dabei sind Andrej Hermlin und die Bigband „Die Zöllner“. Jazz, Soul und Bluesklänge bilden die Grundlage für das Familienfest, bei dem sich auch Pankower Künstler präsentieren.
Bürgerpark Pankow Wilhelm-Kuhr-Str. 9, Pankow, Sa 8.6. bis Mo 10.6., ab 11 Uhr, Karten kosten 6 Euro, www.pankow-feiert.de


Friedrichsfelde
Pfingstkonzerte im Terrassencafé Kakadu

Pfingsten wird im Tierpark am Sonntag und Montag ab 9.30 Uhr gefeiert. Die „East Star Band“ spielt Sonntag, die Jazz Combo der Landespolizei Brandenburg am Montag. Seit 55 Jahren kann zu Pfingsten den Konzerten gelauscht werden. Die Bühne steht im Terrassencafé Kakadu. Auf dem Weg dorthin begegnen Besucher Wisente und Stachelschweine.
Tierpark Berlin Am Tierpark 125, Friedrichsfelde, So 9.6. und Mo 10.6., ab 9.30 Uhr, Eintritt 14,50 Euro, erm. 7,50 Euro, www.tierpark-berlin.de

Foto: Frank-Peter Bürger

Britz
Weinfest und Klassikkonzert im Britzer Garten

Bereits zum 14. Mal wird das traditionelle Winzerfest im Britzer Garten ausgetragen. Den Besuchern wird eine weinselige Reise durch die schönsten Anbaugebiete Deutschlands – darunter Mosel, Pfalz und Rheinhessen – sowie anderer europäischer Länder geboten. Das Fest endet mit einem klassischen Konzert.
Britzer Garten Eingang Sangerhauser Weg, Britz, Sa 8.6. bis Mo 10.6., 12–21 Uhr, Eintritt 2 Euro, www.weinfeste-berlin.de

Foto: Schaustellerverband Berlin e.V.

Steglitz
„Steglitzer Woche“: Volksfest im Bäkepark

Die 67. Steglitzer Woche dauert noch bis Pfingstmontag an. Heute Abend lässt ein Höhenfeuerwerk den Himmel über dem Festgelände im Bäkepark farbenfroh erstahlen. Bereits zum 10. Mal kommen morgen Kleinkünstler zusammen, die „Steglitz neues Supertalent“ werden wollen (16 Uhr).
Bäkepark Steglitz Bus 285, bis Sa 8.6., 14–23 Uhr, So 9.6. und Mo 10.6., 14–22 Uhr, Eintritt frei, www.schaustellerverband-berlin.de

Foto: Zoo Berlin

Tiergarten
Musik und Affengeschrei im Zoo

Im Zoo wird die Tradition der Pfingstkonzerte seit mehr als 165 Jahren gepflegt. An beiden Wochenendtagen können Besucher ab 9.30 Uhr Musik unter freiem Himmel erleben. Die Bühne befindet sich im Zoo Restaurant – neben den Okapis.
Zoologischer Garten Hardenbergplatz 8, Tiergarten, So 9.6. und Mo 10.6., ab 9.30 Uhr, Eintritt 15,50 Euro, erm. 8 Euro, www.zoo-berlin.de


Wilhelmstadt
Pfingstkonzert am Wasser

Höhepunkt des dreitägigen maritimen Familienfestes ist das Pfingstkonzert „Wecken mit Blasmusik“ am Sonntag um 9 Uhr. Sehenswerter Abschluss beim heutigen Auftakt ist das Feuerwerk um 22.44 Uhr.
Scharfen Lanke Wilhelmstadt, Sa 9.6., 15–22 Uhr, So 10.6., 9–22 Uhr, Mo 11.6., 11–18 Uhr, Eintritt frei, www.partner-fuer-spandau.de


Neukölln
Bäckereiführung zum „Deutschen Mühlentag“
„Vom Korn zum Brot“, das können nicht mehr viele Bäckereien von sich behaupten. Doch es gibt sie, die Backstuben mit eigener Mühle wie etwa die Bio-Bäckerei Märkisches Landbrot. Beim „Deutschen Mühlentag“ am Pfingstmontag kann man bei einer eineinhalbstündigen Führung durch die Demeter-Backstube den Bäckermeistern über die Schulter schauen und Brot verkosten.
Märkisches Landbrot Bergiusstr. 36, Neukölln, Mo 10.6., 14 Uhr, Anmeldung per Mail: baumann@landbrot.de