Die peinlichsten Berliner: Face-Magazin

Face_CoverSpannender als der Heftinhalt war zuletzt die Seifenoper, die sich hinter den Kulissen abspielte. Herausgeber Mike Kuhlmey, der sich mit dem Projekt offensichtlich verhoben hatte und seine Mitarbeiter schon nach zwei Ausgaben nicht mehr bezahlen konnte, gab in einer schäumenden Pressemitteilung bekannt, dass er sich von seinem Chefredakteur Johannes Finke „wegen gravierender Fehltritte“ fristlos trennen musste. Der wiederum bestreitet, dass die Kündigung mit einer Uhr zusammenhängt, die bei einem Kundenbesuch verschwand und später an Finkes Handgelenk gesichtet wurde. „In Gänze eine wirklich sehr lustige Story“, erklärt Finke. Finden wir auch. Erzählen möchte er sie jedoch nicht.

Mehr über Cookies erfahren