Stadtleben und Kids in Berlin

Die peinlichsten Berliner: Kathrin Janert

Die Kita Geschäftsführerin hatte eine fragwürdige Idee zur besseren Sicherheit von Kindern

Eigentlich dürfte es nur wenige Kinder geben, die besser behütet sind als der deutsche Nachwuchs des 21. Jahrhunderts im Allgemeinen und die Kids der Kreativszene aus Berlin-Mitte im Besonderen.

Dennoch sehen manche an allen Ecken und Enden die Sicherheit der Kleinen gefährdet. Zu ihnen gehört Kathrin Janert, Geschäftsführerin der Kitas im Kirchenkreis Mitte. Sie hatte sich dafür eingesetzt, dass Kindergartenkinder aus der Zions-Kita nur dann an abholende Erwachsene ausgehändigt werden, wenn diese zuvor ihren Fingerabdruck per Scanner hinsichtlich ihrer Berechtigung checken lassen.

Sollte sich mal jemand in den Finger schneiden, könnte es künftig leichter sein, ein fremdes Konto zu räumen, als seinen eigenen Nachwuchs aus der Kita auszulösen.

Kommentiere diesen Beitrag