Bar

Die Stairs Bar in Wilmersdorf

Die Stairs Bar in Wilmersdorf nimmt ihren Namen wörtlich

Stairs

Ein Treppenwitz kommt meist zum falschen Zeitpunkt. Er ist der geistreiche Spruch, der einem zu spät einfällt. Dann nämlich, wenn man den Ort des Geschehens bereits verlassen hat, also sprichwörtlich bereits auf der Treppe steht. Die geistreichen Getränke der Stairs Bar kommen hingegen gerade richtig. Lange genug mussten Menschen südlich des Hohenzollerndamms ja auf eine elegante Trinkstätte warten. Geändert hat das der junge talentierte Bartenders Konstantin Hennrich. Dunkel ist der Raum hinter der distinguiert versteckten Klingel (und einige namensgebenden Treppenstufen) gehalten, aber doch hell genug, um eben die Treppe als Leitmotiv zu erkennen: als Flaschenregal, als Wandtapete, auch die Drinks in der Karte werden in Treppenoptik präsentiert. Es wird klassisch und ernsthaft gemixt. Wie wäre es mit einem „Mad in Pursuit“ aus Genever, Himbeerpüree, Veilchenlikör, Zitrus und Champagner? 11 bis 16 Euro kosten die Drinks. Wasser wird selbstverständlich dazu gereicht. Auch ein sorgfältig bestückter Humidor steht bereit. Im Hinterzimmer mit intimen Sitzgruppen ziert Street Art die Wände der Raucherbar, die trotz ihres Mottos auch barrierefrei erreichbar ist.

Stairs Bar Uhlandstr. 133, Wilmersdorf, Di–Do 18–2 Uhr, Fr–Sa 18–3 Uhr, www.stairsbar-berlin.com

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

[fbcomments]