Fast Food

Döner, Kebap und Co. in Berlin: Schöner Dönern

Nicht nur für alle, die nach dem Fine Dining im Sternelokal noch Hunger haben: Das sind unsere liebsten Döner- und Kebapläden der Stadt.


Doyum

Döner oder Schawarma bei Doyum
Dönerkünste bei Doyum. Foto: F. Anthea Schaap

Doyum ist mindestens die meistgefilmte Dönerbude der Stadt. Denn sie liegt sehr pittoresk mitten in der dystopischen Bebauung rund ums Kottbusser Tor. Darüber vergisst man gerne, wie gut der Döner von Doyum ist, nämlich salzig, bitter, scharf und fettig. Derart umfassend lecker ist er ein universelles Leibgericht.


Adana Grillhaus

Köfte bei Imren in Neukölln
Fleischberge für Kenner: Adana Grillhaus. Foto: Rojat Akopolat

Ins Adana – und rund um den Görlitzer Bahnhof gibt es gleich vier davon –, geht man wegen der unglaublich guten Lammkoteletts. Geht man nur vorbei, nimmt man sich Lamm-Köfte im schön säuerlichen Brotmantel auf die Hand.


Imren Grill

Am Drehspieß kommen alle zusammen: Ur-, Neuberliner*innen und Touristen. Wenn wir den besten Döner Berlins empfehlen sollten: ganz unbedingt Imren in der Karl-Marx-Straße, wo der Rinderspieß im Lammfett gegrillt und stets mit hausgemachter scharfer Sauce serviert wird.


Örnek

Dem Vernehmen nach trifft sich hier schon mal das Team vom Restaurant Ernst zum Mitarbeiteressen. Und wer die Qualitätsbesessenheit des jungen Ernst-Küchenchefs Dylan Watson kennt, weiß: das ist ein großes Lob. Auch wir waren begeistert, vor allem vom stadtbesten Lahmacun. Mittlerweile gibt es auch eine Filiale auf der Karl-Marx-Straße in Neukölln.

  • Örnek, Prinzenallee 80-82, Wedding, tgl. 9-0 Uhr
  • Örnek, Karl-Marx-Straße 109, Neukölln, tgl. 9-0 Uhr

Rüya Gemüse Kebab

View this post on Instagram

#businesslunch Berlin style. Danke für die Empfehlung @mynameisandong

A post shared by Patrick Ramberg Singler (@patrickrsingler) on

Der Name führt ungeübte Kebab-Kund*innen in die Irre: Dieser Gemüse-Döner vom Ernst-Reuter-Platz ist ein Hähnchen-Döner. Und zwar einer der besten Berlins.

  • Rüya, Otto-Suhr-Allee 19, Charlottenburg, tgl. 11-20 Uhr

Karun Bistro

Köfte – übersetzt heißt es so viel wie Gestampftes, also grob gewolftes Lamm – ist  auch ein Alltagsgericht der persischen Küche. Wir schätzen dafür diesen Laden in der sonst so asiatischen Kantstraße.
Weitere Filiale in der Pestalozzistraße.

  • Karun, Kantstraße 36, Charlottenburg, Mo-Fr 11-23 Uhr

Tadim

Mitten am Kottbusser Tor befindet sich das Tadim – hier hat man einen Ehrenplatz, um dem alltäglichen Treiben (oder auch Irrsinn) am Kotti zuzuschauen. Aber ganz davon abgesehen ist dieser Ort zwar für sein Lahmacun bedacht, aber auch der Döner aus Kalbfleisch ist zu empfehlen. Er kommt ohne große Experimente aus, sondern ist vielmehr aufs Wesentliche bedacht – Fleisch, Sauce, Salat. Für Puristen ein Muss!


Tekbir

Im Vergleich zu weithin, ja geradezu international, bekannten Dönerrestaurants und -imbissen in Berlin ist Tekbir auf der Skalitzer Straße verhältnismäßig unbekannt. Dabei hält der Laden schon seit mehreren Jahrzehnten die Stellung – und ist ein Geheimtipp unter Nachtschwärmer*innen und Kebabliebhaber*innen.


Restaurant Palmfilya

Im Wedding gibt es für viele Kebap-Fans nur eine Wahl: Restaurant Palmfilya. Seit über 20 Jahren wird hier Döner aus magerem Kalbfleisch gemacht, nach eigenen Angaben zeichnet das Restaurant auch für die Popularität des Dürum Döners, eine Variante mit dünnem Brot, verantwortlich.

  • Restaurant Palmfilya, Luxemburger Str. 1, Wedding,

Mustafa’s Gemüsedöner

View this post on Instagram

Gestern war Spider-Man da. Kam irgendwie als erster drauf sich oben anzustellen – haben ne Ausnahme gemacht. #schlange #uebersprungen #schlau #spidey #berlin #döner #gemüsekebap credit: © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH

A post shared by Mustafa's Gemüse Kebap (@mustafasgemuesekebap) on

Keine Dönerliste in Berlin könnte ohne Mustafa’s Gemüsedöner auskommen. Denn auch wenn die Schlange fast schon lachhaft lang ist und der Hype groß, ist der Döner immer noch eine Klasse für sich. Seit letztes Jahr die kleine Hütte am U-Bahnhof Mehringdamm aufgrund eines technischen Defekts ausbrannte, wird aus einem Imbisswagen einige Meter weiter verkauft. Übrigens werden hier auch Vegetarier glücklich!

  • Mustafa’s Gemüse Kebap, Mehringdamm 32, Kreuzberg, Mo-Do 10-2 Uhr, Fr 10-5 Uhr, Sa 11-5 Uhr, So 11-2 Uhr, www.mustafas.de

Nur Gemüse Kebap

„Komm & iss mich“🤤

Posted by NUR Gemüse Kebap on Tuesday, May 8, 2018

Unsere Kollegin schwört auf den kleinen Imbiss am S- und U-Bahnhof Hermannstraße: freundliches Team, schmackiger Döner mit Grillgemüse und Feta – was will man mehr?

  • Nur Gemüse Kebap, Hermannstraße 113a, Neukölln,

Öz Samsun

Viele Jahre lang galt Öz Samsun in Neukölln als der Geheimtipp unter Taxifahrern und auch heute ist das durchgehend geöffnete Restaurant so etwas wie die Berliner Version eines amerikanischen Diners. Egal wann man hineinstolpert, es gibt Tee, Ayran, feines vom Grill, eine der besten Linsensuppen der Stadt und natürlich Döner. Hier empfiehlt es sich, statt der üblichen mayobasierten Saucen nach Cacık, also türkischem Tsatsiki zu verlangen.


Mehr Berliner Genusskultur:

Türkische Küche „with a twist“ bietet Osmans Töchter in Charlottenburg. Berlin global: Ein Döner in New York. In Mitte zieht der Döner sein Hipsterkostüm an: Kebap with Attitude.

Folgt unserem Instagramkanal @tipberlin_food!

Mehr über Cookies erfahren