Bars & Kneipen

Drinks to go in Berlin: An diesen tollen Bars machen wir gern kurz Halt

Es ist ja nicht so, dass wir ohne Alkohol nicht zurecht kommen. Aber gerade jetzt, da es draußen wieder schöner wird und wir angesichts der Pandemie nicht ungestört in unsere Lieblingsbar können, sehnen wir uns doch ab und an nach einem guten Cocktail. Zum Glück sind Berliner Gastronom*innen ausgesprochen kreativ und haben schnell das „Fenster zur Straße“ entdeckt – und uns unsere Lieblings-Drinks einfach to go in den Becher geschüttet. An diesen Adressen machen wir gern Halt – und übrigens: Es gibt auch alkoholfreie Alternativen!

Hübsch angerichtet machen Cocktails doppelt so viel Spaß. Drinks to go sind dank Corona im Trend – und die Barkeeper*innen der Stadt müssen sich etwas weniger langweilen. Foto: mago/Westend61

Basalt

Papiertüte und drei Drinks in Flaschen mit Garnierung. Die Bar Basalt in Wedding bietet Drinks to go.
Barkultur für Zuhause: Bar Basalt. Foto: Tabea Mathern

Die freundliche, hoffnungs-grüne Weddinger Bar ist zwar geschlossen, ihre Drinks kann man trotzdem genießen, denn sie liefern ihre Kreationen jetzt aus. Wir empfehlen die Pakete mit mehreren Drinks zum Teilen… oder alleine Durchprobieren.

Basalt, Utrechter Str. 38, Wedding, Lieferung


Frau Luna

Spritz Aperol im Frau Luna, hier gibt es Drinks to go in Berlin
Es wird eine Weile dauern, bis wir wieder aus solchen Glasgläsern trinken können, aber auf die leckeren Spritz vom Frau Luna müssen trotzdem nicht verzichten. Foto: Frau Luna

Die charmante Aperitif-Bar Frau Luna ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und öffnet ihre Tore wieder für Drinks to go für Berliner*innen, darunter sechs (!) Varianten vom Spritz.

Frau Luna, Paul-Lincke-Ufer 44, Kreuzberg


BRLO Brwhouse

Der Biergarten des BRLO Brwhouse ist geöffnet für Takeaway. Drinks to go in Berlin
Industrieller Charme und ein Biergarten im Dornröschenschlaf: BRLO Brwhouse. Foto: Seren Dal

Na, vermisst ihr auch schon so ein richtig gutes Bier vom Fass? Keine Sorge, das könnt ihr immer noch trinken, und zwar im Hause BRLO. Und dazu Eis und Wurst essen. Oder Wurst und Eis.

Der tolle Biergarten der Brauerei muss zwar auf die Saisoneröffnung warten, aber bis dahin nehmen wir unser Bier (und Wurst, und Eis) mit auf einen Spaziergang durch den Gleisdreieckspark. Geöffnet sind sie derzeit jeden Tag.

BRLO Brwhouse, Schöneberger Str. 16, Kreuzberg, tgl. 12–19 Uhr


Club of Rhône im La Maison

Wir haben ja schon oft vom Café La Maison geschwärmt, aber kaum ein Wort über ihren „Club of Rhône“ verloren. Zu pre-Corona-Zeiten war das eine wöchentliche Veranstaltung mit Fokus auf den Weinen der französischen Rhône-Region. Dieser Tage ist daraus eine Pop-up-Bar vor den Türen des Cafés geworden, mit Wein, Spritz Aperol und mehr Drinks zum Mitnehmen. Santé!

Club of Rhône, im La Maison, Paul-Lincke-Ufer 17, Kreuzberg


Lost my Love to Italy

Ein Aperitivo und Antipasti to go – für unter zehn Euro! Damit wird die Torstraße quasi zur Riviera.

Lost my Love to Italy, Torstraße 165, Mitte


Mr Susan

Foto: Clemens Niedenthal

Und wir bleiben in Mitte: Susan von Mr Susan hat sich nach Ausbruch der Krise auf ihre Anfänge zurückbesonnen, als als Streetfood-Unternehmerin fantastisches Kimchi unter die Berliner brachte. Den gibt es jetzt wieder, zum Abholen aus ihrer ebenso wunderbaren Bar in Mitte, gemeinsam mit Drinks zum Mitnehmen. Immer Donnerstag bis Freitag, 15 – 20 Uhr. Frühling feiert Susan übrigens mit hausgemachter Eiscreme (natürlich mit einer gewissen Umdrehungszahl!). Eiscreme-Cocktails und liebevoll zusammengestellten Picknickkörben. Da steht einem kleinen Schwips im Monbijoupark nichts mehr entgegen!

Mr Susan, Krausnickstraße 1, Mitte


Geist im Glas

Seit 2012 ist der Geist im Glas eine verlässlich tolle und verlässlich späte Bar. Verdammt gute Drinks gibt es, gerne mit den kreativen Schnapsinfusionen. Am Wochenende öffnet die Bar früher, um die besten (Buttermilk-)Pancakes der Stadt zu servieren, mit gehaltvoller Dulce de Leche und mit Bourbon geblendetem Ahornsirup. Die gibt es jetzt als Mix für Zuhause, wie auch andere Gerichte – und die tollen Cocktails? Die gibt es jetzt zum Mitnehmen, na klar!

Geist im Glas, Lenaustraße 27, Neukölln, Bestellung vor 10 Uhr um am gleichen Tag zu trinken, vor 17 Uhr um am gleichen Abend zu trinken, Bestellungen frei Haus ab Bestellwert von über 50 €, Abholung zwischen 12–14 Uhr und 19–21 Uhr


Van Loon Restaurantschiff

Vom Restaurantschiff vor dem Urbankrankenhaus heraus werden Bier, Hugo, Aperol Spritz, Fish and Chips, Bratwurst verkauft. Und Kuchen. Und frisch geräucherter Fisch. Dem Picknick auf der Wiese steht also nichts mehr im Wege!

Van Loon Floating Kiosk, Carl-Herz-Ufer 5, Kreuzberg, tgl. 11–18

Über alle Osterfeiertage haben wir für Sie geöffnet! 🐣 von 11 bis 18 Uhr#staysafe #supportyourlocal #supportyourlocalberlin #osternberlin #takeawayberlin #lockdownfood

Posted by Die van Loon Restaurantschiffe on Thursday, April 9, 2020

Velvet

Strenggenommen bietet die tolle Bar Velvet keine Drinks to go, sondern liefert seine „Quarantini“-Boxen nach Hause. Aber es hält uns ja niemand davon ab, mit einem dieser sehr guten Drinks in der Hand durch die Straßen zu spazieren…

Velvet, Ganghoferstraße 1, Neukölln, Bestellung zB über Privatnachrichten auf Instagram


Lamm

Lammfromm bleibt man nach diesen Drinks sicher nicht: die Lamm Bar bietet ihre Cocktailkreationen in der Flasche an, à 15 Euro, Das reicht dann auch für zwei Gläser. Hicks.

Lamm, Wisbyer Straße 1, Pankow, Abholung Di– Sa 16–22 Uhr


Pavillon am Ufer

Der charmante kleine Pavillon am Paul-Lincke-Ufer versorgt Spaziergänger*innen mit Aperol Spritz, Kaffee, Bier, Waffeln… alles eben, was das Corona-Leben ein bisschen schöner macht.

Pavillon am Ufer, Paul-Lincke-Ufer 4, Kreuzberg, tgl. 9–18 Uhr


Stairs Bar

Das elegante Speakeasy in Charlottenburg füllt seine Drinks jetzt in Flaschen ab. Für den Haus- und Hofgebrauch. Oder als hochprozentigen Wegbierersatz.

Stairs Bar, Uhlandstraße 133, Charlottenburg, Auswahl aus sechs Drinks, ab 50€ Mindestbestellwert Lieferung frei Haus


Zyankali Bar

Ja, es ist natürlich nicht das gleiche, wenn man seine Drinks von der Zyankali Bar alleine trinken muss. Aber irgendwie passt es ja auch zur Gesamtwetterlage. Jetzt also Drinks wie Penicillin, Absinthdrinks und mehr to go in Kreuzberg oder geliefert in ganz Berlin.

Zyankali Bar, Gneisenaustraße 17, Kreuzberg, tgl. 15–21 Uhr, bei Abholung 30 Minuten Vorbereitungszeit einplanen https://bestellung.gastroguide.de/Zyankali%20Bar/201519


Bürkner Eck

Die Evolution der Berliner Eckkneipe mündete in die herrliche Bar Bürkner Eck. Jetzt kann man zwar dort nicht mehr versacken, aber die Drinks für Zuhause oder den Spaziergang durch Neukölln abholen, Lieferung ist ebenfalls möglich – und die Karte so lang, dass keine Wünsche mehr offen bleiben!

Bürkner Eck, Hobrechstraße 39, Neukölln, Lieferung von Dienstag bis Samstag von 18 – 21 Uhr in den Bezirken Kreuzberg, Neukölln und Mitte, https://buerknereck.simpleshop.com/


Locanda 12 Apostoli

So eine Fahrradtour zum Grunewaldsee kann ja ganz schön anstrengend sein, den Aperol Spritz vom 12 Apostoli hat man sich dann wirklich verdient. Pizza und Snacks vom Grill gibt es auch.

Locanda 12 Apostoli am Grunewaldsee, Hüttenweg 90, Dahlem, tgl. 12–18 Uhr


Fabelei

Die charmante Fabelei in Schöneberg bietet acht ihrer Signature-Drinks jetzt ebenfalls zum Mitnehmen an. Allerdings nur auf Vorbestellung!

Fabelei, Kyffhäuserstraße 21, Schöneberg, Lieferung am selben Tag bei Bestellung bis 15 Uhr


Bar in a Jar

Cocktails in Gläsern, Blick in Papiertüten mit abgepackten Einzelzutaten. Bar in a Jar bietet Drinks to go in Berlin an.
Cocktails stehen bereit für die Lieferung in der Bar in der Jar in Berlin Kreuzberg. Foto: imago images/Emmanuele Contini

Drinks to go in Berlin sind für Bar in a Jar, wie der Name es ja schon verrät, keine große Umstellung: sie bieten ihre Drinks sowieso am liebsten in Gläsern zum Mitnehmen an.

Bar in a Jar, Mariannenstrasse 29, Kreuzberg, Di–Sa, https://www.barinajar.shop/


Bateau Ivre

Zwar kann man nicht mehr vor dem Bateau Ivre sitzen und dem Myfest-Treiben zuschauen, aber die Drinks gibt es immer noch, jetzt eben to go. Der Kreuzberger Sommer ist noch lange nicht vorbei!

Bateau Ivre, Oranienstr. 18, tgl. 9–18 Uhr



Lieber Bier? Unser Redakteur Erik Heier hat ein Lob dem Spätbier gewidmet. Grundlage schaffen? Diese zwölf Restaurants und Betriebe haben noch für euch geöffnet. Selber kochen? Wir haben unsere Lieblingsköch*innen nach Rezepten gefragt: Bohneneintopf à la Lok 6 oder Carbonara wie von Mani in Pasta.

Mehr über Cookies erfahren