Orgel-Special

Duo Lauren Redhead & Alistair Zaldua

Dieser Kontraklang-Abend steht ganz im Zeichen neuer Orgelmusik, die schöne Emmaus-Kirche ist hierfür als Veranstaltungsort wie geschaffen

In Live-Konzerten konzentriert sich das Duo Lauren Redhead (Orgel) und Alistair Zaldua (Elektronik) auf das Zusammenspiel von Orgel und Elektronik, Klang und den räumlichen Gegebenheiten. Neben der Kombination von Orgel und Live-Elektronik binden Redhead und Zaldua die Technik der Live Notation in ihre Performances ein. Obwohl die Klänge von Orgel und Elektronik in Kompositionen des späten 20. und im 21. Jahrhundert selten zusammen eingesetzt wurden, können sie sich hervorragend ergänzen. Die Kombination beider Klangwelten enthüllt mitunter unerwartete Aspekte der Orgel als Instrument und des Raums, in dem sie gespielt wird.

Lauren Redhead, Musikwissenschaftlerin und Komponistin experimenteller Musik, legt in ihrem Schaffen den Fokus auf die sozialen Aspekte musikalischer Semiotik. Als Performerin konzentriert sie sich auf die Instrumente Orgel und Elektronik. Zusammen mit Alistair Zaldua veröffentlichte sie 2015 ein Album mit Duetten für Orgel und Elektronik auf dem label sfz.

Der vielseitige Komponist Zaldua hat bereits Musik für Soloinstrumente, Kammerensemble und Orchester geschrieben. Seine Arbeiten bestehen sowohl aus fest stehenden Partituren, als auch aus offenen Notationen. Neben seiner Arbeit als Komponist ist Alistair Zaldua auch als Dirigent des New Music Ensemble sowie als Dozent für Zeitgenössische Musik an der Universität Freiburg tätig.

Emmaus-Kirche, Lausitzer Platz 8a, Kreuzberg, Sa 25.11., 20 Uhr

Ab 19:00 Einlassmusik (Getränkebar geöffnet)

Alistair Zaldua: Blow Up (2011), Konzertinstallation
Lauren Redhead –Orgel Solo

Ab 20:00 Konzert

Mesias Maiguashca: Nemos Orgel (1972-1990)
Lauren Redhead: ingenga (2017)
Jesse Ronneau: diapason (2012)

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

[fbcomments]